f1can2015jk1723988jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-22442C779upscalejpg

05.06.2015

Actionreicher Auftakt zum Montreal-Wochenende!

Trotz Regen am Nachmittag: Ermutigender Auftakt für MERCEDES AMG PETRONAS auf dem Circuit Gilles-Villeneuve in Montreal

  • Lewis erzielte in beiden Trainings die Bestzeit, Nico beendete das 1. Training am Vormittag als Zweiter, am Nachmittag wurde er Vierter
  • Am Vormittag bestand das Programm aus Versuchen mit wenig und viel Benzin auf den Prime-Reifen
  • Am Nachmittag stand bei einem engen Zeitplan im Trockenen die Analyse beider Reifenmischungen vor dem Einsetzen des Regens auf dem Programm
  • Lewis hatte bei nassen Bedingungen Aquaplaning in Kurve 10 und kam deshalb von der Strecke ab
  • Beide F1 W06 Hybrid Fahrzeuge setzten ihre zweite Power Unit in der Saison 2015 ein
Fahrer P1 P2
Lewis Hamilton P1 (1:16.212, 34 Runden) P1 (1:15.988, 22 Runden)
Nico Rosberg P2 (1:16.627, 38 Runden) P4 (1:16.440, 22 Runden)

Lewis Hamilton

Das Ende war nicht so toll, aber insgesamt war es ein guter Tag. Ich machte einige Fehler. Ich pushte zu stark und fuhr in der letzten Schikane über die Kerbs. Und dann war da natürlich noch das Ende: Wenn ich mir die Wiederholung ansehe, bin ich nicht so schnell gefahren. Aber es war wie Glatteis in Kurve 10. Das Auto hatte Aquaplaning und ich flog ab. Vielleicht war es nicht die richtige Entscheidung, raus zu fahren. Aber so wie sich das Wetter danach entwickelt hat, hat es unser Programm nicht beeinflusst. Mir geht es gut und es sieht so aus, als ob nur der Frontflügel beschädigt wurde. Das ist nicht das Ende der Welt. Im Trockenen fühlt sich das Auto richtig gut an. Unsere Long Run Pace war ermutigend. Ferrari scheint bei der Pace nachgelegt zu haben. Jetzt wird es interessant sein zu sehen, wie es morgen weitergeht. Aber ich bin mir sicher, dass wir immer noch stark sein werden. Es ist großartig, wieder in Montreal zu sein. Ich bin bereit für das Wochenende.

Nico Rosberg

Das war aus meiner Sicht ein ordentlicher Tag. Wir konnten für das Qualifying und das Rennen üben und alles lief gut. Gegen Ende der zweiten Session gingen wir noch einmal raus, um Starts im starken Regen zu trainieren. Aber die Bedingungen waren wirklich sehr schwierig. Ich weiß nicht genau, wo wir mit unserem Speed im Vergleich stehen. Aber Ferrari scheint auf jeden Fall eine Gefahr zu sein. Sie waren heute sehr schnell.

Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef

Ein Tag voller gemischter Gefühle, ein bisschen wie das Wetter. Wir hatten ein starkes erstes Training und sahen auf dem Prime-Reifen konkurrenzfähig aus. Im zweiten Training zogen wir unser Programm vor, um so viel wie möglich vor dem Regen fahren zu können. Wir konnten die beiden Reifenmischungen vergleichen und einige Runs mit viel Benzin fahren. Dadurch erhielten wir ein paar interessante Ergebnisse. Unsere Konkurrenten sahen bei ähnlichen Bedingungen ebenfalls stark aus. Das müssen wir heute Abend analysieren, um das Kräfteverhältnis besser zu verstehen. Wir schickten die Jungs noch einmal raus, um auf Intermediates Starts zu üben. Aber als sie rausfuhren, verschlechterten sich die Bedingungen stark. Dann hatte Lewis in Kurve 10 Aquaplaning und rutschte von der Strecke. Das Auto schien nicht allzu stark beschädigt zu sein. Wir werden es heute Abend reparieren und hoffen morgen auf einen runderen Tag.

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Der Vormittag verlief gut. Wir arbeiteten unser normales Programm ab, fuhren mit wenig und viel Sprit, achteten auf den Benzinverbrauch und ganz besonders die Bremsen. Im zweiten Training erwarteten wir nach ungefähr einer halben Stunde Regen. Deshalb absolvierten wir ein enges Programm auf beiden Reifenmischungen, um die Zeit im Trockenen bestmöglich zu nutzen. Abgesehen von Rennstarts konnten wir alle nötigen Daten sammeln. Als es anfing zu regnen, entschlossen wir uns dazu, noch einmal rauszufahren und einige Startübungen auf den Intermediate-Reifen zu absolvieren, da man diese zurückgeben kann, wenn man sie benutzt. Leider bekam Lewis Aquaplaning, als der Regen stärker wurde, und rutschte von der Strecke. Dadurch haben wir heute Nacht etwas Arbeit vor uns, um das Auto zu überprüfen und einige Teile zu ersetzen. Bis morgen sollte aber alles okay sein.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome