Back
Back
  • 1

    BERICHT: Kilometer abspulen in Bahrain Stürmischer Freitag in Bahr...

Stürmischer Freitag in Bahrain: Lewis Hamilton und Valtteri Bottas beendeten beide Freitagstrainings in den Top-5.

Was ist passiert?

-  Das erste Training fand bei trockenen und warmen Bedingungen statt. Die zweite Session fand am Abend bei kühleren Temperaturen statt.

-  Valtteri belegte im ersten Training Platz zwei. Er erzielte auf den weichen Reifen eine Zeit von 1:31.364 Minuten, insgesamt legte er 24 Runden zurück.

-  Lewis beendete das erste Training auf Rang fünf. Er erzielte seine schnellste Rundenzeit (1:31.272 Minuten) ebenfalls auf den weichen Reifen. Insgesamt fuhr er 21 Runden.

-  Das erste Training war weitestgehend nicht repräsentativ, da die Bedingungen ganz anders als zur Zeit des Qualifyings und Rennens waren.

-  Am Abend fuhr Valtteri unter dem Flutlicht des Bahrain International Circuit die drittschnellste Zeit (1:30.380 Minuten auf den superweichen Reifen). Der Finne spulte 31 Runden ab.

-  Lewis hing auf seiner schnellsten Runde mit den superweichen Reifen im letzten Sektor im Verkehr fest und musste sich so mit Platz vier begnügen. Seine Zeit: 1:30.472 Minuten. Insgesamt legte er im zweiten Training 32 Runden zurück.

-  Alles in allem erlebte das Team einen produktiven und weitestgehend problemlosen Tag in Bahrain. Dabei gab es in den beiden 90-minütigen Trainings viel zu lernen.

Was haben wir gelernt?

Obwohl das Team am Freitag einen arbeitsreichen Tag in Bahrain erlebte, gibt es vor dem Qualifying und Rennen noch viel zu tun.

Der Kampf an der Spitze scheint sich weiter zuzuspitzen. Entsprechend betont der Technische Direktor James Allison, dass wir noch mehr Pace finden müssen, um gegen unsere Gegner zu bestehen.

"Wir hatten heute keine Schwierigkeiten mit der Zuverlässigkeit und konnten unser Programm wie erwartet absolvieren. Dennoch war es aus Performance-Sicht nicht unser bester Tag", sagte er.

"Wir haben über Nacht und im Training morgen noch viel zu tun, um ein Auto zu haben, mit dem wir im Qualifying und am Sonntag mitkämpfen können."

"Die Basis ist in Ordnung, aber wir haben noch nicht den Vorteil gefunden, den wir in Melbourne hatten."

Was hatten die Fahrer zu sagen?

Lewis: ' Das war ein normaler Freitag, an dem wir unser gesamtes Programm absolvieren konnten.'

"Das war ein normaler Freitag, an dem wir unser gesamtes Programm absolvieren konnten. Es scheint zwischen allen Teams sehr eng zuzugehen und wir haben definitiv noch etwas Arbeit vor uns, um noch mehr herauszuholen und so vor den anderen zu stehen."

"Die Reifen haben sich hier seit Jahren nicht so gut angefühlt wie heute. Sie waren sehr stabil und zeigten wenig Abbau. Die Strecke ist großartig und es ist fantastisch, in der Nacht zu fahren."

"Die Gastfreundlichkeit ist hier absolut einzigartig. Es ist ein angenehmer Aufenthalt und ein klasse Ort, um zu arbeiten."

Valtteri: 'Dieses Wochenende ist schwierig, weil die Strecke sich von Session zu Session stark verbessert'

"Dieses Wochenende ist schwierig, weil die Strecke sich von Session zu Session stark verbessert. Das konnten wir schon heute erkennen. Du spürst mit jeder weiteren Runde mehr Grip und die Fahrzeugbalance verändert sich, sodass wir für das nächste Training und den nächsten Run immer Schätzungen vornehmen mussten."

"Morgen wird es genauso sein. Unser Hauptziel war es, die weichere Reifenmischung zum Arbeiten zu bekommen."

"Wir sind auf den superweichen Reifen fast die gleiche Zeit wie auf den weichen Reifen gefahren. Deshalb wird es morgen am wichtigsten sein, aus dieser Mischung alles herauszuholen."

"Das Auto fühlt sich in Ordnung an, aber wir müssen noch etwas Pace finden, besonders auf einer Runde. Es liegt also noch ein bisschen Arbeit vor uns."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome