Back
Back
  • 1

    BERICHT: Die Pace am Freitag in Sotschi vorgegeben Lewis und Valtteri führten ...

Lewis und Valtteri führten am Freitag die Zeitenliste in Russland an...

Was ist passiert?

- Lewis und Valtteri beendeten das erste Training auf den Plätzen drei und vier - hinter Ferrari-Pilot Sebastian Vettel und Red Bull-Fahrer Max Verstappen.

- Beide Fahrer erzielten ihre schnellste Zeit im ersten Training auf den Soft-Reifen: Lewis in 1:34.818 und Valtteri in 1:34.999.

- Lewis schloss das zweite Training auf Platz eins ab - nur 0,199 Sekunden vor Valtteri auf Platz zwei.

- Lewis fuhr eine Bestzeit von 1:33.385, Valtteri kam auf 1:33.585. Beide erzielten ihre schnellste Rundenzeit auf den HyperSoft-Reifen.

- Das Freitags-Programm konzentrierte sich auf dem Sochi Autodrom darauf, die Reifen-Performance zu verstehen und Aerodynamik-Upgrades zu testen.

Was haben wir gelernt?

"Heute war ein ordentlicher Tag, an dem beide Autos auf allen Reifen, die wir eingesetzt haben, stark ausgesehen haben", sagte der Technische Direktor James Allison.

"Der HyperSoft-Reifen ist wieder ein sehr guter, schneller Reifen für eine Runde, aber hier ist es nicht so klar wie in Singapur, ob er auch im Rennen so stark sein wird."

"Die Long Runs verliefen gut und wir sahen dabei konkurrenzfähig aus. Das Auto hat sich alles in allem gut verhalten - so weit, so gut."

"Jetzt freuen wir uns auf morgen und darauf, zu erfahren, ob alles aufgeht, wenn es darauf ankommt. "

Was wir zu sagen hatten

Lewis: "Sotschi zählte in der Vergangenheit eher zu meinen schwächeren Strecken, besonders im vergangenen Jahr. Deshalb habe ich viel daran gearbeitet, die Balance zu verstehen und herauszufinden, wo ich mich verbessern und dies ändern kann."

"So gesehen war heute ein guter Tag. Wir lernen bei jedem Rennen dazu und vor allem die letzten paar Rennen haben uns dabei geholfen, herauszufinden, auf welchem Fuß wir ins Wochenende starten müssen. Wir haben an diesem Wochenende weitere Upgrades dabei und Zuhause wird weiter hart gearbeitet."

"Es ist wirklich ermutigend, wenn man zu einem Rennen kommt, ein Upgrade erhält und weiß, dass wir zu diesem Zeitpunkt der Saison auch schon am nächstjährigen Auto arbeiten. Das motiviert mich noch mehr, das Beste herauszuholen. Heute war ein guter Tag für uns. Hoffen wir, dass es morgen so weitergeht."

Valtteri: "Das war ein guter Tag für uns. Auf dem Papier sieht es so aus, als ob wir konkurrenzfähig sein sollten - aber es ist erst Freitag."

"Meine ersten Eindrücke im Auto waren gut, allerdings haben wir noch etwas Arbeit vor uns. Auf dieser Strecke ist es schwierig, eine perfekte Abstimmung für jede Kurve hinzubekommen, da sich die Balance im Verlauf einer Runde verändert."

"Wir haben einige aerodynamische Upgrades für das Auto dabei, die gut funktioniert und mehr Grip gebracht haben. Warten wir ab, ob das dieses Wochenende ausreicht. Es scheint so, als ob Ferrari seine wahre Stärke noch nicht ganz gezeigt hat."

"Deshalb werden sie morgen wohl stärker sein. Ich glaube, dass es sehr eng zugehen wird. Entsprechend müssen wir morgen weiter pushen."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome