sne20837jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-16292C1382upscalejpg

04.07.2015

Nico: “Ich dachte, ich hatte es. Aber Lewis war noch eine Zehntel schneller…. sehr ärgerlich!”

Nico, du hast die Pole heute knapp verpasst. Im Funk hast du von einigen Schwierigkeiten auf dem letzten Run gesprochen und warst nicht ganz glücklich mit der Fahrzeugbalance. Hatte das etwas mit den Vorderreifen zu tun?

NR: Die erste Runde war richtig gut. Mehr kann man dazu nicht sagen. Ich dachte, ich hätte es, aber als ich auf mein Display sah, war Lewis noch eine Zehntel schneller. Das war sehr ärgerlich! Aber so ist es nun mal gewesen. Auf dem letzten Run war es etwas seltsam. Niemand hat sich verbessert oder zumindest fast niemand. Vielleicht Felipe? Egal, es war etwas mit meinem linken Vorderreifen nicht okay. Ich hatte starkes Untersteuern und keinen Grip. Bislang war es ein kniffliges Wochenende mit einigen Problemen am Auto. Aber morgen ist noch alles möglich. Das hat das letzte Rennen gezeigt. Vielen Dank an die Jungs in der Box. Sie hatten auch heute Vormittag wieder viel Arbeit, um mein Auto nach den Problemen wieder auf die Strecke zu bringen.

Zwischen dir und Lewis war es seit Beginn des Jahres eher ungewöhnlich, dass der Schnellste des ersten Runs im Q3 dann noch im Kampf um die Pole Position geschlagen wird. Der erste Run scheint also sehr wichtig zu sein, oder?

NR: Ich weiß es nicht. Ich habe diesen Trend nicht erkannt. Und egal wie, heute war im zweiten Run noch alles drin - ich habe alles gegeben und die Chance war da, weil es so eng war.

Du warst auf dieser Strecke schon immer gut. Gestern Abend wurdest du auf der Bühne mit Applaus empfangen. Wie sehr gefällt dir das Silverstone Wochenende?

NR: Es ist unglaublich, zu sehen, wie viele Menschen zu diesem Rennen kommen. Die Zuschauer auf den Tribünen sind fantastisch. Schon jetzt war das Haus voll, mehr oder weniger. Es ist klasse, wie begeisterungsfähig alle in diesem Land für diesen Sport sind. Die Menschen lieben den Rennsport und sie feuern selbst Fahrer an, die nicht ihre Landsleute sind. Das ist sehr cool. Ein großer Applaus für sie.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome