Back
Back
  • 1

    EIGENE WORTE: Lewis & Valtteri über Österreich Über Fahrzeug-Upgrades, kle...

Über Fahrzeug-Upgrades, kleine Abstände und den Red Bull Ring...

'Die ersten ernsthaften Upgrades'

Das Team hat für den Großen Preis von Österreich eine Reihe an neuen Teilen im Gepäck, auf deren Einsatz sich Lewis bereits freut.

"'Bislang gab es nicht viel Weiterentwicklung am Auto, deshalb ist das großartig", sagte der Brite.

"Ich wusste, dass die Jungs immer härter daran arbeiten und versuchen, für Qualität statt Quantität zu sorgen."

"Deshalb ist es fantastisch, dass wir an diesem Wochenende hier einige neue Teile haben und ich bin heiß darauf, sie auf der Strecke auszuprobieren. Das wird uns zweifelsohne in unserem Kampf helfen."

"Ich bin aufgeregt, denn wenn man etwas Neues am Auto hat, das wir in diesem Jahr noch nicht wirklich gesehen haben, dann ist es eines der ersten echten, ernsthaften Upgrades. Es ist großartig, damit zu fahren."

"Man spurt es in bestimmten Kurven auf Anhieb, man spürt die Verbesserungen. Ich freue mich darauf, das zu erleben und herauszufinden, wie diese Verbesserungen auf der Strecke ausfallen werden."

'Die Abstände sind sehr klein'

Valtteri ist ebenfalls heiß darauf, die neuen Upgrades auszuprobieren. Dabei betont er, dass in so einem engen Kampf an der Spitze jeder kleine Zeitgewinn absolut entscheidend sein kann.

"Ich hoffe, dass er groß ist, aber natürlich müssen wir das erst herausfinden", sagte der Finne. "Es ist ein ordentliches Upgrade, das wir brauchen, wie jeden kleinen Zugewinn in diesem Jahr. Ich freue mich darauf, es auszuprobieren."

"Der neue Motor war am vergangenen Wochenende positiv. Aber auch bei den Motoren sind die Abstände zwischen Ferrari und uns sehr, sehr gering."

"Ich habe nicht das Gefühl, dass wir die Oberhand haben, wie es bei Mercedes in den vergangenen Jahren beim Motor der Fall gewesen ist. Deshalb ist jede kleine Verbesserung eine Hilfe für uns."

"Das Team hat gut auf Situationen reagiert, wenn wir das Gefühl hatten, dass wir im Hintertreffen waren oder Schwierigkeiten hatten. Wir waren sehr stark darin, die Probleme zu lösen und während der Saison dazuzulernen."

"Sie haben wirklich hart an diesen neuen Upgrades gearbeitet. Das Entwicklungsrennen geht weiter und es wird sehr wichtig sein."

'Es ist immer noch eine massive Herausforderung'

Obwohl der Red Bull Ring eine der kürzesten Strecken im Kalender ist und die wenigsten Kurven aller Strecken aufweist, hält Lewis ihn nur schwer zu meistern.

"Wir liegen hier sehr eng zusammen, es ist eine sehr kurze Strecke", sagte er. "Alles wird viel enger als je zuvor zugehen."

"Ich erwarte, dass es eines der engsten Qualifyings in dieser Saison wird."

"Ich denke nicht, dass Österreich bislang zu meinen stärksten Strecken gezählt hat. Sie war aber gut für das Team."

"Die ersten beiden Sektoren sind recht einfach. Der Mittelsektor und der letzte sind hingegen etwas schwieriger."

"Es gibt nicht viele Kurven, deshalb ist es nicht gerade eine der komplexesten Strecken, aber es ist immer noch eine Herausforderung, da es hauptsächlich mittelschnelle oder schnelle Kurven sind."

"Je höher die Geschwindigkeit ist, desto präziser musst du beim Einlenken sein und bei der Auswahl deiner Referenzpunkte sowie des Scheitelpunktes. Es ist immer noch eine massive Herausforderung."

'Ich muss nach vorne blicken'

Nach der Enttäuschung von Frankreich hat Valtteri eine neue Seite aufgeschlagen. Er verspürt in Österreich nach seinem Vorjahressieg aber keinen zusätzlichen Druck.

"Ich blicke nur nach vorne", sagte er. "Ich muss eine neue Seite aufschlagen und weitermachen. Es war ein Fehler von Sebastian, den er zugegeben hat, und ich kann nichts mehr daran ändern. Ich muss nach vorne schauen."

"Es lastet nicht mehr Druck auf mir als im letzten Jahr. Du beginnst an jedem Wochenende von vorne, egal was in der Vergangenheit gewesen ist."

"Ich hatte im letzten Jahr ein gutes, starkes Wochenende in Österreich - sowohl im Qualifying als auch im Rennen. Ich habe auch gute Erinnerungen an 2014, als ich hier mein erstes Podium eingefahren habe."

"Ich mag die Strecke einfach, kann aber keine besonderen Gründe dafür nennen, warum sie mir liegt. Es sit einfach so, ich fahre gerne hier."

"Hoffentlich können wir hier so stark sein wie im vergangenen Jahr."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome