Back
Back
  • 1

    EIGENE WORTE: Lewis & Valtteri nach Österreich Lewis und Valtteri sprechen...

Lewis und Valtteri sprechen über Action auf der ersten Runde und wie sie zurückschlagen wollen...

'Wir werden gestärkt zurückkommen'

Trotz eines harten Tages nimmt Lewis einige positive Dinge aus Österreich mit. Schließlich zeigte sein W09 am Rennwochenende in Spielberg eine ermutigende Pace.

"Das Auto war das ganze Wochenende über großartig", sagte er. "Wir waren die Schnellsten, aber an jedem Auto einen Defekt zu haben ist sehr ungewöhnlich für uns, wir dürfen keine Punkte wegwerfen."

"Ich habe einen Grand Prix und 25 Punkte verloren und bin hinter Sebastian zurückgefallen. Das war ein harter Tag."

"Wir hätten an diesem Wochenende alle bessere Arbeit abliefern können. Es ist sehr selten, dass wir solche Ausfälle haben und es ist unglaublich ungewöhnlich, dass wir zwei davon an einem Wochenende haben."

"Aber wir müssen das Positive von diesem Wochenende mitnehmen, nämlich, dass wir die Schnellsten waren und hätten gewinnen müssen. Wir werden hart daran arbeiten, um am nächsten Wochenende in Silverstone zurückzuschlagen."

'Ich hatte durchdrehende Räder'

Valtteri konnte seinen Start aus dem Vorjahr nicht wiederholen, dennoch zeigte er vor Kurve vier ein beeindruckendes doppeltes Überholmanöver, womit er auf Platz zwei zurückkam.

"Ich hatte stark durchdrehende Räder am Start, dadurch habe ich einige Plätze verloren", erklärte der Finne.

"Es gab weniger Grip, als wir erwartet hatten. Aber ich konnte die Plätze vor Kurve vier wiedergutmachen. Das war gut."

"Es war wichtig, da das Überholen hier nicht gerade einfach ist. Ich hatte einen guten Windschatten vor Kurve vier und ging einfach außen vorbei."

"Das Auto fühlte sich stark an und wir lagen auf den Plätzen eins und zwei. Alles war noch drin. Es ist schade, dass wir daraus nichts machen könnten."

'Ich spüre den Schmerz'

Das Team erlebte einen schwierigen Sonntag am Red Bull Ring. Nach Valtteri fiel auch Lewis aus.

Aber aus diesen schwierigen Tagen lernen wir am meisten und Lewis ist überzeugt, dass das Team beim nächsten Rennen zurückschlagen wird.

"Jeder im Team verspürt den Schmerz", erklärte Lewis nach seinem Ausfall beim Österreich GP.

"Aber man muss es sich einfach ansehen, wir hatten so viele Jahre lang eine fantastische Zuverlässigkeit.

"So schmerzhaft es ist, wir sind alle Perfektionisten und wir müssen die Höhen und die Tiefen akzeptieren."

"Dies ist definitiv das schlimmste Wochenende für uns an das ich mich seit einer langen Zeit erinnern kann."

"Ich habe aber vollstes Vertrauen in mein Team, dass wir zurückschlagen werden."

'Das ist ein Witz'

Valtteris Pechsträhne setzte sich leider auch in Österreich fort. Er fiel mit dem Verlust des Hydraulikdrucks vorzeitig aus.

"Mein Pech fühlt sich wie ein schlechter Scherz an", sagte er. "Ich konnte nichts dagegen unternehmen."

"Wir müssen unser Bestes geben, damit das nicht noch einmal passiert, aber es war einfach sehr viel Pech. Es hat nicht sollen sein, und zwar viele Male in diesem Jahr, aber eines Tages wird es klappen. Wir werden zurückkommen."

"Zunächst müssen wir aber herausfinden, was das Problem war und warum wir Hydraulikdruck verloren haben. Daraus werden wir lernen, aber natürlich schmerzt es. Aber zumindest fahren wir schon am nächsten Wochenende wieder."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome