sne17401copyjpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxupscalejpg

07.04.2015

Shanghai – Inside Line

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

"Wie nach jedem Rennen haben wir das Wochenende in Sepang ausführlich analysiert, um Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren. Die größte Schwäche war unser Umgang mit den Reifen auf den Long Runs. Dazu haben die selbst für malaysische Standards außerordentlich hohen Streckentemperaturen beigetragen. Dennoch ist es entscheidend, ein Auto zu haben, das auf allen Strecken und bei allen Bedingungen funktioniert. Daran müssen wir arbeiten. China stellt eine andere Herausforderung dar. Die Temperaturen können dort von Jahr zu Jahr dramatisch variieren. Im Allgemeinen sind sie allerdings recht niedrig. Im Gegensatz zu Sepang liegt das Augenmerk hier auch auf der Vorderachse. Es gibt eine gute Mischung aus Kurven und langen Geraden. Demnach wird es interessant sein zu sehen, wie die unterschiedlichen Autos mit einer erneut anderen Streckencharakteristik zurechtkommen. Es ist jetzt deutlicher denn je, dass wir im Kampf um die Weltmeisterschaft ernsthafte Konkurrenz haben. Aus diesem Grund werden wir mit Volldampf an Performance-Verbesserungen arbeiten. Für Shanghai haben wir eine Reihe an neuen Aerodynamik-Entwicklungen mit denen wir im Vergleich zu Malaysia eine verbesserte Performance anpeilen."

Zeitplan

Session CST (Ortszeit) UTC (-8 h)
Training 1 10:00 - 11:30 02:00 - 03:30
Training 2 14:00 - 15:30 06:00 - 07:30
Training 3 12:00 - 13:00 04:00 - 05:00
Qualifying 15:00 - 16:00 07:00 - 08:00
Rennen 14:00 06:00

Renn-Charakteristiken (2005 - 2014)

Rennen mit Safety Car-Einsätzen 3 (Letzte: 2010)
Safety Car-Einsätze insgesamt 6
Safety Car-Wahrscheinlichkeit 33%
Sieger von der Pole Position 6
Höchste Startposition des Siegers P6 (MSC, 2006)
Wetter Variabel
Temperaturschwankungen am Wochenende 5 - 33°C
Anzahl verregneter Sessions 8
Anzahl Regenrennen 3
Wahrscheinlichkeit eines Regenrennens 30%

Statistik 2014

Schnellste Runde P1 1:39.783 (ALO)
Schnellste Runde P2 1:38.456 (HAM)
Schnellste Runde P3 1:53.958 (RIC)
Schnellste Runde Q1 1:55.516 (HAM)
Schnellste Runde Q2 1:54.029 (HAM)
Schnellste Runde Q3 1:43.860 (HAM)
Delta P1 zu Q3 14.077
Delta Q1 zu Q3 1.656
Schnellste Rennrunde 1:40.402 (ROS)
Zeit des Siegers 1:33:28.338
Durchschnittsgeschw. 188.824 km/h
Topspeed im Rennen 336.8 km/h
Podium HAM/ROS/ALO
Siegreiche Strategie 2 Stopps (R17/38)
Boxenstopps insgesamt 45
Normale Manöver 7
DRS-Manöver 23
Nicht gewertet 2 (2 mechanisch)

107% Beispielzeiten

1:34.000 1:40.580
1:34.500 1:41.115
1:35.000 1:41.650
1:35.500 1:42.185
1:36.000 1:42.720
1:36.500 1:43.255
1:37.000 1:43.790
1:37.500 1:44.325
1:38.000 1:44.860
1:38.500 1:45.395

Mehr über den Shanghai International Circuit erfahren Sie hier.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome