Back
Back
  • 1

    Lewis und Valtteri erzielen Doppelsieg in Silverstone Mercedes erzielt Doppelsieg...

Mercedes erzielt Doppelsieg in Silverstone

- Lewis fuhr den 80. Sieg in seiner Formel 1-Karriere ein, seinen siebten in dieser Saison und seinen sechsten beim Großen Preis von Großbritannien - damit ist er der erfolgreichste Fahrer in der Geschichte dieses Rennens

- Valtteri belegte Platz zwei und komplettierte damit einen Doppelsieg für das Team

- Es war der siebte Sieg für Mercedes beim Großbritannien Grand Prix, der nun gemeinsam mit dem Großen Preis von Italien das erfolgreichste Rennen des Teams darstellt

- Lewis (223 Punkte) führt die Fahrer-Weltmeisterschaft mit 39 Zählern Vorsprung auf Valtteri (184 Punkte) an

- Mercedes-AMG Petronas Motorsport (407 Punkte) führt die Konstrukteurs-Wertung mit 164 Zählern Vorsprung auf Ferrari (243 Punkte) an

Lewis Hamilton

"Ich erinnere mich noch genau an meinen ersten Sieg hier in der Saison 2008 und das Gefühl, als ich aus Brooklands heraus auf die Gerade gefahren bin und die Zuschauer gesehen habe. Heute war es ähnlich. Die Aufregung und die Freude, die ich gespürt habe, war genau wie damals. Ich bin schon so viele Rennen gefahren und man könnte meinen, dass ich mich mittlerweile daran gewöhnt haben sollte. Aber das Gefühl verändert sich nicht, es war wie damals bei diesem ersten Sieg. Valtteri ist ein sehr starkes Rennen gefahren und wir hatten am Anfang ein richtig schönes Duell. Ich habe ihn vor Kurve sieben beinahe bekommen, aber er war neben mir und ich konnte ihm die Tür nicht zumachen. Danach hielt ich mich etwas zurück und wartete auf die Boxenstopps. Ich hoffte, dass ich ihn vielleicht in der Box würde überholen können. Ich verlängerte meinen ersten Stint um ein paar Runden und dann kam das Safety Car auf die Strecke - das war perfektes Timing für mich, da ich vor Valtteri wieder auf die Strecke ging. Ich bin allen unheimlich dankbar, die mir dabei geholfen haben, dieses Ergebnis einzufahren. Hinter mir steht dieses fantastische Team und es ist absolut großartig, ein Teil dieser Mannschaft zu sein. Wir reißen Mauern und Rekorde ein und legen die Messlatte an jedem Wochenende immer höher."

Valtteri Bottas

"Ich hatte einen guten Start und danach in den ersten Runden einen schönen Zweikampf mit Lewis. Das hat richtig Spaß gemacht. Nach meinem Boxenstopp kontrollierte ich den Abstand zu Lewis, aber dann kam das Safety Car heraus und er erhielt quasi einen Stopp geschenkt. So kam er vor mir wieder auf die Strecke. Ich hoffte darauf, dass sich im Rennverlauf noch eine Chance für mich ergeben würde, aber ich wusste, dass die Wahrscheinlichkeit dafür gering war, weil ich noch einen weiteren Boxenstopp einlegen musste, um auf eine andere Reifenmischung zu wechseln. Die Haltbarkeit der Reifen war schlussendlich viel besser, als wir gedacht hatten. Dadurch wäre ein Ein-Stopp-Rennen möglich gewesen, aber unsere Simulationen hatten vor dem Rennen eine Zwei-Stopp-Strategie als die schnellste Variante vorhergesagt. Deshalb bin ich enttäuscht, denn heute wäre der Sieg definitiv drin gewesen. Aber ich kann von diesem Wochenende positive Aspekte mitnehmen: Ich hatte ein starkes Qualifying und meine Rennpace sah ebenfalls sehr gut aus. Es war wieder ein starkes Wochenende für das Team und ein Doppelsieg ist nach dem schwierigen Rennen in Österreich ein großartiges Ergebnis für uns. Herzlichen Glückwunsch an Lewis zu diesem Sieg. Er ist gut gefahren und die Fans haben ihn enorm unterstützt. Jetzt freue ich mich auf das nächste Rennen in Hockenheim, bei dem ich wieder alles geben werde, um zurückzuschlagen."

Toto Wolff

"Es ist ein fantastisches Gefühl, uns nach dem schwächsten Wochenende der Saison mit einem Doppelsieg bei unserem Heimrennen zurückzumelden. Es war aufregend, den harten Kampf zwischen unseren beiden Fahrern zu verfolgen. Es war ein hartes Duell, aber sie respektieren sich auf und neben der Strecke enorm und haben sich immer genügend Platz gelassen. Ich glaube, heute hätte jeder unserer beiden Fahrer den Sieg verdient gehabt. Valtteri hat ein richtig starkes Wochenende hinter sich. Er hat Lewis im Qualifying von Silverstone geschlagen, das Rennen angeführt und sich spektakulär verteidigt. Leider ging das Safety Car für ihn zum falschen Zeitpunkt auf die Strecke. Lewis hatte gestern etwas zu kämpfen, ist heute aber ein sehr starkes Rennen gefahren und konnte sich sogar den Punkt für die schnellste Rennrunde sichern - und das auf 30 Runden alten Hard-Reifen. Wir sind uns noch immer nicht ganz sicher, wie ihm das gelungen ist. Es war ein großartiges Ergebnis für ihn vor seinem heimischen Publikum. Jetzt freuen wir uns auf unser zweites Heimrennen in zwei Wochen in Hockenheim."

James Allison

"Das war ein fantastisches Ergebnis für das Team und eine brillante Vorstellung unserer beiden Fahrer sowie des Autos. Wir waren heute als Team extrem stark, aber das machte uns das Leben am Kommandostand nicht leichter: unsere beiden Fahrer kämpften mit vollem Einsatz und ohne die Safety-Car-Phase wäre es wohl auch so weitergegangen. Valtteri hatte leider Pech mit dem Safety Car. Nichtsdestotrotz war es ein fantastisches Endergebnis für Lewis bei seinem Heimrennen und eine richtig starke Leistung von Valtteri. Nach dem engen Kampf im Qualifying war es erfreulich, zu sehen, dass unsere Rennpace so stark war und wir genauso konkurrenzfähig waren, wie auf den Long Runs am Freitag."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome