Back
Back
  • 1

    Abschluss der Wintertests, nächste Station: Australien! Mercedes legt bei den Winte...

Mercedes legt bei den Wintertestfahrten insgesamt 1.190 Runden zurück

Mercedes-AMG Petronas Motorsport setzte am letzten Testtag der Wintertestfahrten 2019 seine Setuparbeiten am W10 fort und absolvierte dabei die letzten Testaufgaben der zweiwöchigen Saisonvorbereitung. Zudem sammelte das Team weitere Daten über die Aerodynamik. Danach konzentrierte es sich auf die Performance auf einer schnellen Runde. In diesem Zuge erzielten beide Fahrer ihre jeweils schnellste Rundenzeit während der Wintertests.

- Valtteri saß am Vormittag im Auto. Er sammelte Aerodynamik-Daten und arbeitete an der Qualifying-Performance

- Am Nachmittag übernahm Lewis das Steuer. Auch er arbeitete an Qualifying-Simulationen auf verschiedenen Reifenmischungen und fuhr ein ähnliches Programm wie Valtteri

- Der Mercedes-AMG F1 W10 EQ Power+ legte während der Wintertestfahrten insgesamt 1.190 Runden respektive 5.539 km zurück

- Mercedes-Benz Power Units absolvierten in der Saisonvorbereitung 2019 alles in allem 11.089 km (1.518 davon am letzten Testtag)

Valtteri Bottas

"Das war unser letzter Testtag in diesem Winter. Das nächste Mal, wenn ich den W10 fahre, sind wir bereits in Melbourne. Wir haben unsere Einsatzzeiten hier in Barcelona sehr effizient genutzt, viel gelernt und unsere Performance im Verlauf der beiden Testwochen gesteigert. Gleichzeitig haben wir gesehen, dass die Konkurrenz in diesem Jahr richtig hart ist. Aber wir freuen uns auf diese Herausforderung. Jetzt müssen wir weiter pushen und mehr Performance finden, wenn wir in Melbourne konkurrenzfähig sein wollen. Hinter uns steht ein starkes Team und wir haben in den vergangenen Tagen gute Fortschritte erzielt. Nun bleiben uns noch ein paar Tage, um am Auto zu arbeiten, in denen wir unser Bestes geben werden. Ich bin schon ganz heiß auf Melbourne!"

Lewis Hamilton

"Die letzten paar Tage waren sehr positiv: Ich hatte das Gefühl, dass wir durch unsere Änderungen Fortschritte erzielt haben. Dadurch haben wir ein klares Feedback erhalten, ob wir uns auf dem richtigen Weg befunden haben oder nicht. Es war schön, heute ein Gefühl für das Auto mit weniger Sprit zu bekommen und etwas mehr darüber in Erfahrung zu bringen. Der Tag hat mir richtig Spaß gemacht und ich habe auch ein gutes Gefühl für die Reifen bekommen. Wie jeder weiß, bin ich nicht der größte Fan von Testfahrten, aber alles in allem war es eine positive Woche für uns. Nichtsdestotrotz liegt noch viel Arbeit vor uns und wir sind noch lange nicht am Ziel angekommen. Es gibt noch viele Bereiche, an denen wir noch arbeiten. Aber wir befinden uns auf dem richtigen Weg."

James Allison

"Das war ein guter letzter Testtag. Wir haben einige Tage darauf gewartet, auf den weicheren Reifen zu fahren und uns das Auto in der Melbourne-Spezifikation anzusehen. Damit sind wir ziemlich zufrieden. Wir hatten bei beiden Fahrern eine gute Balance und beide sind konkurrenzfähige Rundenzeiten gefahren. Bevor es nach Melbourne geht, liegt aber noch viel Arbeit vor uns. Das Auto war an den vergangenen acht Testtagen sehr zuverlässig und wir haben in den beiden Testwochen stetig Fortschritte an der Performance sowie dem Setup erzielt. Gleichzeitig haben wir eine enorme Menge an Abläufen und Tests durchgeführt, die wir in Vorbereitung auf das erste Saisonrennen absolvieren müssen. Alles in allem war es ein sehr langer und anstrengender, aber letztlich auch erfolgreicher Test."

Ergebnis: Test - Tag 4

Pos Fahrer Team Zeit Runden
1 Sebastian Vettel (5) Ferrari 1:16.221 110
2 Lewis Hamilton (44) Mercedes-AMG Petronas Motorsport 1:16.224 61
3 Valtteri Bottas (77) Mercedes-AMG Petronas Motorsport 1:16.561 71
4 Nico Hülkenberg (27) Renault 1:16.843 51
5 Daniil Kvyat (26) Toro Rosso 1:16.898 131
6 Carlos Sainz (55) McLaren 1:16.913 134
7 Romain Grosjean (8) Haas 1:17.076 73
8 Daniel Ricciardo (3) Renault 1:17.114 52
9 Kimi Räikkönen (7) Alfa Romeo 1:17.239 132
10 Kevin Magnussen (20) Haas 1:17.565 94
11 Max Verstappen (33) Red Bull 1:17.709 29
12 Sergio Perez (11) Racing Point 1:17.791 104
13 Robert Kubica (88) Williams 1:18.993 90

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome