Back
Back

20 Jahre Formel 1: Michaels Jubiläum in Spa

20 Jahre Formel 1: Michaels Jubiläum in Spa

Wenn Michaels Karriere mit einer Rennstrecke in Verbindung gebracht wird, dann fällt grundsätzlich der Name Spa-Francorchamps. Dass seine erfolgreiche Laufbahn am 25. August 1991 mit dem Großen Preis von Belgien begann, weiß heutzutage jedes Kartkind. In den vergangenen 20 Jahren entwickelte sich Spa zu Michaels „Wohnzimmer“.

„Ich habe in Spa viele sehr schöne und interessante Dinge erlebt“, erinnert er sich. „Dort ist für mich quasi alles passiert, was passieren konnte – mein erstes Rennen, mein erster Sieg, mein siebter WM-Titel: das macht Spa für mich aus. Deswegen nenne ich Spa heute mein Wohnzimmer.“

Hinzu kommen die enormen Herausforderungen, welche die Traditionsrennstrecke an einen Rennfahrer stellt. „Eau Rouge, Blanchimont – die Strecke setzt ganz besondere Emotionen und Gefühle frei. Es war und ist eine wahnsinnige Bestätigung, dort ein Rennauto am Limit zu bewegen.“

Michaels erstes Formel 1-Rennen: Spa-Francorchamps 1991

Die Beziehung zwischen Michael und Spa begann in der Woche vor seinem Formel 1-Debüt. Erst am Donnerstagabend vor dem Rennen wurde ihm in einer schlaflosen Nacht in einem Bett einer Jugendherberge klar, dass er in wenigen Tagen sein erstes Formel 1-Rennen bestreiten würde.

„Als Mercedes-Sportwagenpilot half mir Mercedes-Benz damals beim Einstieg“, erinnert er sich. Michael sprang im Team von Eddie Jordan für Stammfahrer Bertrand Gachot ein, der das Cockpit wegen eines Angriffs auf einen Londoner Taxifahrer unfreiwillig räumen musste.

Dabei kannte Michael die damals knapp sieben Kilometer lange Strecke in Spa noch gar nicht – er war sie nur einmal auf dem Fahrrad abgefahren. Trotzdem schien es Liebe auf den ersten Blick zu sein: in seinem ersten Formel 1-Qualifying fuhr Michael sensationell auf Startplatz sieben. Sein Rennen endete jedoch viel zu früh: bereits nach wenigen hundert Metern fiel er mit einem Kupplungsschaden aus.

Michaels erster Formel 1-Sieg: Spa-Francorchamps 1992

Die F1-Welt schrieb den 30. August des Jahres 1992. Es herrschte typisches Ardennenwetter - kalt und nass. Ein Jahr war seit Michaels Formel 1-Debüt an gleicher Stelle vergangen. Diesmal kam er weiter als nur 500 Meter. In Runde 30 lag er auf Platz 3, vor ihm die Williams von Nigel Mansell und Riccardo Patrese, hinter ihm Benetton-Teamkollege Martin Brundle.

Dann die Schrecksekunde: Michael verpasste vor Stavelot die Kurve, rodelte durchs Kiesbett und Brundle ging vorbei. Ausgerechnet in diesem Moment schlug Michaels große Stunde. Bei seiner Aufholjagd auf Brundle erkannte er, dass dessen Reifen abgefahren waren. Also fuhr er an die Box, ließ seine Reifen wechseln und ging in Führung.

Nach 44 Runden, einer Stunde, 36 Minuten, 10 Sekunden und 721 Tausendsteln sah Michael das erste Mal als GP-Sieger die schwarz-weiß karierte Flagge. "Das war eine kuriose Geschichte, weil ich den Sieg dank eines Fehlers holte", erinnert er sich. "Es war schon ein tolles Gefühl da oben auf dem Podium, das musste ich erst mal wegstecken."

Michaels siebter WM-Titel: Spa-Francorchamps 2004

Spa-Francorchamps ist etwas Besonderes. Eine Herausforderung für Mensch und Maschine, eine der letzten echten Naturstrecken mit Mutkurven wie Eau Rouge und Blanchimont. Für Michael ist es noch mehr. Es ist der Ort seines GP-Debüts, der Ort seines ersten GP-Sieges, der Ort, an dem er sich immer wieder in die Geschichtsbücher eintrug. So auch am 29. August 2004, dem Tag, an dem er zum siebten Mal Weltmeister wurde.

Drei Safety Car-Phasen unterbrachen den nervenaufreibenden Grand Prix. Lange machte Michael Jagd auf den McLaren von Kimi Räikkönen, doch er fand keinen Weg vorbei. Aber auch Platz 2 reichte ihm zum fünften Titelgewinn hintereinander.

"Man kann nicht immer gewinnen, aber den Sieg habe ich in meinen Augen trotzdem erreicht, indem ich die Meisterschaft gewonnen habe", sagte er hinterher. "Es bedeutet mir sehr viel, ausgerechnet in Spa-Francorchamps meinen 7. Titel zu gewinnen. Das ist etwas ganz Besonderes."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome