x0w3111jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-27152C1481upscalejpg

04.07.2015

Lewis: “Eine Pole auf heimischem Boden ist etwas ganz Besonderes”

Lewis, du hast es wieder im ersten Run in Q3 geschafft. Pole Position bei deinem Heim Grand Prix. Wie fühlt sich das an?

LH: Es ist ein besonderer Tag. Es ist etwas ganz Besonderes, wenn man die Pole Position auf heimischem Boden holt. An diesem Wochenende sind so viele Menschen hierhergekommen und sie motivieren mich. Umso schöner ist es, wenn du die Pole holst. Insgesamt war es nicht das rundeste Wochenende für mich. Es ging beim Setup und der Balance etwas auf und ab. Wir haben vor dem Qualifying etwas am Auto verändert. Das war auf einer Runde vielleicht nicht spektakulär, aber hoffentlich wird es gut für das Rennen sein. Während des Qualifyings hatte ich viel Untersteuern. Deshalb haben wir im Verlauf der Session den Flügel immer steiler gestellt. Der Wind hat ebenfalls ständig Richtung geändert. Das macht es auf dieser Strecke sehr schwierig. Insgesamt bin ich mit meiner Runde aber zufrieden. Sie fühlte sich fantastisch an, besonders im Mittelsektor. Das ist mein Lieblingsabschnitt auf dieser Strecke, gerade in Copse und danach Maggotts und Becketts. Dort ist es einfach fantastisch und ich habe es auf dieser Runde richtig hinbekommen. Das hat den Unterschied ausgemacht. Sobald ich im Q3 war, konnte ich alles geben und diese Runde hinlegen. Ich bin also unglaublich glücklich und mein Bruder ist ebenfalls hier bei mir. Vielen Dank an alle für diese Unterstützung.

Morgen kannst du die Bestmarke von Nigel Mansell und Jim Clark als dreimalige Gewinner des Großbritannien Grand Prix einstellen. Wie haben dich die Zuschauer an diesem Wochenende motiviert? Deine bisherigen beiden Siege gelangen dir von außerhalb der Top-3. Ist deine Aufgabe dadurch etwas einfacher?

LH: Ich kann mich sehr glücklich schätzen, dass ich diese beiden Siege hier feiern durfte. Die Unterstützung war in jedem Jahr unglaublich. Ich sehe die Plakate, die Flaggen, die Teamkappen, die Nachrichten, die ich jeden Tag über die sozialen Netzwerke erhalte. Ich habe noch vor dem Qualifying auf einige geantwortet. Die Fans erschaffen diese Atmosphäre und diese Stimmung. Wenn ich meine Runde beginne oder beende, sehe ich sie im Augenwinkel und weiß einfach, dass sie hinter mir stehen. Hoffentlich wird uns ihre Energie helfen, es morgen zu schaffen.

Du hast in dieser Saison schon viele Poles geholt. Deine Qualifyings waren in dieser Saison bisher viel stärker als zu diesem Zeitpunkt im letzten Jahr. Was glaubst du, hat den Unterschied ausgemacht?

LH: Ich weiß es nicht. Natürlich wollte ich das in diesem Jahr verbessern. Im vergangenen Jahr hatte ich in der gesamten Saison sieben Poles. Das machte die Rennen für mich viel schwieriger. Ich musste in diesen Rennen an Nico vorbei, um zu gewinnen. Darauf habe ich mich konzentriert. Es ist schwierig zu sagen, wo ich mich gesteigert habe. Die erste Runde im Q3 war sehr wichtig. Aber insgesamt habe ich in dieser Session in diesem Jahr gute Runden hingelegt.

Fühlst du einen besonderen Druck, dein Heimrennen zum dritten Mal gewinnen zu müssen?

LH: Es gibt definitiv zusätzlichen Druck. Dieser kommt aber hauptsächlich von mir selbst. Denn ich weiß, dass so viele Menschen das ganze Jahr gespart haben, um hierher zu kommen, Team-Fanartikel und Flaggen zu kaufen und dann hier zu campen oder Hotels zu buchen. Sie tun all dies, um hier zu sein und mich zu unterstützen. Deshalb möchte ich sicherstellen, dass ich das i-Tüpfelchen für ihr Wochenende sein kann. Sie haben bereits ein großartiges Wochenende mit tollem Wetter. Aber wenn ich ein gutes Ergebnis erzielen kann, gibt es ein bisschen mehr Druck. Aber es ist positiver Druck. Hoffentlich treibt er mich an.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome