tech1jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-27402C3061upscalejpg

18.08.2015

Spa – Inside Line

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

"Die Fans haben Belgien kürzlich zum beliebtesten Rennen des Jahres gewählt und es ist nicht schwer zu erkennen, woran das liegt. Die Strecke ist phänomenal. Sie bietet starke Höhenunterschiede, fordernde Kurven und jede Menge Überholmöglichkeiten. Zudem sorgt bei diesem Rennen das Wetter für gewöhnlich für zusätzliche Spannung. Im Verlauf der Jahre gab es hier einige klassische Regenschlachten. Spa besitzt die längste Runde im Rennkalender. Wenn sich die Wetterbedingungen also im falschen Moment verändern, kann noch ein langer Weg bis zu einem Reifenwechsel vor einem liegen. Das hat die Reihenfolge schon oft durcheinandergewirbelt. Die Strecke ist ein guter Prüfstand für das gesamte Auto. Während die schnellen Streckenabschnitte nach einer starken Aerodynamik verlangen, kommt es auf der langen Geraden sowie auf den zahlreichen Bergaufpassagen auf gute Power an. Spa ist neben Monza eine der beiden Strecken, auf der wir eine spezielle Low-Drag-Konfiguration sehen werden - wenn auch nicht in dem Ausmaß wie in Italien. Nach einer verdienten Pause sind wir alle heiß darauf, mit einer starken Performance in die zweite Saisonhälfte zu starten. "

Zeitplan

Session CEST (Ortszeit) UTC (-2 h)
Trainin 1 10:00 - 11:30 08:00 - 09:30
Trainin 2 14:00 - 15:30 12:00 - 13:30
Trainin 3 11:00 - 12:00 09:00 - 10:00
Qualifying 14:00 - 15:00 12:00 - 13:00
Rennen 14:00 12:00

Renn-Charakteristiken (2005 - 2014)*

Rennen mit Safety Car-Einsätzen 5
Safety Car-Einsätze insgesamt 6
Safety Car-Wahrscheinlichkeit / Quote 56% / 67%
Sieger von der Pole Position 3
Höchste Startposition des Siegers P6 (2009)
Wetter wechselhaft
Temperaturschwankungen am Wochenende 13 - 33°C
Anzahl verregneter Sessions 24
Anzahl Regenrennen 2
Wahrscheinlichkeit eines Regenrennens 20%

*2006 fand kein Belgien Grand Prix statt

Statistik 2014

Schnellste Runde P1 1:51.577 (ROS)
Schnellste Runde P2 1:49.189 (HAM)
Schnellste Runde P3 1:49.465 (BOT)
Schnellste Runde Q1 2:07.130 (ROS)
Schnellste Runde Q2 2:06.609 (HAM)
Schnellste Runde Q3 2:05.591 (ROS)
Delta P1 zu Q3 + 14.021**
Delta Q1 zu Q3 - 1.539
Schnellste Rennrunde 1:50.511 (ROS)
Zeit des Siegers 1:24:36.556
Durchschnittsgeschw. 218.453 km/h
Topspeed im Rennen 314.1 km/h
Podium RIC / ROS / BOT
Siegreiche Strategie 2 Stopps (R11 / 27)
Boxenstopps insgesamt 46
Normale Manöver 20
DRS-Manöver 26
Nicht gewertet 5 (3 mechanisch)

**Qualifying im Regen

107% Beispielzeiten

1:47.000 1:54.490
1:47.500 1:55.025
1:48.000 1:55.560
1:48.500 1:56.095
1:49.000 1:56.630
1:49.500 1:57.165
1:50.000 1:57.700
1:50.500 1:58.235
1:51.000 1:58.770
1:51.500 1:59.305

Mehr über den Belgien Grand Prix gibt es hier.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome