f1spa2015ww1766740jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-22672C1771upscalejpg

21.08.2015

Dramatischer Beginn des Belgien Rennwochenendes in Spa

  • Nico führte die Zeitenliste in beiden Trainings an. Lewis belegte jeweils Platz zwei
  • In der Anfangsphase des Vormittagstrainings stand Nico in Folge eines Motorproblems an der Box - danach fuhr er die Bestzeit
  • In der Nachmittagssession konnte Nico nach einem Reifenschaden nicht an der Schlussphase des Trainings teilnehmen
  • Das Team arbeitet mit Pirelli zusammen, um die Ursache für den Schaden herauszufinden
  • Beide Fahrer setzten im 1. Training die Prime-Reifen (Medium) ein. In der zweiten Session kamen die Prime- und die Option-Mischung (Soft) zum Einsatz
Fahrer P1 P2
Nico Rosberg P1 (1:51.082, 19 Runden) P1 (1:49.385, 19 Runden)
Lewis Hamilton P2 (1:51.324 ,24 Runden) P2 (1:49.687 , 23 Runden)

Nico Rosberg

Es ist gut, nach der Sommerpause wieder im Auto zu sitzen. Die Strecke ist fantastisch und unser Auto scheint erneut schnell zu sein. Es fühlte sich großartig an und ich war mit meiner Pace happy. Es war ein ganz schöner Schock für mich, als im zweiten Training mein Hinterreifen kaputt ging. Wenn man 300 km/h fährt und etwas schiefläuft, ist das ein schreckliches Gefühl. Ich dachte, dass ich in der Mauer landen würde. Ehrlich gesagt, war es pures Glück, dass es nicht so gekommen ist. Jetzt müssen wir gemeinsam mit Pirelli untersuchen, was passiert ist.

Lewis Hamilton

Insgesamt war es ein guter Tag. Wir hatten keine Probleme an meinem Auto, das Wetter war großartig und es hat viel Spaß gemacht, auf dieser Strecke zu fahren. Hier bleibt es nicht oft trocken. Umso mehr Spaß hat es gemacht, auf dieser flüssigen Strecke durch so großartige Kurven wie Eau Rouge zu fahren. Es war super, wieder hier zu sein. Das Auto liegt gut und es fühlte sich sehr natürlich an, direkt wieder an die Arbeit zu gehen. Das ist ein positives Zeichen. Nico ist sehr schnell. Somit liegt heute Abend noch Arbeit vor mir, um herauszufinden, wo ich etwas mehr Zeit finden kann. Ferrari und Red Bull scheinen hier ebenfalls näher dran zu sein als an den vergangenen Wochenenden. Es wird sicher eng und wir müssen auf den Kampf vorbereitet sein. Was gegen Ende des zweiten Trainings bei Nico passiert ist, war natürlich nicht gut, aber zum Glück blieb er unverletzt. Das Team wird sich das selbstverständlich mit Pirelli ansehen. Ich habe da keine Bedenken. Man muss Vertrauen ins Auto und die Reifen haben, um da rauszufahren und anzugreifen. Darüber denkt man nicht nach.

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Der heutige Tag begann relativ vernünftig. Das erste Training verlief mehr oder weniger nach Plan. Es gab nur ein kleines Motorproblem am Auto von Nico, welches das Team jedoch sehr schnell lösen konnte. Wir probierten einige Dinge aus, bevor wir im zweiten Training unser übliches Programm mit den Prime- und Option-Reifen absolvierten. Bis zu den Long Runs auf den Option-Reifen lief alles glatt. Dann hatte Nico einen Reifenschaden und sorgte damit für rote Flaggen im letzten Drittel des Trainings. Da wir nun nur noch mit einem Auto fahren konnten, entschieden wir uns dazu, bei Lewis nicht mit dem regulären Programm fortzufahren, bis wir das Problem verstanden hatten. Wir werden mit Pirelli hart daran arbeiten, um heute Abend herauszufinden, was geschehen ist und wie wir sicherstellen können, dass wir für den Rest des Wochenendes sicher weiterarbeiten können. Insgesamt waren beide Fahrer mit der Fahrzeugbalance zufrieden. Es ist schwierig, hier eine ganze Runde hinzubekommen. Denn die idealen Abtriebslevel unterschieden sich in den verschiedenen Sektoren rund um die Strecke. Unsere Pace war jedoch ermutigend. Wir werden allerdings wie immer genau auf unsere Gegner achten. Ferrari und Red Bull sehen an diesem Wochenende ganz besonders stark aus. Wenn wir bestehen wollen, benötigen wir eine gute Pace und müssen uns am Ende der langen Geraden verteidigen können.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome