tech1jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-24682C3061upscalejpg

23.09.2015

Suzuka: Inside Line

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)
"Das Ergebnis in Singapur war ganz klar nicht das, was wir uns vorgestellt hatten. Wir haben nicht gut genug gearbeitet, um das Beste aus unserem Auto herauszuholen. Dabei nehmen wir nicht automatisch an, dass unser Auto dieses Rennen hätte gewinnen können, da unsere Gegner extrem stark aussahen. Somit hatten wir nach dem Wochenende viel zu analysieren, um sicherzustellen, dass wir in Zukunft besser aufgestellt sind. Suzuka ist eine der besten Strecken im Kalender. Sie ist ein Allround-Test für das gesamte Auto, wobei sowohl die Performance des Chassis als auch jene der Power Unit gefragt sind, sowie natürlich das Können der Fahrer. Im Verlauf einer Runde gibt es einige extrem knifflige Passagen, in denen sich die Topfahrer besonders auszeichnen können. Der Kurs besitzt auch eine lange Geschichte, zu der leider auch der tragische Unfall von Jules Bianchi im vergangenen Jahr zählt. An diesem Wochenende behalten wir ihn in Erinnerung und wollen den Fans, die zu den leidenschaftlichsten und kreativsten der Welt zählen, eine gute Show bieten. Gleichzeitig haben wir uns ein gutes Ergebnis zum Ziel gesetzt, um die Enttäuschung von Singapur hinter uns zu lassen."

Zeitplan

Session JST (Ortszeit) UTC (-9 h)
Training 1 10:00 - 11:30 01:00 - 02:30
Training 2 14:00 - 15:30 05:00 - 06:30
Training 3 12:00 - 13:00 03:00 - 04:00
Qualifying 15:00 - 16:00 06:00 - 07:00
Rennen 14:00 05:00

Renn-Charakteristiken (2005 - 2014)*

Rennen mit Safety Car-Einsätzen 6
Safety Car-Einsätze insgesamt 8
Safety Car-Wahrscheinlichkeit / Quote 75% / 1.00
Sieger von der Pole Position 3
Höchste Startposition des Siegers P17 (2005)
Wetter Gemäßigt
Temperaturschwankungen am Wochenende 19 - 30°C
Anzahl verregneter Sessions 4
Anzahl Regenrennen 1
Wahrscheinlichkeit eines Regenrennens 12.5%

*Japan Grand Prix 2007 / 2008 fand in Fuji statt?

2014 Statistiken

Schnellste Runde P1 1:35.461 (ROS)
Schnellste Runde P2 1:35.078 (HAM)
Schnellste Runde P3 1:33.228 (ROS)
Schnellste Runde Q1 1:33.611 (HAM)
Schnellste Runde Q2 1:32.950 (ROS)
Schnellste Runde Q3 1:32.506 (ROS)
Delta P1 zu Q3 - 2.955
Delta Q1 zu Q3 - 1.105
Schnellste Rennrunde 1:51.600 (HAM)
Zeit des Siegers 1:51:43.021
Durchschnittsgeschw. 137.065 km/h
Topspeed im Rennen 273.6 km/h (ROS)
Podium HAM/ROS/VET
Siegreiche Strategie 3 Stopps (R2/14/35)
Boxenstopps insgesamt 79
Normale Manöver 18
DRS-Manöver 6
Nicht gewertet 3 (1 mechanisch)

107% Beispielzeiten

1:30.000 1:36.300
1:30.500 1:36.835
1:31.000 1:37.370
1:31.500 1:37.905
1:32.000 1:38.440
1:32.500 1:38.975
1:33.000 1:39.510
1:33.500 1:40.045
1:34.000 1:40.580
1:34.500 1:41.115

Erfahren Sie hier mehr über den Japan Grand Prix.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome