Back
Back
  • 1

    NEWS: Valtteri erhält prestigeträchtigen Bandini-Preis Der Finne ging am Samstag i...

Der Finne ging am Samstag im 2016er F1-Boliden des Teams auf die Straße, bevor er am Abend mit dem Preis ausgezeichnet wurde.

Man sieht nicht jeden Tag ein Formel 1-Auto auf öffentlichen Straßen fahren. Genau genommen, geschieht das nur sehr selten. Aber Valtteri durfte im Rahmen der Bandini-Preisverleihung 2018 auf den norditalienischen Straßen fahren.

Valtteri wurde für seine außerordentlichen Leistungen in der Saison 2017 mit dem Bandini-Preis ausgezeichnet. Er ist der 25. Preisträger der prestigeträchtigen Auszeichnung und tritt damit in die Fußstapfen seines Teamkollegen Lewis Hamilton (2010) und von Mercedes-AMG Petronas Motorsport (2015).

Der Bandini-Preis wird seit 1992 von der "Associazione Trofeo Lorenzo Bandini" im Gedenken an den italienischen Rennfahrer Lorenzo Bandini verliehen. Der Formel 1-Rennsieger und Gewinner der 24 Stunden von Le Mans verlor im Alter von 31 Jahren beim Großen Preis von Monaco 1967 auf tragische Art und Weise sein Leben.

Valtteri erhielt den Preis bei einer Veranstaltung am Samstagabend von Lorenzo Bandinis Ehefrau Margherita Freddi in dessen malerischer Heimatstadt Brisighella überreicht.

Der dreimalige Formel 1-Rennsieger erschien standesgemäß im 2016er Weltmeisterauto des Teams, mit dem er aus dem nahegelegenen Faenza zwölf Kilometer nach Brisighella gefahren war.

Aufgrund einer Polizeieskorte konnte Valtteri nicht die volle Leistung aus dem F1 W07 Hybrid herausholen, der 2016 19 von 21 Rennen sowie die Fahrer- und Konstrukteurs-Weltmeisterschaft gewann. Für die Anwohner war es dennoch ein besonderer Anblick!

Valtteris Anreise begann auf dem Piazza del Popolo in Faenza. Danach machte sich die Parade der Rennautos auf den zwölf Kilometer langen Weg durch die Landschaft bis nach Brisighella.

Am Abend wurde er bei der Preisverleihung ausgezeichnet. "Das ist eine große Ehre für mich", sagte Valtteri. "Ich habe mir die Liste der Fahrer angesehen, die vor mir mit dem Bandini-Preis ausgezeichnet wurden und es stehen einige wirklich beeindruckende Namen darauf. Man denke nur daran, wie viele Weltmeisterschaften sie alle zusammen gewonnen haben!"

"Deshalb ist es für mich eine sehr große Ehre, ebenfalls mit dem Bandini-Preis ausgezeichnet worden zu sein. Ich hatte im vergangenen Jahr einige gute Momente und es ist schön, dafür eine Anerkennung zu erhalten. Die Fahrt mit dem 2016er Auto über die öffentlichen Straßen machte diesen großartigen Tag umso schöner."

Auch einige weitere Mitglieder des Mercedes-Teams wurden im Rahmen der Veranstaltung geehrt. Engineering Director Aldo Costa und Renningenieur (Auto Nr. 44) Riccardo Musconi erhielten den Preis der Europäischen Gemeinschaft.

Unterdessen wurde Andrea Dolfi, Global Technology Manager für Motorflüssigkeiten & Motorsport bei Petronas Lubricants International (PLI) mit einem Preis vom Ausschuss der Motor Valley in der Emilia Romagna ausgezeichnet.

Im Abschluss an die unglaubliche Fahrt des W07 und die Preisverleihung rundete eine Gala mit rund 500 Gästen den Tag ab.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome