07jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-27892C3159upscalejpg

20.02.2015

Geteilte Schicht für Nico & Lewis am 2. Tag in Barcelona

Geteilte Schicht für Nico und Lewis am zweiten Testtag auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya

Datum: Freitag, 20. Februar 2015
Strecke: Circuit de Barcelona-Catalunya
Fahrer: Nico Rosberg / Lewis Hamilton
Rundenanzahl: 155 (Nico Rosberg 66 /Lewis Hamilton 89)
Streckenlänge: 4,655 km
Km gefahren: 722
Bestzeit: 1:25.556 (Nico Rosberg)/ 1:24.923 (Lewis Hamilton)
Wetter: Klar, trocken, Höchsttemperatur: 12°C

MERCEDES AMG PETRONAS setzte den zweiten Wintertest der Saison 2015 auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya fort. Am Vormittag nahm Nico Rosberg am Steuer des F1 W06 Hybrid Platz. Am Nachmittag übernahm Lewis Hamilton das Auto.

  • Das Testprogramm sah am Vormittag Arbeiten an der Aerodynamik und dem Setup vor, gefolgt von Rennsimulationen am Nachmittag
  • Nico fuhr um exakt 09:00 Uhr Ortszeit zum ersten Mal auf die Strecke. Er legte am Vormittag 66 Runden zurück
  • Obwohl Nico keine Probleme mit seinem Rücken verspürte, entschied er sich als Vorsichtsmaßnahme dazu, am Nachmittag nicht mehr zu fahren, um so 100% fit für den Sonntag zu sein
  • Nach der Mittagspause übernahm Lewis das Cockpit des F1 W06 Hybrid. Er absolvierte 89 Runden und erhöhte die Gesamtanzahl damit auf 155 Runden
  • Mercedes-Benz Power Units legten heute insgesamt 2.053 km zurück
  • Für den dritten Testtag ist morgen Lewis im F1 W06 Hybrid eingeplant
  • Top-Fact des Tages: Die fünf besten Zeiten des heutigen Tages hätten beim Großen Preis von Spanien 2014 zur Pole Position gereicht

Nico Rosberg
Mein Rücken machte etwas Probleme, aber ich weiß, woran es gelegen hat. Meine Sitzposition im Auto war nicht ganz richtig. Aber ich hatte Glück dabei und am Sonntag sollte ein ganzer Tag kein Problem sein. Ich war nur etwas vorsichtig und habe deshalb entschieden, mittags aus dem Auto auszusteigen. Es ist eine andere Strecke für das neue Auto. Sie fühlte sich ein wenig anders an, aber insgesamt war es okay. Heute Vormittag war ich mit dem Auto nicht ganz happy, aber dann haben wir rasch unser Setup gefunden. Danach fühlte es sich ziemlich gut an. Im Moment konzentrieren wir uns nur darauf, Kilometer abzuspulen und am Setup zu arbeiten. Natürlich würde ich gerne rausfahren und die ganze Zeit Qualifyingrunden hinlegen. Aber auch dafür wird die richtige Zeit noch kommen. Wir wissen noch nicht, wo wir im Vergleich zu den anderen stehen, aber alles läuft nach Plan. Die Entwicklungskurve ist allerdings noch sehr steil. Wir müssen noch so viel unter diesem Reglement lernen - sowohl mit Blick auf das Auto als auch auf die Power Unit. Es ist eine große Herausforderung. Insgesamt war es jedoch ein guter Start.

Lewis Hamilton
Ich habe mich schon besser gefühlt, aber mir fehlt das Fahren. Deshalb wollte ich unbedingt ins Auto steigen. Es war ein guter Tag, um rauszufahren und ein paar Runden zurückzulegen. Ich weiß nicht genau, wo wir im Vergleich zu den anderen stehen. Beim ersten Test ging es nur darum, viele Runden abzuspulen. Heute war es genauso. Ich habe also noch nicht damit begonnen, das Auto für mich zu perfektionieren. Schnelle Runden sind für das Qualifying am Samstag. Aber es fühlt sich gut an, ähnlich wie im letzten Jahr, nur besser. Wir konzentrieren uns nur auf unsere eigenen Aufgaben, sprich: so viele Kilometer wie möglich mit dem Auto zurückzulegen, alles auszutesten und das Beste aus der Zeit bis zum Saisonstart herauszuholen. Hier und da waren wir nicht ganz ohne Probleme. Aber ich habe gesehen, dass das Team daran arbeitet, alles auszumerzen. Es ist unglaublich, ihnen dabei zuzusehen. Es zählt nur, dass wir vorwärts kommen. Genau darauf konzentrieren wir uns.

Position Fahrer Team Runden Zeit
1 Daniel Ricciardo Red Bull 143 1:24.574
2 Kimi Raikkonen Ferrari 90 1:24.584
3 Felipe Massa Williams 88 1:24.672
4 Sergio Perez Force India 121 1:24.702
5 Lewis Hamilton MERCEDES AMG PETRONAS 89 1:24.923
6 Nico Rosberg MERCEDES AMG PETRONAS 66 1:25.556
7 Fernando Alonso McLaren 59 1:25.961
8 Jolyon Palmer Lotus 77 1:26.280
9 Marcus Ericsson Sauber 113 1:27.334
10 Carlos Sainz Toro Rosso 100 1:28.945

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome