f1hun2015jki1755352jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-26692C1157upscalejpg

24.07.2015

Große Hitze beim Auftakt des Ungarn GP in Budapest

  • Lewis führte die Zeitenliste in beiden Trainings an. Nico beendete den Vormittag als Zweiter und den Nachmittag als Vierter
  • Bei einem ereignisreichen Beginn des Wochenendes in Budapest gab es in den beiden Trainings drei rote Flaggen
  • Beide Autos fuhren im 1. Training mit der Prime-Mischung (Medium). Im 2. Training kamen der Prime-Reifen und der Option-Reifen (Soft) zum Einsatz
Fahrer P1 P2
Lewis Hamilton P1 (1:25.141, 18 Runden) P1 (1:23.949, 36 Runden)
Nico Rosberg P2 (1:25.250, 22 Runden) P4 (1:24.668, 34 Runden)

Lewis Hamilton

Das hat heute richtig Spaß gemacht. Ich glaube langsam, dass dies meine Lieblingsstrecke sein könnte. Die Kombination aus Kurven und Höhenunterschieden ist wahnsinnig schön zu fahren. Alles geht fließend ineinander über - das fühlt sich richtig Old-School an. Es ist jedoch unglaublich heiß - als ob wir in einer Sauna fahren würden! Man ist dank der ganzen feuerfesten Wäsche schon ganz durchgeschwitzt, bevor man überhaupt ins Auto einsteigt. Ich habe allein in dieser Session ein halbes Kilo verloren. Bei diesen Bedingungen ist es eine riesige Herausforderung, eine gute Runde hinzubekommen. Damit hatte glaube ich jeder Schwierigkeiten. Am Sonntag soll es ein wenig kühler werden. Dann ist es physisch nicht ganz so anstrengend. Aber dadurch verändert sich natürlich auch die Balance etwas. Das dürfte interessant werden. Unser Auto fühlt sich hier stark an. Ich bin bislang zufrieden.

Nico Rosberg

Heute war ein schwieriger Tag für mich. Ich habe nie die richtige Balance gefunden und hatte Über- sowie Untersteuern. Die Pace auf den Long Runs war in Ordnung, darauf können wir aufbauen. Ich habe aber definitiv noch Arbeit vor mir, um mein Setup vor morgen Vormittag zu verbessern, um mich dann im 3. Training auf das Qualifying einzustimmen. Es ist sehr heiß da draußen. Im Auto sitzt du fast auf dem Asphalt, deshalb spürst du die Hitze sehr stark. Das wird ein anstrengendes Rennen am Sonntag.

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Ein guter Start ins Wochenende. Während des 2. Trainings war es sehr heiß - sowohl für die Fahrer als auch die Crew. Aber während des 1. Trainings war es ein wenig kühler. Diese Temperaturen sehen wir als repräsentativer für das Rennen am Sonntag an. Das Training am Vormittag wurde von zwei roten Flaggen unterbrochen. Deshalb konnten wir nicht so viel erledigen wie wir wollten. Nachmittags konnten wir das gesamte Programm abarbeiten. Es scheint, als sei es für alle schwierig, eine fliegende Runde hinzubekommen. Deshalb sollte es morgen ein interessantes Qualifying werden.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome