Back
Back
  • 1

    INSIDE: 5 Gründe, warum wir uns auf den Bahrain GP freuen Wir zeigen nur ein paar der...

Wir zeigen nur ein paar der Gründe auf, warum wir den Bahrain Grand Prix 2018 kaum erwarten können!

1. Racing unter dem Flutlicht

Es gibt nur ein paar Rennen bei Dämmerung im Formel 1-Rennkalender und der Große Preis von Bahrain ist das erste davon. Wenn die Autos beim Sonnenuntergang um die Strecke heizen und das Flutlicht den Asphalt in einen warmen Schein taucht, führt das jedes Mal zu einer beeindruckenden und einzigartigen Ansicht. Das macht das Rennwochenende umso mehr zu etwas ganz Besonderem.

Gleichzeitig stellt es eine ungewöhnliche Herausforderung für die Teams dar. Während des Übergangs von Tag zu Nacht können sich die Streckenbedingungen schnell verändern und weil zwei der drei Trainings bei Tageslicht stattfinden, kann die Abstimmung der Autos und das Sammeln der Informationen knifflig ausfallen.

2. Der Kampf geht weiter

Das Auftaktwochenende in Australien hat bewiesen, dass uns ein harter Fight erwartet. Sowohl Ferrari als auch Red Bull sehen 2018 konkurrenzfähig aus. Uns dürfte also eine spannende Saison erwarten. Den Beweis dafür muss an diesem Wochenende Bahrain antreten.

Natürlich ist es noch früh im Jahr, aber der Bahrain International Circuit bietet eine Mischung aus verschiedenen Charakteristiken, die für einen faszinierenden Kampf an der Spitze des Feldes sorgen sollten. Wir können es kaum erwarten, dass es in der Wüste wieder losgeht.

3. Jede Menge Spannung

Während es auf dem Melbourne Grand Prix Circuit mehr Überholmanöver als vor einem Jahr gegeben hat, fiel das Überholen den Fahrern in Australien immer noch schwer. Der schnelle, aber winklige Kurs ist nicht unbedingt überholfreundlich und das hat sich in diesem Jahr wieder bestätigt.

Ganz anders sieht es mit dem Streckenverlauf des Bahrain International Circuit aus, der von langen Geraden, langsamen Kurven und starken Bremszonen dominiert wird. Hier haben wir in der Vergangenheit schon actiongeladene Rennen erlebt und auch an diesem Wochenende erwarten wir beste Unterhaltung in Sakhir.

4. Zurückschlagen

Australien war ein schwieriges Wochenende für Valtteri. Er zeigte einen guten Speed während der Trainings, aber sein Unfall im Qualifying warf ihn auf den 15. Startplatz zurück. Er kämpfte sich bis auf Rang acht nach vorne, erlebte aber nicht den Saisonstart, den sich unser schneller Finne erhofft hatte.

Valtteri ist jedoch ein Kämpfer, der stets versucht, sich zu verbessern und fest entschlossen ist, an diesem Wochenende zurückzuschlagen. Im Vorjahr erzielte er in Bahrain seine erste Pole Position in der Formel 1 und auch sonst hat er sich auf dieser Strecke stets gut geschlagen. Haltet also die Augen offen für einen finnischen Konter.

5. Back-to-Back Rennaction

Einer der spannendsten Punkte am Bahrain GP ist, dass es schon eine Woche später weiter geht. Entsprechend erwartet uns in den nächsten beiden Wochen eine Doppeldosis F1-Action. Besser geht es nicht, oder?

Back-to-Back-Rennen bedeuten für das Team etwas mehr Stress und Belastung, aber das ist es wert, wenn man an zwei Wochenenden in Folge die F1 genießen darf. Schließlich sind wir doch alle echte Rennfans! Sobald sich der aufgewirbelte Sand in Bahrain gelegt hat, ist es also nicht mehr lange, bis die Action am Wochenende darauf weitergeht...

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome