Back
Back
  • 1

    INSIDE: 5 Gründe, warum wir uns auf den Frankreich Grand Prix freuen Eine Rückkehr, eine neue St...

Eine Rückkehr, eine neue Strecke: Wir geben Euch einige der Gründe, warum wir den Frankreich GP kaum noch erwarten können!

1. Das Comeback

Es ist immer aufregend, wenn ein Rennen in den Formel 1-Kalender zurückkehrt, besonders, wenn es das Rennen mit der größten Geschichte von allen ist. Frankreich ist als der Geburtsort des Motorsports bekannt. Entsprechend schade war es, das Rennen Ende 2008 aus der Königsklasse verschwinden zu sehen. Zuvor wurde es 18 Jahre lang in Magny-Cours ausgetragen.

Aber zum Glück kehrt es nun ein Jahrzehnt später zurück und wir können es kaum noch erwarten, die Formel 1-Autos an diesem Wochenende wieder auf französischem Boden fahren zu sehen. Das Land ist einfach so wichtig für den Motorsport und die Formel 1. Außerdem gehören die Fans zu den bestinformierten überhaupt. Wir sind heiß auf das Comeback in Frankreich!

2. Eine neue Herausforderung

Die Rückkehr des Großen Preises von Frankreich findet auf dem Circuit Paul Ricard statt, einer Strecke, die sich seit dem letzten F1-Rennen dort 1990 stark verändert hat. Dadurch sehen sich die Teams einer einzigartigen und interessanten Herausforderung gegenüber, weil sie nur auf wenige Daten und Informationen über die Strecke zurückgreifen können.

Aus diesem Grund fielen die Vorbereitungen auf das Rennwochenende diesmal etwas anders aus, schließlich beginnen sie praktisch bei null. Einige Teams haben in den vergangenen Jahren auf dem Circuit Paul Ricard getestet, allerdings herrschten dabei andere Bedingungen und fuhren sie auf verschiedenen Streckenkonfigurationen (und davon gibt es eine ganze Menge...).

All das bedeutet, dass die Teams viele Fragen beantworten müssen. Wer ist das Team, das es zu schlagen gilt? Wie wird das Rennen aussehen? Jetzt müssen wir abwarten, wie es sich entwickelt!

3. Pausenlose Action!

An diesem Wochenende beginnt der allererste "Triple-Header" in der Formel 1-Geschichte. Sowohl Fans als auch Teams haben noch nie so viel F1-Action in so einem kurzen Zeitraum erlebt. Los geht es in Frankreich, danach folgen Österreich und Großbritannien.

Uns steht eine unnachgiebige und spannende Reihe an Rennen ins Haus, die dem Team viel Arbeit bescheren wird. Die Formel 1-Saison 2018 entwickelt sich zu einer der am heißesten umkämpften der letzten Jahre und die nächsten Rennen können entscheidend sein. Aber wir sind auf die Herausforderung vorbereitet und können es kaum noch erwarten!

4. Geschichte und Tradition

Der Große Preis von Frankreich wird als der "älteste Grand Prix im Motorsport" beschrieben. Die erste Ausgabe von im Jahr 1906 statt - schon damals standen mehrere Mercedes-Rennwagen am Start. Zudem ist Frankreich bekannt dafür, dass dort 1894 zwischen Paris und Rouen das erste Autorennen der Geschichte stattgefunden hat.

Mercedes besitzt eine lange und illustre Motorsportgeschichte in Frankreich, dazu gehören der Sieg in Dieppe 1908, eine reines Mercedes-Podium 1914 und fantastische Erfolge 1935 sowie 1938 in der dominanten Silberpfeil-Ära der 30er Jahre.

Seit der Einführung der Formel 1 Weltmeisterschaft im Jahr 1950 hat Mercedes nur an einem Grand Prix in Frankreich teilgenommen. Aber das Team gewann bei seinem einzigen Start auf französischem Boden: Juan Manuel Fangio und Karl Kling erzielten einen überlegenen Doppelsieg. Seit der Rückkehr von Mercedes in die Formel 1 im Jahr 2010 gab es kein Rennen in Frankreich. Das ändert sich jedoch an diesem Wochenende...

5. Der Nachwuchs ist zurück

Im Rahmen des Frankreich GP kehren auch die Nachwuchsserien der Formel 1 zurück ins Programm. Dazu gehören sowohl die FIA Formel 2 als auch die GP3. Die Nachwuchstalente zeigen stets spannende und unvorhersehbare Rennen. Deswegen können wir es kaum noch erwarten, zu sehen, was sie in Le Castellet zeigen werden.

Mit dabei ist unser Ersatzfahrer George Russell, der an diesem Wochenende in der Formel 2 an den Start geht und sich dort nach einem schwierigen Wochenende in Monaco eine Rückkehr auf das oberste Treppchen vorgenommen hat. Wenn ihr also in Le Castellet seid, drückt George die Daumen!

Event Guide:

Wir fassen für Euch die wichtigsten Termine beim Großen Preis von Frankreich zusammen - egal ob ihr vor Ort seid oder von Zuhause aus zuschaut!

Was? Wann? Wo? Wie?
Fahrer-Autogrammstunde Donnerstag (17:00 CEST) Boxengasse Instagram / Twitter
Pit Walk Donnerstag (16:00-18:00 CEST) Boxengasse
Fahrerparade Sonntag (14:25 CEST) Strecke Instagram / Twitter

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome