Back
Back

250. Grand Prix für Mercedes Safety-Car

250. Grand Prix für Mercedes Safety-Car

Der Große Preis von Abu Dhabi war nicht nur das Saisonfinale 2010, sondern auch ein Jubiläumsrennen für Mercedes: Zum 250. Mal stellte Mercedes das offizielle Safety Car.

Das erste Safety Car kam in Magny Cours 1996 zum Einsatz. Es war ein Mercedes C 36 AMG - aber nicht irgendeiner. "Das war mein Dienstwagen", erinnert sich der heutige Safety-Car-Pilot Bernd Mayländer. Der C36 AMG wurde ihm damals im April ausgeliefert und Ende Mai wieder eingezogen. "Ich dachte schon, ich hätte in der ITC-Saison etwas falsch gemacht."

Tatsächlich wurde aus seinem Auto das spätere F1-Safety Car mit dem Kennzeichen S - BM 300. BM für Bernd Mayländer. Seitdem gab es insgesamt neun verschiedene Safety Cars von Mercedes-Benz. Das aktuelle Safety Car ist seit der Saison 2010 ein Mercedes SLS AMG.

Seit dem ersten Einsatz des Safety-Cars im Jahr 1996 kam es bis zum Abu Dhabi Grand Prix 2010 in 90 von 250 Rennen zum Einsatz - das entspricht 36% aller Grand Prix. In diesen 90 Rennen rückte das Safety Car insgesamt 135 Mal aus. Seit dem ersten Einsatz beim Frankreich GP 1996 wurden 574 von 15.528 Rennrunden hinter dem Safety Car absolviert. Das Safety Car legte dabei 2.853,9 km zurück, was 3,8% der kumulierten Renndistanzen von 75.657 km entspricht.

Alle AMG Safety Cars seit 1996
1996: C 36 AMG
1997-1999: CLK 55 AMG
2000: CL 55 AMG
2001/2002: SL 55 AMG
2003: CLK 55 AMG
2004/2005: SLK 55 AMG
2006/2007: CLK 63 AMG
2008/2009: SL 63 AMG
seit 2010: SLS AMG

Technische Daten: Safety Car 2010
Mercedes-Benz SLS AMG
Motor: 6,3 Liter V8
Leistung: 420 kW (571 PS)
Max. Drehmoment: 540 Nm
0 auf 100 km/h: 3,8 Sek.
Leergewicht: 1.620 kg
Gewichtsverteilung: 47:53 (vorn/hinten)
Getriebe: 7 Gänge
Gangwechsel: 100 ms
Bremsscheiben: Keramik, 402x39 mm (vorne), 360x32 mm (hinten)

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome