tech1jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-10902C2466upscalejpg

19.05.2015

Monaco – Inside Line

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)
"Monaco ist eine einzigartige Veranstaltung. Es ist eine lange Woche. Wir fahren schon am Donnerstag, dafür aber nicht am Freitag. Das Rennen selbst reicht häufig bis an die Zwei-Stunden-Grenze heran, obwohl es mit 260 km anstatt der üblichen 300 km Distanz das kürzeste der Saison ist. Durch die enge und winklige Streckencharakteristik ist der Kurs mit Blick auf die Höchstgeschwindigkeiten vergleichsweise langsam. Für die Fahrer ist er allerdings alles andere als langsam. Es gibt keine Stelle, an der sie sich entspannen könnten. Sie versuchen andauernd, der nächsten Leitplanke fernzubleiben. Dabei nehmen sie regelmäßig Einstellungen am Lenkrad vor und greifen mit dem Auto so hart wie möglich an. Das ist auch für das Fahrzeug extrem fordernd. Es muss mit vielen Gangwechseln und der welligen Oberfläche zurechtkommen. In Monaco kommt zum ersten Mal in dieser Saison die superweiche Reifenmischung zum Einsatz. Aber selbst damit wird es eine Herausforderung, die Reifen auf Temperatur zu bringen. In den vergangenen beiden Jahren hatten wir ein gutes Auto in Monaco. Auch das diesjährige Modell ist in langsameren Kurven stark. Es ist eine echte Fahrerstrecke und uns sollte am gesamten Wochenende ein spannendes Teamduell bevorstehen. Überholen ist äußerst schwierig. Demnach wird es entscheidend sein, eine gute Runde im Qualifying hinzulegen."

Zeitplan

Session CEST (Ortszeit) UTC (-2 h)
Training 1 10:00 - 11:30 08:00 - 09:30
Training 2 14:00 - 15:30 12:00 - 13:30
Training 3 11:00 - 12:00 09:00 - 10:00
Qualifying 14:00 - 15:00 12:00 - 13:00
Rennen 14:00 12:00

Renn-Charakteristiken (2005 - 2014)

Rennen mit Safety Car-Einsätzen 8 (Letzte: 2014)
Safety Car-Einsätze insgesamt 17
Safety Car-Wahrscheinlichkeit / Quote 80% / 170%
Sieger von der Pole Position 9
Höchste Startposition des Siegers P3 (HAM, 2008)
Wetter Variabel
Temperaturschwankungen am Wochenende 15 - 44°C
Anzahl verregneter Sessions 8
Anzahl Regenrennen 2
Wahrscheinlichkeit eines Regenrennens 20%

Statistiken 2014

Schnellste Runde P1 1:18.271
Schnellste Runde P2 1:18.482
Schnellste Runde P3 1:16.758
Schnellste Runde Q1 1:17.557
Schnellste Runde Q2 1:16.354
Schnellste Runde Q3 1:15.989
Delta P1 zu Q3 2.282
Delta Q1 zu Q3 1.568
Schnellste Rennrunde 1:18.479
Zeit des Siegers 1:49:27.661
Durchschnittsgeschw. 142.802 km/h
Topspeed im Rennen 290 km/h (HAM)
Podium ROS / HAM / RIC
Siegreiche Strategie 1 Stopp (R 26)
Boxenstopps insgesamt 27
Normale Manöver 6
DRS-Manöver 0
Nicht gewertet 8 (4 mechanisch)

107% Beispielzeiten

1:15.000 1:20.250
1:15.500 1:20.785
1:16.000 1:21.320
1:16.500 1:21.855
1:17.000 1:22.390
1:17.500 1:22.925
1:18.000 1:23.460
1:18.500 1:23.995
1:19.000 1:24.530
1:19.500 1:25.065

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome