Back
Back
  • 1

    George Russell schließt ersten Test in der Saison 2019 ab George Russell führt die Ze...

George Russell führt die Zeitenliste am zweiten und letzten Testtag in Bahrain an

Am zweiten Testtag saß George Russell in Bahrain am Steuer des Mercedes-AMG F1 W10 EQ Power+. George legte 101 Runden zurück und erzielte die schnellste Rundenzeit des Tages.

- Das heutige Testprogramm konzentrierte sich darauf, Daten über die Aerodynamik zu sammeln und am Setup zu arbeiten

- Mercedes-Benz Power Units legten heute insgesamt 1.607 km zurück

George Russell

"Bei Testfahrten haben die Zeiten keine große Bedeutung. Dennoch ist es immer eine schöne Erfahrung, an der Spitze der Ergebnisliste zu stehen. Wir hatten heute einen sehr produktiven Tag und das Team hat viel gelernt, um weitere Fortschritte zu erzielen. Ich bin heute ein anderes Auto als sonst gefahren und habe dadurch auch persönlich viel gelernt. Das hilft mir dabei, mich fahrerisch zu verbessern."

Andrew Shovlin

"Es war schön, George wieder für einen Tag im Auto zu haben. Vielen Dank an Williams, die uns das ermöglicht haben. Er hat heute großartige Arbeit geleistet. Wenn man sieht, wie er sich bei Testfahrten verhält und sich seine Konstanz und Rückmeldungen ansieht, dann würde man denken, dass er bereits einige Formel 1-Saisons und nicht nur zwei Rennen auf dem Buckel hat. Hinter uns liegt ein erfolgreicher Vormittag. Aufgrund des Regens gestern hatten wir ein vollgespicktes Programm, aber wir konnten unsere Liste sehr gut abarbeiten. Leider haben wir in der Mittagspause ein kleines Wasserleck entdeckt, das sich nicht schnell beheben ließ. Dadurch hat sich unser Programm für den Nachmittag erheblich nach hinten verschoben. Obwohl wir nicht unser komplettes Programm abspulen konnten, haben wir die wichtigen Punkte abgehakt. Somit reisen wir hier mit mehr Informationen und einem besseren Verständnis für das Auto sowie die Reifen ab. So konnten wir einige Entwicklungen testen, die wir bei den kommenden Rennen zum Einsatz bringen möchten."

Result: Test - Day 2

Pos Driver Team Time Laps
1 George Russell (63) Mercedes-AMG Petronas Motorsport 1:29.029 101
2 Sergio Perez (11) Racing Point 1:29.095 61
3 Sebastian Vettel (5) Ferrari 1:29.319 103
4 Carlos Sainz (55) McLaren 1:29.795 21
5 Daniil Kvyat (26) Toro Rosso (Pirelli-Test) 1:29.911 111
6 Mick Schumacher (36) Alfa Romeo 1:29.998 70
7 Alex Albon (23) Toro Rosso 1:30.037 143
8 Lance Stroll (18) Racing Point 1:30.049 35
9 Dan Ticktum (24) Red Bull 1:30.856 135
10 Romain Grosjean (8) Haas 1:30.903 87
11 Fernando Alonso (14) McLaren (Pirelli-Test) 1:31.006 69
12 Pietro Fittipaldi (51) Haas 1:31.209 48
13 Lando Norris (4) McLaren 1:31.303 72
14 Jack Aitken (45) Renault 1:31.500 103
15 Nicholas Latifi (40) Williams 1:32.198 100
16 Carlos Sainz (55) McLaren (Pirelli-Test) 1:32.269 60

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome