Back
Back
  • 1

    EIGENE WORTE: Monza zeigt wie fantastisch unser Sport ist - Toto Toto spricht über Teamwork,...

Toto spricht über Teamwork, Rennstrategien und die verbleibenden Rennen...

'Das Rennen ist erst am Sonntag'

Am Samstag galt es die Enttäuschung zu verkraften, nicht aus der ersten Reihe ins Rennen zu gehen. Aber die Punkte werden bekanntlich erst am Sonntag vergeben und dann schlug unsere Stunde.

"Das Rennen ist erst am Sonntag", sagte Toto. "Ich bin sehr stolz auf die Arbeit, die das Team zwischen Spa und Monza geleistet hat, die ganzen Jungs für Motoren und das Chassis."

"Wir verstehen das Auto und die Reifen besser. Wir haben bei der Performance zugelegt und obwohl es der Samstag nicht gezeigt hat, weil wir die Pole nicht holen konnten, hatte ich das Gefühl, dass wir in den vergangenen Tagen guten Arbeit geleistet haben."

"Das hätte ich auch gesagt, wenn wir nicht gewonnen hätten. Nichtsdestotrotz hatten wir am Samstag nicht das schnellste Auto, dafür aber am Sonntag."

"Wir hatten ein zuverlässiges Auto, das gut mit den Reifen umgegangen ist. Wir hatten keine Blasenbildung an den Reifen, wie es bei Ferrari der Fall gewesen ist, und beide Fahrer sowie das Team haben alles perfekt umgesetzt."

'Sie hat auch für Valtteri funktioniert'

Valtteri verlor am Start eine Position an Max Verstappen. Danach musste das Team etwas anderes versuchen, um ihn vor den Red Bull-Fahrer zu bringen.

Sie entschieden sich für einen langen ersten Stint, der dem Finnen die Führung einbrachte und gleichzeitig Lewis dabei half, den Rückstand auf Kimi Räikkönen zu verkürzen.

"Valtteris Strategie hat nicht nur Lewis geholfen, indem er Kimi hinter sich hielt, sondern auch Valtteri", erklärte Toto.

"Wir wussten, dass wir ihn lange draußen lassen mussten, weil er die Position schon an Verstappen verloren hatte."

"Wir mussten versuchen, zum Rennende den größtmöglichen Unterschied bei den Reifen zu haben. Das war seine beste Chance auf einen Podestplatz."

'Wir werden keinen Stein auf dem anderen lassen'

Das Team hat nun 25 Punkte Vorsprung in der Konstrukteurs-Wertung und Lewis führt die Fahrer-WM mit 30 Zählern Vorsprung an.

Dennoch sehen wir nichts als selbstverständlich an. Es liegt noch ein langer Weg vor uns und wir werden wie immer alles geben, um nach dem letzten Rennen ganz vorne zu stehen.

"Wir werden in Singapur und bei den verbleibenden Rennen alles geben", verrät Toto.

"Wir werden in den Werken in Brixworth und Brackley keinen Stein auf dem anderen lassen, um noch mehr Performance herauszuholen und wir reisen mit dem Ziel nach Singapur, um dort unser Bestes zu geben."

"Ob das für den Sieg ausreichen wird, weiß ich nicht. Aber wir werden in den nächsten sieben Saisonrennen voll attackieren."

"Das zeigt einfach, wie fantastisch unser Sport ist, es geht hin und her, zwischen Ruhm und Drama. Das sind die Zutaten für eine großartige Weltmeisterschaft."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome