sne18441jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-28382C1703upscalejpg

04.07.2015

Silberpfeile in Silverstone eng zusammen

Silberpfeile in Silverstone eng zusammen: Lokalmatador Hamilton begeistert Zuschauer mit der Pole beim Großbritannien Grand Prix!

  • Lewis erzielte seine dritte Pole Position beim Großen Preis von Großbritannien (2007, 2013, 2015). Es war die 46. in seiner Formel 1-Karriere. Damit liegt er jetzt klar auf dem dritten Platz der ewigen Pole-Bestenliste hinter Michael Schumacher und Ayrton Senna
  • Nico qualifizierte sich als Zweiter, nur 0,113 Sekunden hinter seinem Teamkollegen oder in anderen Worten: Mit einem Performance-Abstand von 0,1% auf einer Runde
  • Beide Piloten fuhren in Q1 (Prime) und Q2 (Option) einmal heraus. Im Q3 setzten sie auf zwei Runs mit Option-Reifen
  • Das Ergebnis bedeutet die dritte Pole für MERCEDES AMG PETRONAS beim Großbritannien Grand Prix in Folge
Fahrer P3 Q1 Q2 Q3
Lewis Hamilton P01 P04 1:33.796 (5 Runden) P03 1:33.068 (4 Runden) P01 1:32.248 (5 Runden)
Nico Rosberg P02 P02 1:33.475 (5 Runden) P01 1:32.737 (3 Runden) P02 1:32.361 (6 Runden)

Wetter Trocken, klar, warm
Temperaturen Luft: 20-25 °C Strecke: 27 – 41°C

Lewis Hamilton

Heute ist ein besonderer Tag und es ist ein ganz besonderes Gefühl, die Pole auf heimischem Boden vor all diesen fantastischen Fans hier in Silverstone einzufahren. Sie waren absolut unglaublich. Herzlichen Dank an alle für die Unterstützung. Das Wochenende verlief nicht ganz rund. Ich fand während dem Training nicht ganz die richtige Balance. Obwohl es mein Lieblingsabschnitt auf dieser Strecke ist, war es durch den Wind für mich besonders im Mittelsektor schwierig. Zum Glück kam im Qualifying alles zusammen. Es war ein super Gefühl. Ich saß in diesem Auto und sah auf der Runde in meinen Augenwinkeln überall die vielen Flaggen. Mein Bruder ist ebenfalls hier und ich habe so viele Nachrichten auf den Plakaten auf den Tribünen sowie in den sozialen Netzwerken gesehen. Ich kann allen gar nicht genug für ihre Unterstützung danken. Ich bin darüber wirklich sehr, sehr glücklich!

Nico Rosberg

Mein erster Run im Q3 war schnell und ich dachte, dass ich es hinbekommen hätte. Aber als ich auf mein Display sah, war Lewis noch eine Zehntel schneller. Das war wirklich ärgerlich! Im zweiten Run lag ich auf Kurs, um mich zu verbessern, aber irgendetwas fühlte sich mit meinem linken Vorderreifen falsch an. Ich hatte keinen Grip. Das müssen wir uns später ansehen. Bislang war es ein kniffliges Wochenende für mich. Ich hatte Schwierigkeiten mit dem Auto, aber noch ist morgen alles möglich. Das haben wir beim letzten Rennen gesehen. Auch möchte ich mich erneut bei den Jungs in der Box bedanken. Sie hatten heute Vormittag im Training wieder viel Arbeit, um mein Auto nach dem Problem wieder auf die Strecke zu bringen. Es ist absolut großartig, hier vor so vielen Zuschauern zu fahren. Die Fans lieben den Rennsport und sie feuern selbst andere Fahrer als ihre britischen Landsleute an. Das ist richtig cool. Auch sie haben sich einen Applaus verdient.

Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef

Was für ein fantastisches Qualifying und so ein enges Duell zwischen unseren Jungs. Am Ende meisterte Lewis die windigen Bedingungen und bekam auf seinem ersten Run im Q3 alles zusammen. Diese Zeit war gut genug für die Pole. Man konnte sehen, wie die Fans ihn jedes Mal anfeuerten, wenn er an den Tribünen vorbeifuhr. Mit einer solchen Runde hat er die Pole Position verdient. Aber wir dürfen auch Nico nicht vergessen. Er liegt nur ein Zehntel dahinter. Wie beinahe jeder Fahrer konnte auch er sich nicht auf seinem letzten Run verbessern. Er sprach von einem Gripverlust durch die Reifen. Es schien, als ob sich die Bedingungen verändert hätten und kniffliger wurden. Das Pendel schwang während des gesamten Wochenendes zwischen den Fahrern hin und her. Morgen ist deshalb alles offen. Hinter uns starten die beiden Williams und sie hatten im Training eine starke Pace. Wir dürfen uns also auf keinen Fall zurücklehnen. Es geht darum, jedes noch so kleine Detail richtig hinzubekommen. Nur dann können wir diese beiden Startplätze in der ersten Reihe auch in Podestplätze umwandeln.

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Das war ein fantastisches Duell! Es war sehr spannend und aufregend, unseren Fahrern dabei zuzusehen. Ich glaube, alle Zuschauer haben das gesamte Wochenende darauf gewartet, wie dieser Zweikampf zwischen Lewis und Nico enden würde. Bislang schwang das Pendel zwischen beiden hin und her. Mal war Nico schneller, dann wieder Lewis. Innerhalb des Teams wussten wir nicht, wer vorne stehen würde. Es waren zwei großartige Runden unter schwierigen Bedingungen von beiden Fahrern. Auch das Team zeigte eine klasse Performance und brachte die Autos mit Blick auf die Balance in eine gute Position für die letzten Runs. Glückwunsch an Lewis und Nico. Jetzt blicken wir aber auf das Rennen nach vorne und hoffen, dass wir den Fans eine gute Show bieten können.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome