Back
Back
  • 1

    Mercedes eröffnet Heim-Grand-Prix in Hockenheim Ordentlicher Freitag für Me...

Ordentlicher Freitag für Mercedes-AMG Petronas Motorsport in der Hitze von Hockenheim

-   Lewis beendete den Vormittag auf dem dritten Platz, Valtteri belegte Rang fünf

-   Am Nachmittag wiederholte Lewis P3, Valtteri kam direkt dahinter auf P4

Lewis Hamilton

"Mit Blick auf die Hitze war heute nicht unbedingt der beste Tag, aber davon abgesehen verlief der Freitag ohne Komplikationen. Diese Reifen mögen solche Temperaturen nicht, weshalb wir sehr langsame Outlaps fahren mussten und die Reifen halten auch nicht sehr lange. Es geht nur darum, die Pneus im Arbeitsfenster zu halten. Sie haben jedoch immer überhitzt, das war heute das größte Problem. Aber diesbezüglich sitzen wir alle im selben Boot. Hoffentlich bleibt das Wetter für den Rest des Wochenendes nicht so. Wenn es kühler und trocken ist, zählen die heutigen Erkenntnisse nicht wirklich - dann kommen die Reifen uns wieder entgegen und alle werden schneller sein und sich auf der Strecke wohler fühlen."

Valtteri Bottas

"Heute war es extrem heiß. Ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann ich das letzte Mal bei solchen Bedingungen gefahren bin. Aber das ist für alle gleich. Es macht das Leben für die Fahrer, die Autos und die Reifen schwieriger. Wir haben heute viele Überhitzungsprobleme gesehen, besonders im dritten Sektor. Zum Glück haben wir einige Fortschritte mit der Kühlung erzielt. Mit dem Paket, das wir in Österreich eingesetzt haben, hätten wir hier massive Schwierigkeiten gehabt. Aber mit dem neuen Paket konnten wir einige gute Long Runs zurücklegen. Das Wetter wird morgen und am Sonntag mit niedrigeren Temperaturen und sogar einer gewissen Regenwahrscheinlichkeit komplett anders aussehen. Deshalb müssen wir sehr flexibel sein, um bei der Fahrzeugabstimmung richtig auf das Wetter zu reagieren. Wir sind in diesem Jahr noch nicht wirklich im Nassen gefahren. Aus diesem Grund hoffe ich auf Regen, denn es wäre schön, mal im Nassen zu fahren."

Andrew Shovlin

"Heute war ein harter Tag bei dieser Hitze. Im zweiten Training lagen die Temperaturen bei mehr als 39°C, was für die Reifen und die Autos sehr hart war - ganz zu schweigen von den Fahrern und dem Team in der Box. Wir hatten einige neue Teile am Auto - einige für die Performance, einige für die Kühlung. Bislang scheint alles in die richtige Richtung zu gehen, aber die Reifen haben heute so stark überhitzt, dass es schwer ist, genau zu wissen, wo wir stehen. Mit Blick auf die Pace lässt sich feststellen, dass einige Versuche besser waren als andere. Aber alles in allem haben wir das Gefühl, dass wir bei diesen Temperaturen möglicherweise ein bisschen hinter Ferrari liegen. Wir konnten aus den beiden Trainings heute einige nützliche Erkenntnisse ziehen und es war ein guter Test für das Auto. Für den Rest des Wochenendes erwarten wir jedoch einen deutlichen Temperatursturz. Mit den kühleren Temperaturen besteht eine gute Chance auf Regen, was es noch interessanter machen könnte."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome