Back
Back
  • 1

    BERICHT: Silberne erste Reihe unter dem Flutlicht Lewis stürmt in Abu Dhabi z...

Lewis stürmt in Abu Dhabi zu einer fantastischen Pole Position, Valtteri belegt Platz zwei

Was ist passiert?

- Lewis setzte im letzten Freien Training der Formel 1-Saison 2018 unter blauem Himmel und bei Sonnenschein die Bestzeit. In 1:37.176 Minuten belegte er auf den HyperSoft-Reifen P1, Valtteri kam in 1:37.933 auf P5.

- Lewis absolvierte 17 Runden während der 60-minütigen Session, Valtteri umrundete den Yas Marina Circuit 15 Mal.

- Im Qualifying kamen Lewis und Valtteri ohne Probleme bis in die Runde der letzten Zehn. Ihre schnellsten Zeiten im Q2 erzielten sie auf den UltraSoft-Reifen, auf denen sie auch das Rennen beginnen werden.

- Lewis führte nach den ersten Versuchen im Q3 das Feld an, Valtteri fuhr unter dem Flutlicht auf P3.

- Auf ihren letzten Runs im Q3 fanden beide Fahrer noch einmal Zeit: Lewis sicherte sich mit einer spektakulären Runde in 1:34.794 Minuten seine 83. Formel 1-Pole und die elfte in dieser Saison.

- Valtteri fuhr eine Zeit von 1:34.956 und sprang damit auf Platz zwei - damit starten zum siebten Mal in dieser Saison beide Fahrer des Teams aus Reihe eins.

Was haben wir gelernt?

"Wir gingen in der Hoffnung in den Tag, auf den UltraSoft-Reifen starten zu können und in der ersten Reihe zu stehen", sagte Trackside Engineering Director Andrew Shovlin. "Entsprechend glücklich sind wir natürlich damit, wie das Qualifying verlaufen ist."

"Wir haben über Nacht einige Veränderungen an den Autos vorgenommen und mit Blick auf unsere Pace im Training war das ein Schritt in die richtige Richtung. Wir waren bei den wärmeren Temperaturen definitiv glücklicher als am Freitag."

"Im zweiten Qualifying-Abschnitt hat uns die Pace der UltraSoft-Reifen überrascht. Wir hatten gedacht, dass es richtig eng werden würde, um damit durchzukommen. Aber Lewis hatte fast 1,3 Sekunden Vorsprung und das Auto funktioniert mit diesen Reifen eindeutig sehr gut."

"Jetzt hoffen wir, dass sich das morgen im ersten Stint so fortsetzen wird. Mit dem HyperSoft gestaltet es sich etwas kniffliger. Obwohl die Strecke am Abend relativ kühl ist, ist es immer noch schwierig, eine ganze Runde mit diesem Reifen zu fahren, ohne dass er im letzten Sektor überhitzt."

"Beide Fahrer sind im Q3 gute Runden gefahren und es war großartig, dass Valtteri auf seiner letzten Runde noch in die erste Reihe gefahren ist, während Lewis eine weitere fantastische Pole Position geholt hat. Wir sind uns bewusst, dass noch viel Arbeit vor uns liegt, um morgen den Sieg zu holen."

"Red Bull und Ferrari werden alles in ihrer Macht Stehende unternehmen, um uns daran zu hindern. Aber wir werden bis zur letzten Runde der Saison weiter angreifen, um das Jahr dann hoffentlich positiv abschließen."

"Außerdem möchte ich natürlich auch noch George Russell zum Gewinn des Formel-2-Titels gratulieren - gut gemacht, George!"

Was wir zu sagen hatten

Lewis: "Die Plätze eins und zwei sind ein großartiger Abschluss für das letzte Qualifying der Saison. Ich bin sehr stolz auf jeden Einzelnen bei Mercedes. Ohne ihre Unterstützung hätte ich das nicht schaffen können und ich bin wirklich stolz, Teil dieses Teams zu sein."

"Wenn wir uns die Performance des Teams an den Rennwochenenden in diesem Jahr ansehen - unsere Mechaniker, unsere Ingenieure, unsere Strategen -, dann haben wir alle die Messlatte noch einmal höher gelegt und wir treiben uns als Team weiter gegenseitig an."

"Das ist wirklich sehr inspirierend für mich. Es ermutigt mich, da rauszugehen und sie nicht hängenzulassen. Das Qualifying heute war fantastisch, es hat viel Spaß gemacht. Es lief recht rund, das Team hat richtig gut gearbeitet, um das Auto ins richtige Fenster zu bekommen."

"Es ist immer schwierig, sich auf seiner letzten Runde noch einmal zu verbessern, besonders, wenn deine erste Runde im Q3 schon recht gut gewesen ist. Aber ich konnte meinen Vorsprung noch einmal ausbauen."

"Morgen erwartet uns ein langes Rennen, in dem es noch viel zu tun gibt, aber ich bin mit dem heutigen Tag zufrieden. Jetzt möchte ich die Saison mit einem Erfolgserlebnis beenden, um damit den Grundstein für einen starken Start ins nächste Jahr zu legen."

Valtteri: "Das war eine großartige Leistung des gesamten Teams. Es ist beeindruckend, zu sehen, dass jeder auch nach dem Gewinn der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft in Brasilien noch weiter auf dem höchsten Level arbeitet. Alle freuen sich, hier zu sein und sind weiter voll motiviert."

"Ich hatte heute auf die Pole spekuliert, aber Lewis ist erneut ein außergewöhnliches Qualifying gefahren und ich konnte im Q3 leider nicht ganz so viel nachlegen. Nach meinem ersten Run im Q3 wusste ich, dass es noch Verbesserungsspielraum gab."

"Sowohl Lewis als auch ich haben noch Zeit gefunden, aber er konnte aus seiner Runde etwas mehr herausholen. Ich bin jedoch froh, dass mir im Q3 eine ordentliche Runde gelungen ist und dass wir für unser Team verdient mit beiden Autos in die erste Startreihe gefahren sind."

"Unsere Pace sah gut aus, aber es geht extrem eng zu gegen Ferrari und Red Bull. Deshalb müssen wir abwarten, wie es morgen im Rennen läuft. Im Rennen gibt es immer Möglichkeiten, um nach vorne zu gelangen. Somit werde ich auf meine Chance lauern und hoffentlich als Erster ins Ziel kommen."

Toto: "Dieses Wochenende stellte eine ganz besondere Herausforderung für uns dar: wir fahren hier nicht nur um Weltmeisterschaftspunkte, nachdem der Druck weg ist, steht für uns der Spaß am Rennfahren im Vordergrund. Entsprechend ist es etwas ganz Besonderes, dass Lewis und Valtteri beide in der ersten Reihe stehen."

"Es war also ein guter Samstag für uns. Lewis und Valtteri sind am Ende von Q3 großartige Runden gefahren, um etwas Luft zwischen Ferrari und uns zu bringen. Zudem haben wir den Vorteil, dass wir morgen im ersten Stint auf den UltraSoft-Reifen starten."

"Uns ist bewusst, dass wir einen guten Start sowie eine starke erste Runde benötigen - und selbst danach wird es ein langes Rennen, das den Reifen sehr viel abverlangen wird."

"Wir haben die Energie im Team hochgehalten und jetzt möchten wir diese fantastische Saison mit einem Erfolgserlebnis abschließen."

"Heute war auch ein richtig toller Tag für George Russell. Gut gemacht, George. Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Gewinn der Formel 2-Meisterschaft."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome