Back
Back
  • 1

    Lewis führt Zeitenliste am Freitag in Singapur an Lewis gibt die Pace vor unt...

Lewis gibt die Pace vor unter dem Flutlicht des Marina Bay Street Circuit

- Lewis beendete das erste Training auf Platz drei, Valtteri belegte dahinter Rang vier

- Am Abend erzielte Lewis die Bestzeit im zweiten Training, Valtteri kam auf die vierte Position

- Beide Fahrer setzten in der ersten Session auf die Hard- und Soft-Reifen

- Im zweiten Training kamen bei Lewis und Valtteri jeweils die Medium- und die Soft-Mischung zum Einsatz

Lewis Hamilton

"Es ist immer ein kleiner Schock, wenn man hier in Singapur zum ersten Mal ins Auto steigt. Die Strecke ist sehr wellig, die Runde ist lang und es ist richtig heiß - im Cockpit ist es wie in einer Sauna. Aber wir hatten einen ordentlichen ersten Tag. Wir konnten unser geplantes Programm absolvieren und das Auto weiter verbessern. Damit bin ich richtig happy. Ich habe mich heute so gut wie schon lange nicht mehr im Auto gefühlt. Hoffentlich kann ich dieses Gefühl über das Wochenende aufrechterhalten. An einigen Stellen wurde der Asphalt auf der Strecke erneuert und ich bekam die Reifen gut zum Arbeiten. Wenn man hier seinen Rhythmus findet, ist es eine wundervolle Runde. Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht. Aber nichts ist perfekt und es gibt definitiv einige Bereiche, in denen wir uns noch steigern können. Wir hatten einen guten Auftakt, aber Red Bull sieht sehr schnell aus und wir müssen morgen auch erst alles hinbekommen. Das wird ganz gewiss nicht einfach."

Valtteri Bottas

"Heute war ein schwieriger Tag für mich. Ich bin gegen Ende des ersten Trainings abgeflogen, wodurch die Session für mich vorzeitig beendet war. Ich habe in Kurve 19 das Heck verloren und auf dieser Strecke ohne Auslaufzonen zahlt man dafür einen hohen Preis. Am Abend fehlte mir auf jedem Run und auf beiden Mischungen die Pace. Deshalb weiß ich nicht ganz genau, ob mit dem Auto alles in Ordnung gewesen ist. Ich konnte einfach nicht schneller fahren, das müssen wir uns auf jeden Fall noch genauer ansehen. Ich spürte einen Widerstand in der Lenkung und konnte dadurch kein richtiges Gefühl für das Auto finden. Ich glaube, dass es morgen zwischen den drei Top-Teams eng zugehen wird. Aus diesem Grund müssen wir alles geben, ganz besonders im Q3."

Andrew Shovlin

"Auf dieser Strecke ist es uns in der Vergangenheit nicht immer einfach gefallen, aber das Auto scheint hier in diesem Jahr gut zu funktionieren. Lewis hatte einen sehr ordentlichen ersten Tag, die Pace sah mit viel und wenig Benzin an Bord gut aus und er war mit dem Auto von der ersten Ausfahrt an zufrieden. Auf einer Strecke wie dieser kann man immer noch etwas Zeit finden. Je besser die Balance ist, desto mehr kann der Fahrer bis ans Limit gehen. Aber wir haben von ihm eine gute Basis, auf der aufbauen können. Valtteri hatte keinen einfachen Tag. Er wurde auf seinem zweiten Run in Kurve 19 von einem übersteuernden Heck überrascht und damit war das erste Training für ihn gelaufen. Der Unfall verursachte einigen Schaden an seinem Auto. Wir konnten es in einer beeindruckenden Zeit reparieren, aber er fühlte sich im zweiten Training zu keiner Zeit wirklich wohl darin. Es liegt also noch etwas Arbeit vor uns, um uns durch die Daten zu wühlen und zu sehen, ob wir die Ursache dafür finden können. Wir wurden für einen Verstoß gegen die Benzintemperatur zu den Rennkommissaren gerufen, da wir eine falsche Zieltemperatur eingestellt hatten. Aber zum Glück war es nur ein Training, ansonsten hätten wir mehr als nur eine Geldstrafe dafür erhalten."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome