f12014gp01aushz10819jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-23382C2078upscalejpg

09.03.2015

Albert Park – Inside Line

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

"Der Winter fühlte sich sehr kurz an! Vor allem der Februar war mit zwölf Testtagen innerhalb von vier Wochen sehr anstrengend. Trotzdem freuen wir uns alle sehr auf das erste Rennen und die neue Saison. Das Team ist nach unserem Winterprogramm in guter Verfassung. Mit Blick auf den Speed und die Zuverlässigkeit scheint das Auto im Vergleich zum gleichen Zeitpunkt vor einem Jahr ein Schritt nach vorne zu sein. Jetzt hoffen wir auf ein gutes Ergebnis in Melbourne. Nach den Testfahrten herrscht von außen betrachtet sicherlich eine gewisse Erwartungshaltung an uns vor. Aber Rennen sind eine ganz andere Angelegenheit. Wir befinden uns in einem gnadenlosen Geschäft. Es gibt sehr viel zu tun und viel richtig zu machen, wenn man nach einem Rennwochenende mit einem starken Resultat abreisen möchte. Wir sehen nichts als selbstverständlich an. Für einen erfolgreichen Start in das neue Rennjahr müssen wir alle Vorbereitungen perfekt erledigen. Das betrifft die Spezifikation des Autos, die Lösung der Probleme, die wir im Winter entdeckt haben, sowie das Entstauben des Regelwerks, um uns wieder mit den nötigen Abläufen vertraut zu machen. Die Fahrer sind in guter Form. Beide sind voller Einsatzfreude und heiß darauf, den Kampf wieder aufzunehmen. Melbourne ist ein Rennwochenende, das jeder im Fahrerlager mag. Die Atmosphäre in der Stadt ist fantastisch. Überall sind viele Fans aus ganz Australien und allen Teilen der Welt. Wir freuen uns auf ein spannendes und hoffentlich erfolgreiches Wochenende. Jetzt ist die Zeit gekommen, zu der die Rennmannschaft auszieht, um im Namen eines Großteils des Teams, der in der Fabrik zurückbleibt, ihr Bestes zu geben. In das Design dieses Autos sind seit zwölf Monaten gewaltige Anstrengungen geflossen. Nun hoffen wir, dass wir die harte Arbeit aller Beteiligten in Brackley, Brixworth und Stuttgart belohnen können. Wir wollen ihre Innovationskraft und ihr Können auf die bestmögliche Art und Weise mit Ergebnissen auf der Rennstrecke demonstrieren."

Zeitplan

Session AEDT (Ortszeit) UTC (-11 h)
Training 1 12:30 - 14:00 01:30 - 03:00
Training 2 16:30 - 18:00 05:30 - 07:00
Training 3 14:00 - 15:00 03:00 - 04:00
Qualifying 17:00 - 18:00 06:00 - 07:00
Rennen 16:00 05:00

Renncharakteristiken (2005-2014)

Rennen mit Safety Car-Einsätzen 6 (Letzte: 2014)
Safety Car-Einsätze insgesamt 12
Safety Car-Wahrscheinlichkeit 55%
Sieger von der Pole Position 6
Höchste Startposition des Siegers P7 (RAI, 2013)
Wetter Wechselhaft

Hier erfahrt ihr mehr über den Albert Park Circuit.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome