f1spa2015hz04308jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-19502C1434upscalejpg

22.08.2015

Lewis erobert die Pole, Nico komplettiert silberne erste Reihe!

  • Lewis erzielt seine dritte Pole beim Belgien Grand Prix und seine 48. in der Formel 1
  • Mit seinem bislang zehnten ersten Startplatz in der Saison 2015 gewinnt Lewis die Pole Position Trophy
  • Mit seiner sechsten aufeinanderfolgenden Pole in einer Saison stellt Lewis zudem den Rekord von Mika Häkkinen aus dem Jahr 1999 ein
  • Nico belegt Platz zwei und sichert den Silberpfeilen damit zum neunten Mal in dieser Saison die komplette erste Reihe
  • Beide Fahrer fuhren zwei Mal im Q1 (Prime/Prime), einmal im Q2 (Option) und erneut zwei Mal im Q3 (Option/Option)
Fahrer P3 Q1 Q2 Q3
Lewis Hamilton P1 P1 1:48.908 (7 Runden) P2 1:48.024 (3 Runden) P1 1:47.197 (6 Runden)
Nico Rosberg P2 P2 1:48.923 (8 Runden) P1 1:47.955 (3 Runden) P2 1:47.655 (6 Runden)

Wetter warm, klar
Temperaturen Luft: 21-24°C Strecke:28-41°C

Lewis Hamilton

Ich bin mit der Performance des Teams und des Autos an diesem Wochenende richtig zufrieden. Es fühlte sich von Anfang an gut an. Deshalb bin ich dem Team dankbar für den großen Einsatz, den es erbringt, um das Auto stetig zu verbessern. Auf dieser Strecke kann es schwierig sein, das optimale Setup zu finden und dann in einen guten Rhythmus zu kommen. Aber ich fühlte mich durchweg wohl. Dennoch war Nico die ganze Zeit schnell und es war insgesamt sehr eng zwischen uns. Glücklicherweise fuhr ich meine beiden besten Runden am Ende. Natürlich ist es großartig, die Pole geholt zu haben. Aber ich bin mir dessen bewusst, dass dies nur der erste Schritt ist. Der Weg bis zu Kurve fünf ist lang. Es kann alles passieren, ganz besonders am Start. Das Team hat diesbezüglich alles ausführlich analysiert und wir haben sowohl im Simulator als auch hier an der Strecke daran gearbeitet. Ich habe das Gefühl, dass wir bestens vorbereitet sind. Jetzt warten wir ab, wie es läuft. Für den Moment bin ich mit dem heutigen Ergebnis zufrieden und freue mich jetzt auf das Rennen morgen.

Nico Rosberg

Bis auf das Ende verlief das Qualifying gut. Aber im Q3 fand Lewis sehr viel Zeit, was mir leider nicht gelungen ist. Insgesamt war es ein enttäuschender Tag, aber im Rennen ist noch viel drin. Ich brauche einen guten Start und dann sollte ich nach der Eau Rouge eine gute Chance haben, um am Ende der langen Geraden zu überholen. Ich werde alles geben, damit mir das gelingt. Wir haben eine neue Startprozedur, die wir alle richtig hinbekommen müssen. Der Start wird morgen sicher interessant. Alles in allem bin ich noch immer optimistisch, dass der Sieg hier in Spa möglich ist.

Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef

Wir sind mit dem heutigen Ergebnis sehr zufrieden. Nach unserem Rennen in Ungarn war es wichtig, ein Signal zu setzen und das ist uns heute Nachmittag gelungen. Lewis fuhr eine fantastische Runde. Er hatte eine beinahe unglaubliche Pace im zweiten Sektor. Schon am Vormittag haben wir im Training Momente davon gesehen. Aber auch Nico sah das gesamte Wochenende über sehr konkurrenzfähig aus. Er wird morgen ebenfalls stark sein, davon bin ich überzeugt. Mit Blick auf den Sonntag betreten wir alle aufgrund der Veränderungen für die Einführungsrunde und den Startablauf Neuland. Wir haben an diesem Wochenende, wie alle anderen auch, viel geübt. Jetzt müssen wir abwarten, wie es morgen Nachmittag aussehen wird.

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Es ist ein fantastisches Ergebnis, in Spa die erste Reihe zu belegen - und das bei so ungewöhnlich warmen Bedingungen. Damit hatten wir, glaube ich, alle zu kämpfen! Herzlichen Glückwunsch an Lewis zu zwei unglaublichen Runden am Ende und dem Gewinn der Pole Position Trophy 2015. In dieser Hinsicht kann er nicht mehr überflügelt werden. Nico war bis zum Q3 voll dabei. Deshalb sind wir zuversichtlich, dass auch er im Rennen stark sein wird. Beide Autos funktionierten problemlos. Das Team hat in einem spannenden Qualifying großartige Arbeit abgeliefert. Der Wettkampf zwischen unseren beiden Fahrern war für einen Großteil der Session extrem eng. Mit Blick auf das Ergebnis sieht es nach einem eng umkämpften Rennen morgen aus. Freuen wir uns also auf einen spannenden Start in die zweite Saisonhälfte.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome