sne22765jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-21062C806upscalejpg

06.07.2015

Nico: “Ich dachte: Ergreife die Chance und gib alles – aber es ging nicht auf”

F: Ein starker zweiter Platz: Wie schwierig war es, in den letzten Runden im Regen zu fahren?

NR: Es war ein aufregendes Rennen für mich. Ich hatte einen richtig schlechten Start. Ich verlor zwei Plätze und hing danach für eine Weile hinter den beiden Williams fest. Denn überholen war unmöglich. Lewis kam an ihnen in der Box vorbei. Leider hat das bei mir nicht funktioniert - obwohl es knapp war! Dann kam der Regen. Ich konnte die Pace anziehen, sie überholen und die Lücke zu Lewis schließen. Zu diesem Zeitpunkt glaubte ich wirklich, dass ich das Rennen gewinnen könnte. Aber dann stoppte er. In diesem Moment hielt ich das für die falsche Entscheidung. Bis es dann plötzlich anfing, stärker zu regnen. Es stellte sich heraus, dass es die richtige Entscheidung von Lewis gewesen war. Denn ich blieb draußen und musste eine weitere Runde fahren. Dabei verlor ich mit meinen Slicks zu viel Zeit im Nassen. Diese Entscheidung hat das Rennen entschieden und ich hatte keine Chance mehr. Das hat er gut gemacht. Alles in allem war es hochverdient. Er hat an diesem Wochenende die beste Arbeit abgeliefert. Ein weiterer Doppelsieg ist großartig für das Team und alle unsere Kollegen in den Werken. Ein riesiges Dankeschön an sie alle für dieses großartige Auto! Und natürlich auch an alle Fans, die an diesem Wochenende da draußen waren. Absolut unglaublich. Wirklich absolut unglaublich. Es war eine großartige Atmosphäre und es hat riesigen Spaß gemacht, vor euch zu fahren.

F: Das war kein optimaler Start ins Rennen. Du warst hinter den beiden Williams. Dann hieß es, du sollst auf Plan B wechseln und aggressiver fahren. Erzähle uns ein bisschen über diese Phase des Grand Prix...

NR: Ja, das war keine so tolle Phase. Ich hatte die beiden Williams vor mir und kam nicht vorbei. Das war etwas ärgerlich. Ich war sehr dankbar, als der Regen kam. Ich fühlte mich toll, als es anfing, zu regnen. Ich konnte attackieren und beide Williams überholen. Danach holte ich auf Lewis auf. Ich hoffte, dass es mehr oder weniger so bleiben würde. Denn dann hätte ich Lewis irgendwann angreifen können. Dann ging er an die Box und ich war mir ziemlich sicher, dass das die falsche Entscheidung gewesen ist. Denn es war zu diesem Moment noch nicht so nass. Demnach war ich froh, dass er an die Box ging. Aber am Ende hatte er Recht. Es regnete auf dieser Runde stärker und das war es. Ich musste das Risiko aber eingehen. Denn Lewis an die Box zu folgen hätte bedeutet, dass ich definitiv verloren habe. Ich dachte, ich könnte das Risiko eingehen, draußen bleiben und mindestens noch eine Runde fahren. Ich gab alles, aber es hat nicht funktioniert.

F: Hatten die Williams einen besonders guten Start oder du einen besonders schlechten? Was ist passiert?

NR: Es war nur ein schlechter Start. Es gibt keine Erklärung dafür. Wir müssen es uns hinterher ansehen.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome