Back
Back
  • 1

    EIGENE WORTE: Lewis hat diesen Titel verdient - Valtteri Valtteri blickt auf seinen ...

Valtteri blickt auf seinen Kampf mit den Reifen und den fünften Titelgewinnen von Lewis zurück

'Ich freue mich schon auf den Kampf im nächsten Jahr'

Valtteri erlebte am Sonntag in Mexiko ein schwieriges Rennen. Mehr als Platz fünf war für ihn auf dem Autodromo Hermanos Rodriguez nicht drin.

"Ich habe versucht, das Beste aus dem Rennen zu machen", sagte er. "Gut ist, dass Lewis den Titel gewonnen hat."

"Er hat diesen Titel wirklich verdient. Es war erneut eine starke Saison von ihm, besonders in der zweiten Hälfte."

"Er hat schon großartige Leistungen in der Formel 1 erreicht und er hat noch viel Zeit."

"Er hatte ein großartiges Jahr und nicht sehr viele Rückschläge."

"Als ich keine Chance mehr auf den Titel hatte, versuchte ich, ihm dabei zu helfen, die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Aber ich freue mich schon auf den Kampf im nächsten Jahr."

Noch ist die Saison 2018 aber nicht vorbei, wie Valtteri betont: "Jetzt müssen wir sicherstellen, dass wir weiter pushen und auch die Konstrukteurs-WM gewinnen!"

In dieser liegt das Team nach Mexiko und vor den letzten beiden Saisonrennen in Brasilien und Abu Dhabi 55 Punkte vor Ferrari.

'Es war ein hartes Rennen'

Valtteri ging von Startplatz fünf ins Rennen und machte am Start Boden gut. Danach kämpfte er gegen den Reifenverschleiß und beendete den Grand Prix nach 71 Runden und drei Boxenstopps auf Rang fünf.

"Es war ein hartes Rennen", sagte er. "Der Start war noch relativ gut, aber danach hatte ich mit den Reifen zu kämpfen. Es war eine Herausforderung."

"Mehr war nicht möglich. Wir müssen sicherstellen, dass wir aus diesem Wochenende die richtigen Lehren ziehen. Wir waren nicht schnell genug und unsere Reifen haben zu schnell abgebaut."

Aber woran hat das gelegen? "Ich weiß es wirklich nicht. Wir haben nicht erwartet, dass die Reifen so fragil sein würden."

"Die Lebensdauer der Reifen war ziemlich schlecht. Wir haben am Ende drei Stopps gemacht, obwohl wir nur zwei vorhergesagt hatten. Ich habe versucht, die Reifen zu schonen, versucht, nicht zu viel zu rutschen, aber sie sind trotzdem abgefallen."

Die rasch abbauenden Reifen waren auch der Grund dafür, warum Valtteri noch einen dritten Stopps einlegte und auf HyperSopfts wechselte.

"Meine Reifen waren hinüber und es bestand kein Risiko, da Nico Hülkenberg eine Runde zurück lag", verriet Valtteri. "Die meisten Teams hatten etwas Schwierigkeiten, aber nicht so viel wie wir. Das müssen wir uns ansehen."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome