Back
Back
  • 1

    EIGENE WORTE: Wir müssen nachlegen - Toto Toto blickt auf den 14. Sai...

Toto blickt auf den 14. Saisonlauf der Formel 1 in Italien voraus...

'Wir waren einfach nicht schnell genug'

Obwohl wir eine starke Punkteausbeute aus Belgien mitgenommen haben, war es offensichtlich, dass Ferrari dort die Nase vorne hatte.

"Wir sind nicht so aus der Sommerpause zurückgekehrt, wie wir es uns vorgestellt hatten. Das Rennen in Spa hat klar gezeigt, dass Ferrari auf dieser Strecke das bessere Auto hatte - sowohl mit Blick auf die Performance als auch den Umgang mit den Reifen", erklärte Toto.

"Schlussendlich waren wir einfach nicht schnell genug, um Vettel in Gefahr zu bringen, nachdem er die Führung auf der ersten Runde übernommen hatte."

"Das Positive ist, dass wir trotzdem mehr Punkte eingefahren haben als Ferrari. Das haben wir den starken Leistungen von Lewis und Valtteri sowie dem Pech von Räikkönen zu verdanken. Es ist jedoch klar, dass wir mehr Performance finden müssen, wenn wir auch weiterhin mehr Punkte als unsere Gegner sammeln wollen."

'Wir müssen die Ärmel hochkrempeln'

Die Formel 1 reist jetzt weiter zum Italien GP nach Monza. Dort erwartet Toto erneut ein hartes Wochenende. Aber das Team gibt alles, um das bestmögliche Ergebnis herauszuholen.

"Im Verlauf dieser Saison hat sich das Blatt zwischen Ferrari und uns einige Male gewendet. Entsprechend darf niemand etwas als selbstverständlich ansehen", sagte er.

"Wir müssen einfach die Ärmel hochkrempeln, uns darauf konzentrieren, unser Auto weiterzuentwickeln und von Rennen zu Rennen denken."

"Wir haben in Spa gute Fortschritte mit unseren neuen Motoren gemacht und wir müssen die Weiterentwicklung in den kommenden Wochen schnell vorantreiben."

"Jetzt konzentrieren wir uns auf das Rennen in Monza, das letzte in Europa und einen Grand Prix, bei dem durch tausende von Tifosi eine wahrhaft fantastische Atmosphäre auf den Tribünen herrscht. Im vergangenen Jahr haben wir in Monza einen Doppelsieg gefeiert."

"Niemand erwartet, dass es in diesem Jahr einfach wird und wir müssen nachlegen, um in Monza um den Sieg mitkämpfen zu können. Ferrari war zuletzt auf den Geraden beeindruckend schnell, was auf einer Strecke wie Monza sicherlich von Vorteil ist. Aber wir werden alles geben, um ihnen Paroli zu bieten."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome