Back
Back
  • 1

    EIGENE WORTE: Ich habe auf jeder Runde alles gegeben - Lewis Lewis Hamilton sagt, dass e...

Lewis Hamilton sagt, dass er beim Abu Dhabi GP alles gegeben hat. Er schloss seine WM-Saison mit Platz zwei ab.

'Es war beinahe perfekt'

Lewis ging von Startplatz zwei ins Rennen, behielt seine Position am Start bei und ging bei den Boxenstopps zwischenzeitlich in Führung. Im letzten Stint setzte er seinen Teamkollegen Valtteri Bottas stark unter Druck.

Während der Brite es haarscharf verpasste, die Formel 1-Saison 2017 mit einem Sieg abzuschließen, gab er zu, dass das Wochenende nahezu perfekt für die Silberpfeile verlief.

"Herzlichen Glückwunsch an Valtteri. Er hat heute unglaubliche Arbeit abgeliefert und mich abgewehrt", sagte er. "Ich habe auf jeder Runde alles gegeben."

"Das Überholen ist hier sehr schwierig. Sobald ich in den letzten Sektor kam, hatte ich Schwierigkeiten. Es war großartig, so ein Rennen zu erleben."

"Wir haben beide im gesamten Rennen nur einen Fehler gemacht. Ich verbremste mich in Kurve 17, er in Kurve 5. Aber davon abgesehen war es ein beinahe perfektes Rennen und er hat sich unter diesem Druck außerordentlich gut geschlagen."

"Für mich fühlt es sich wie ein Sieg für uns alle an. Es ist ein Mercedes-Doppelsieg und wir hatten ein starkes Wochenende gegen Ferrari. Im nächsten Jahr ist es wieder Business as usual, aber ich freue mich auf die Herausforderung."

'Ich freue mich auf harte Kämpfe'

Lewis glaubt, dass der Schlüssel zur Wende in diesem Jahr in der zweiten Saisonhälfte zu suchen ist, in der er konstanter das Maximum aus sich und seinem Auto herausholen konnte.

"In der ersten Saisonhälfte ging es etwas auf und ab mit Blick darauf, wie ich die beste Performance aus dem Auto herausholen konnte", erklärte er.

"In der zweiten Hälfte habe ich dann die Balance verstanden, an den meisten Wochenenden den Nagel auf den Kopf getroffen und das Potential des Autos und mir selbst konstant bestmöglich ausgenutzt. Das war die Wende für mich."

"In einem schwierigen Rennen übt man oft Druck aus, hofft darauf, dass man etwas mehr herausquetschen kann und der Fahrer vor dir einen Fehler macht."

"Beim Team ist es genauso: Du pusht bis ans Limit und quetscht alles aus dem Auto heraus. Aber dennoch muss das Auto zuverlässig sein und eine lange Distanz halten."

"In diesem Bereich war Ferrari nicht wie Mercedes. Nichtsdestotrotz freue ich mich auf die harten Kämpfe, die wir nächstes Jahr haben werden."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome