sne18644jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-30112C938upscalejpg

31.10.2015

Erste Startreihe: Traumhaftes Debüt in Mexiko für die Silberpfeile!

  • Nico erzielt seine fünfte Saison-Pole, die vierte hintereinander, und die 20. in seiner F1-Karriere
  • Lewis komplettiert die erste Startreihe für die Silberpfeile auf Platz zwei - zum 13. Mal in dieser Saison
  • Beide Fahrer waren im 3. Training nur durch 0,014 Sekunden und im Q3 nur durch 0,188 Sekunden voneinander getrennt
  • Lewis absolvierte einen Run im Q1 (Prime), zwei im Q2 (Option/Option) und erneut zwei im Q3 (Option/Option). Nico fuhr zweimal im Q1 (Prime/Option), einmal im Q2 (Option) und zweimal im Q3 (Option/Option)
Fahrer P3 Q1 Q2 Q3
Nico Rosberg P1 P1 1:20.436, 10 Runden P3 1:20.053, 5 Runden P1 1:19.480, 8 Runden
Lewis Hamilton P2 P3 1:20.808, 7 Runden P1 1:19.829, 7 Runden P2 1:19.668, 8 Runden

Wetter: Bewölkt, teilweise sonnig
Temperaturen: Luft: 18-22°C Strecke:27-36°C

Nico Rosberg

Ich bin mit der ersten Hälfte des Wochenendes zufrieden und ich muss mich bei meinen Ingenieuren bedanken. Sie haben das Setup perfekt hinbekommen. Ich fühle mich großartig im Auto. Im Q3 fuhr ich eine ziemlich coole Runde, die ich im zweiten Run nicht verbessern konnte. Aber morgen kommt es drauf an und es wird ein toller Kampf um den Sieg zwischen den Top-5. Ganz besonders, da wir nicht viel Zeit hatten, um Long Runs zu üben. Sebastian und die beiden Red Bull sehen stark aus, aber ich bin zuversichtlich, dass unser Auto unter diesen Umständen bestmöglich vorbereitet ist. Auch möchte ich den Veranstaltern danken, die solch ein fantastisches Event organisiert haben. Die Stadien sind absolut phänomenal. Ich konnte das auf meiner Runde nach dem Q3 genießen und es war unglaublich. Ich freue mich sehr auf das Rennen.

Lewis Hamilton

Das war heute großartig da draußen. Es hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und die Zuschauer sind absolut fantastisch. Sie feuern uns pausenlos an. Das ist großartig. Der Grip auf der Strecke nahm zu, wodurch es mehr Spaß gemacht hat. Insgesamt war es ein ruhiges Qualifying, ohne viel Stress. Bei einigen Rennen macht die Pole einen echten Unterschied aus. Aber hier stört es mich nicht so sehr, Zweiter zu sein. Denn es ist ein sehr langer Weg bis zur ersten Kurve und ich habe vor, morgen gut zu starten. Die Strecke entwickelt sich weiter und verbessert sich Stück für Stück. Ich weiß nicht, ob es heute Abend regnen wird, aber wenn ja, dann wird die Strecke dadurch gesäubert und dann geht es morgen von vorne los - das wäre eine echte Herausforderung. Wir wissen nicht, welche Strategie die beste sein wird oder wie lange die Reifen halten werden. Aber all das finden wir morgen heraus! Ich freue mich auf einen guten Kampf, denn heute war es sehr eng.

Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef

Wow, man könnte kein besseres Drehbuch für das Rennen schreiben. Nico hat die Emotionen von Austin heute Nachmittag gebündelt und gut umgesetzt. Er war das gesamte Wochenende über stark, vom ersten Run an, und hat so seine vierte Pole Position in Folge eingefahren. Das war perfekte Arbeit von ihm. Es war ein enger Kampf gegen Lewis, der während der Session sehr schnell aussah. Angesichts des langen Weges bis zur ersten Kurve ist Platz zwei auch für ihn eine gute Ausgangsposition. Wir wissen, dass er entschlossen ist, seine Siegesserie fortzusetzen. Die Strecke ist knifflig und sehr rutschig und dadurch schwierig zu meistern. Uns erwartet morgen also ein spannendes Rennen, ganz besonders, wenn die Wettervorhersagen richtig liegen und es leicht regnen sollte. Es wird sicherlich unterhaltsam, den Jungs auf dem Weg bis zur ersten Kurve zuzusehen... und wie sie dort hindurchkommen. Vor dem Rennen gibt es viele Unbekannte, aber eines ist gewiss: Uns erwartet eine Mega-Atmosphäre mit mehr als 100.00 Fans auf den Tribünen. Dieses Wochenende fühlt sich wie eine Heimkehr an einen Ort an, den unser Sport niemals hätte verlassen dürfen.

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Das war ein fantastischer Kampf zwischen Nico und Lewis sowie eine starke Leistung von Sebastian im Ferrari. Es ist großartig, hier in Mexiko vor einem sehr spannenden Rennen in der ersten Reihe zu stehen. Das Aufwärmen der Reifen ist auf dieser Strecke eine echte Herausforderung. Deshalb war es der Schlüssel, ein Schema zu finden, das die optimale Rundenzeit auf dem Option-Reifen ermöglichte. Gleichzeitig sanken die Temperaturen während des Qualifyings, wodurch sich das Grip-Niveau im Q3 veränderte und sich niemand mehr auf seinem zweiten Run verbessern konnte. Mit unserem Auto war es der Trick, zwei harte Runden hintereinander zu fahren. Die zweite Runde war dabei die schnellere. Diese Taktik funktionierte bei beiden Fahrern und Nico setzte sich knapp durch. Vielen Dank an die fantastischen Zuschauer. Es war großartig, da draußen auf den Tribünen La-Ola – auch ‚Mexican Waves‘ genannt – zu sehen. Allerdings werden sie hier vermutlich nur als ‚Waves‘ bezeichnet!

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome