Back
Back
  • 1

    Auftakt in den zweiten F1-Wintertest 2019 in Barcelona Mercedes geht mit einem neu...

Mercedes geht mit einem neuen Aero-Paket in die zweite Testwoche

Mercedes debütierte in der zweiten und letzten Testwoche in Barcelona ein neues Bodywork-Paket. Das Programm des Teams konzentrierte sich auf erste Setuparbeiten sowie darauf, mehr über das neue Aero-Paket zu lernen. Aufgrund eines Problems mit dem Öldruck entschied sich das Team am frühen Nachmittag dazu, die Power Unit zu wechseln, was die Einsatzzeit von Valtteri beeinträchtigte.

- Lewis saß am Vormittag im Auto. Er sammelte Daten über das neue Aero-Paket und arbeitete am Fahrzeugsetup

- Valtteri bekam am Nachmittag einen ersten Vorgeschmack auf das neue Bodywork des W10. Sein Programm wurde jedoch durch ein Problem mit dem Öldruck beeinträchtigt

- Mercedes-Benz Power Units legten heute insgesamt 1.355 km zurück

Lewis Hamilton

"Heute war ein wundervoller Tag hier in Barcelona und es war großartig, zu sehen, dass noch mehr Fans an die Strecke gekommen sind. Wir konnten unser Programm durchziehen und das Auto fühlte sich relativ gut an. Es war eine Verbesserung im Vergleich zur Vorwoche – ein guter Schritt also. Die Reifen funktionieren bei den etwas höheren Temperaturen nun besser. Jetzt müssen wir alles analysieren und weiter pushen."

Valtteri Bottas

"Nach vier reibungslosen Tagen mit einer makellosen Zuverlässigkeit in der vergangenen Woche habe ich heute leider die meiste Zeit mit Warten in der Box verbracht. Der Grund dafür war, dass wir nach einem Problem mit dem Öldruck auf meiner ersten Runde die Power Unit wechseln mussten. Ich bin aber froh, dass wir trotzdem ein paar Runden fahren konnten. Das Team hat richtig gute Arbeit abgeliefert, um das Auto wieder auf die Strecke zu bringen. Es war wichtig, zumindest ein bisschen ein Gefühl für das neue Aero-Paket zu bekommen. Meine Einsatzzeit war natürlich nur sehr kurz, aber es scheint so, als ob wir uns verbessert hätten. Jetzt müssen wir uns heute Abend alles im Detail ansehen. Ich freue mich schon darauf, unser Programm morgen fortzusetzen."

James Allison

"Der Tag verlief heute nicht ganz wie erhofft. Wir sind zum ersten Mal mit dem Bodywork-Paket gefahren, mit dem wir wohl auch in Melbourne antreten werden. Aber leider haben wir zur Mittagszeit einen großen Teil des Tages durch ein Problem mit dem Öldruck verloren. Nichtsdestotrotz konnten wir davor und danach nützliche Arbeiten verrichten und herausfinden, dass sich das Auto mit dem neuen Paket etwas anders verhält. Jetzt freuen wir uns sehr auf einen problemfreien Tag morgen, um dann ein besseres Gefühl dafür zu erhalten, was damit möglich ist."

Ergebnis: Test - Tag 1

Pos Fahrer Team Zeit Runden
1 Lando Norris (4) McLaren 1:17.709 80
2 Pierre Gasly (10) Red Bull 1:17.715 136
3 Lance Stroll (18) Racing Point 1:17.824 82
4 Sebastian Vettel (5) Ferrari 1:17.925 81
5 Antonio Giovinazzi (99) Alfa Romeo 1:18.589 99
6 Alexander Albon (23) Toro Rosso 1:18.649 103
7 Charles Leclerc (16) Ferrari 1:18.651 29
8 Kevin Magnussen (20) Haas 1:18.769 131
9 George Russell (63) Williams 1:19.662 119
10 Daniel Ricciardo (3) Renault 1:20.107 77
11 Valtteri Bottas (77) Mercedes-AMG Petronas Motorsport 1:20.167 7
12 Lewis Hamilton (44) Mercedes-AMG Petronas Motorsport 1:20.332 83
13 Nico Hülkenberg (27) Renault 1:20.348 80

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome