Back
Back
  • 1

    NEWS: Mercedes Junior George Russell steigt in die Formel 2 auf Der amtierende GP3 Champion...

Der amtierende GP3 Champion macht den Schritt in die FIA Formel 2 Meisterschaft zur Saison 2018

Mercedes-AMG Petronas Motorsport Junior George Russell fährt 2018 in der Formel 2.

George steigt mit Serienspitzenreiter ART Grand Prix in die F2 auf. Mit dem Team gewann er 2017 den Titel in der GP3.

Der 19-Jährige schloss sich im vergangenen Januar Mercedes als Junior-Fahrer an und gewann die GP3 Meisterschaft im ersten Anlauf. Den Titel sicherte er sich vorzeitig in Jerez eine Runde vor Schluss!

George erzielte vier Siege und erreichte drei weitere Male das Podium. Er sammelte zudem erste Erfahrungen mit einem F1-Auto. Am Steuer des Mercedes W08 komplettierte er nach dem Ungarn Grand Prix einen zweitägigen Test.

Direkt nach dem Titelgewinn in der GP3 gab bestritt er das 1. Freie Training für das von Mercedes-Power angetriebene Team Force India in Brasilien sowie Abu Dhabi. Er beschloss das arbeitsreiche Jahr 2017 mit seiner ersten Fahrt in einem F2-Auto auf dem Yas Marina Circuit.

"Ich bin sehr glücklich, in der Formel 2 Rennen fahren zu können und das weiterhin für ART Grand Prix", sagte George.

"Wir hatten ein sehr erfolgreiches gemeinsames Jahr in der vergangenen Saison. Es macht also Sinn weiter zusammenzuarbeiten und nach neuen Erfolgen zu greifen."

"Mit der Einführung eines neuen Autos in der Formel 2 wird es für alle Teams eine Herausforderung, das Setup zum Start in die Saison zu optimieren. Ich habe aber volles Vertrauen in ART Grand Prix, dass es ihnen gelingt und wir so schnell wie möglich wettbewerbsfähig sein können."

"Ich kann es kaum erwarten am ersten Rennen teilzunehmen und gegen einige der besten Fahrer und Teams an der Spitze des Nachwuchssports zu kämpfen."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome