Back
Back
  • 1

    INSIDE: 7 Dinge, die Du noch nicht über Nr. 77 wusstest Der Große Preis von China 2...

Der Große Preis von China 2018 ist der 100. Formel 1-Start von Valtteri Bottas. Wir feiern diesen Meilenstein, in dem wir noch mehr über den schnellen Finnen lernen!

1. Stabsgefreiter Bottas

Wie in vielen anderen Ländern gibt es auch in Finnland einen verbindlichen Wehrdienst, den männliche Bürger über 18 Jahren bestreiten müssen - entweder für 165, 255 oder 347 Tage.

Valtteri absolvierte seine Zeit in der finnischen Armee bevor er den Aufstieg in die F1 schaffte. Er erreichte den militärischen Rang "Stabsgefreiter". Während seiner Wehrdienstzeit wurde er zum "Top-Soldaten" seiner Gruppe gewählt.

2. Inspiration für das Design

Valtteris erster Rennhelm kam direkt aus dem Laden, aber als er endlich seinen eigenen Helm entwerfen durfte, ließ er sich von einem Ex-F1-Fahrer inspirieren.

Allerdings keinem, mit dem ihr jetzt vielleicht gerechnet habt.. oder hat jemand Olivier Panis geraten? Wahrscheinlich nicht. Aber Valtteri gefiel das Blau, Weiß und Rot des französischen Fahrers so gut, dass er sich dazu entschloss, es nachzuahmen.

"Ich habe mir alle Rennen im Fernsehen angesehen und er ist in Monaco ein großartiges Rennen gefahren. Das war bevor er seinen heftigen Unfall hatte und sich beide Beine brach", erinnert sich Valtteri.

"Er erholte sich davon recht schnell und ich dachte mir, dass er ein harter Hund sein muss. Ich bin auch ein großer Freund der Farbe Blau und mochte sein Design wirklich sehr - also habe ich es kopiert."

3. Lausbuben-Momente

Er mag cool, ruhig und gesammelt wirken, aber Valtteri ist auch ein Spitzbub. Ein Beispiel dafür ist, dass er im Alter von zwölf Jahren mit einem Schneemobil in der Schule vorfuhr.

Wir wissen nicht wirklich viel über Finnland, aber sie sind dort kühlere Temperaturen und viel Schnee gewohnt. Ein Schneemobil erscheint uns aber trotzdem nicht das normale Beförderungsmittel für den Schulweg zu sein.

Natürlich wurde Valtteri für sein unerwartetes Beförderungsmittel zurechtgewiesen..

4. Flügge geworden

Drei Jahre nach der Schneemobil-Fahrt zog Valtteri Zuhause aus, um in einer anderen Stadt zu studieren. Dort verbrachte er seine Freizeit als Mechaniker, um etwas hinzuzuverdienen.

Tatsächlich studierte Valtteri, um Automechaniker zu werden. Als er in der Formel Renault 2.0 fuhr, überprüfte er manchmal sogar sein Getriebe zwischen den Rennen.

5. Gezeichnet fürs Leben

Es ist nicht einfach zu erkennen, aber Valtteri hat eine kleine Narbe an seiner Nase. Sie stammt von einem eigentlich unscheinbaren Zwischenfall im Jahr 2007...

Bei einem Formel Renault 2.0 NEC-Test im finnischen Jurva war Valtteri gerade dabei, seine Tasche aus dem Kofferraum zu nehmen. Sein damaliger Teamkollege dachte, dass Valtteri dies bereits getan hätte und schloss den Kofferraumdeckel - direkt in Valtteris Gesicht. Die Narbe trägt er noch heute.

6. Helle Lichter

Die Nordlichter gehören zu den Sehenswürdigkeiten, die viele Menschen gerne einmal erleben möchten. Sie sind ein beeindruckendes Naturphänomen, für das Menschen hunderte von Kilometern anreisen, um sie zu sehen.

Für Valtteri sind sie kein so besonderer Anblick. Er sieht die Nordlichter nämlich von seinem Haus am See in Finnland. Nein, wir sind überhaupt eifersüchtig...

7. Abkühlung gefällig?

Um sich zu entspannen, geht Valtteri am liebsten in die Sauna, und wenn er so richtig schön schwitzt, springt er direkt in einen eiskalten See und schwimmt eine Runde. Die Temperaturdifferenz beträgt dabei von 100°C auf -1°C.

Dafür braucht es normalerweise die richtige Vorbereitung. Valtteri muss mit einer Kettensäge oder einer Axt ein Loch in das Eis schneiden. Erst danach kann er in den eiskalten See abtauchen.

Wenn er nicht aus der Sauna in den eisigen See springt, schießt Valtteri gerne Tontauben und er interessiert sich auch sehr für die olympischen Wettbewerbe.

7:51

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome