Back
Back
  • 1

    EIGENE WORTE: Lewis & Valtteri über Abu Dhabi Unsere Fahrer sprechen darü...

Unsere Fahrer sprechen darüber, dass sie das Jahr positiv abschließen möchten und wie sie 2018 einordnen

Seit dem fünften Titelgewinn von Lewis sind einige Wochen ins Land gestrichen und so langsam wird klar, was er für eine Leistung erreicht hat.

Lewis fällt es jedoch schwierig, seine Weltmeistersaisons miteinander zu vergleichen. Dennoch glaubt er, dass die Saison 2018 zu seinen bislang besten Leistungen in seiner Karriere gehört.

"Ich weiß nicht, hoffentlich weit oben", sagte er, als er danach gefragt wurde, diesen Titel unter den anderen einzuordnen.

"Um ehrlich zu sein, habe ich nicht wirklich viel darüber nachgedacht. Ich habe mich darauf konzentriert, die Saison stark abzuschließen."

"Aber es fühlt sich... ich habe kein so gutes Gedächtnis, aber es fühlt sich wie eines meiner besten Jahre an, an die ich mich erinnern kann. Mit Blick auf die Konkurrenz und auch die Leistungen."

Für Valtteri war die Saison 2018 eine harte, aber er ist heiß darauf, sich auf die positiven Dinge zu konzentrieren und so in die Winterpause zu gehen.

"Ich hätte definitive eine ganz andere Saison haben können", erklärte der Finne. "Es ist enttäuschend, jetzt zurückzublicken auf die Saison und zu sehen, wie es gelaufen ist, aber es gibt auch Positives."

"Während ich immer noch enttäuscht bin, kann es manchmal sehr schwierig sein, das Positiv zu erkennen, aber ich weiß, dass ich das im Urlaub erkennen werde."

"Es gab viele Rennen bei denen meine Performance mit Blick auf die Punkte und Positionen viel besser hätte sein können."

"Ich habe gesehen, dass meine Qualifying- und Rennperformances in diesem Jahr im Vergleich zu Lewis besser waren."

"Ich habe mich also gesteigert. Das ist positiv. Jetzt warten wir ein paar Wochen und sehen uns dann diese positiven Dinge an. Es gibt einige Punkte, die ich von meiner Seite aus nächstes Jahr verbessern möchte."

Das große Thema am Donnerstag im Fahrerlager war natürlich die Bekanntgabe, dass Robert Kubica 2019 sein Comeback mit Williams gibt. Lewis ist schon mehrfach in seiner Karriere gegen Robert gefahren und freut sich darauf, ihn wieder zu sehen.

"Ist Robert jünger oder älter als ich?", sagte Lewis scherzhaft während der FIA Pressekonferenz. Als man ihm sagte, dass Robert älter als er ist, antwortete er: "Oh, perfekt! Ich freue mich sehr, dass er zurückkommt, weil Fernando geht und ich dann der zweitälteste Fahrer im Feld gewesen wäre. Aber jetzt bleibe ich der drittälteste. Ich kann euch gar nicht sagen, wie froh ich darüber bin."

"Nein, es ist großartig. Ich bin schon in meiner Kartzeit gegen ihn gefahren, ich kenne ihn also schon sehr, sehr lange und er gehörte schon immer zu den talentiertesten Fahrern. Es ist großartig, gegen ihn Rennen zu fahren."

"In den vergangenen Jahren liegt eine richtig schwierige Zeit hinter ihm und es ist klasse, dass er die Chance erhält, wieder da zu sein und ich hoffe, dass er hart an seinen Stärken arbeitet und wieder in die Gänge kommt, so wie es in der Vergangenheit gewesen ist. Ich denke, es ist super für den Sport, dass er wieder mitfährt."

Valtteri freute sich ebenfalls darüber, dass Robert das Cockpit bei Williams erhalten hat: "Er ist eine Weile keine Rennen gefahren, deshalb wird es interessant, den Vergleich zu George zu sehen."

"Ich glaube, dass das Team ein hartes Jahr hinter sich hat und ich weiß, wie schwierig es ist, die Motivation und den Teamgeist aufrechtzuerhalten, wenn es so hart ist."

"Vielleicht bringt eine neue Fahrerpaarung etwas Positives mit sich, auf das sich jeder freut. Ich bin sicher, dass sie, beide Fahrer, voller Energie sein werden, um diese Chance zu ergreifen. Hoffentlich hilft das dabei, Williams dahin zurückzubringen, wo sie hingehören, denn da sind sie aktuell nicht."

Nach seiner dominanten Vorstellung im Vorjahr verbindet Valtteri gute Erinnerungen mit Abu Dhabi. Entsprechend ist er konzentriert darauf, die Saison ähnlich gut abzuschließen.

"Letztes Jahr hatte ich hier ein sehr starkes Wochenende", sagte er. "Es war der perfekte Weg, um die Saison zu beenden und in den Urlaub zu gehen. Ich glaube, es war ein Triple mit der Pole, dem Sieg und der schnellsten Rennrunde."

"Das ist immer schwer zu wiederholen, aber an diesem Wochenende gibt es nur ein Ziel. Es wäre schön, eine harte Saison positiv abzuschließen."

Gleichzeitig befindet sich Valtteri noch im Kampf mit Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen und Red-Bull-Fahrer Max Verstappen um WM-Rang drei. "Es wäre sicherlich besser, als Vierter zu werden. Es wäre nicht schön, zwei Ferrari-Fahrer zwischen Lewis und mir zu haben."

"So gesehen ist es noch möglich. Natürlich brauche ich ein perfektes Wochenende und Kimi darf kein starkes Wochenende haben."

"Es liegt also nicht nur in meinen Händen. Ich habe an diesem Wochenende nur ein Ziel, eine Aufgabe und darauf muss ich mich konzentrieren - das ist genug."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome