sne15825jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxupscalejpg

03.03.2016

Lewis und Nico setzen Vorbereitungsarbeiten in Barcelona fort

MERCEDES AMG PETRONAS setzte am Donnerstag den zweiten Wintertest der Saison 2016 auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya fort. Am Vormittag nahm Nico Rosberg im Cockpit des Mercedes-Benz F1 W07 Hybrid Platz, am Nachmittag übernahm Lewis Hamilton das Steuer.

  • Nico fuhr um 09:05 Uhr zum ersten Mal aus der Box. Bis zur einstündigen Mittagspause um 13:00 Uhr legte er 81 Runden zurück. Am Nachmittag absolvierte Lewis 63 weitere Runden – er beendete den Testtag um 17:55 Uhr
  • Das Testprogramm konzentrierte sich auf Setup-Arbeiten
  • Mercedes-Benz Power Units legten heute insgesamt 1.890 km zurück
  • Mercedes-Benz Junior Pascal Wehrlein absolvierte 223 km (48 Runden) für Manor Racing
  • Lewis sitzt am Freitagvormittag, dem letzten Tag der Wintertests, im F1 W07 Hybrid, Nico übernimmt am Nachmittag

Nico Rosberg

Jeder Test ist komplett anders, da uns nur eine beschränkte Anzahl an Testtagen zur Verfügung steht. Deshalb geben wir alles, um das Maximum herauszuholen und das Beste daraus zu machen. Der heutige Tag war eine sehr wertvolle Erfahrung und wir haben viele nützliche Lehren für die anstehende Saison daraus ziehen können. Ich blicke dem Saisonstart optimistisch entgegen und freue mich jetzt auf morgen, den letzten Wintertesttag im Auto.

Lewis Hamilton

Es war großartig, die Testtage aufzuteilen. So fühlt es sich an, als ob wir an acht Tagen anstelle von nur vier testen würden. Das Team hat mit dem Auto fantastische Arbeit abgeliefert und wir haben das Gefühl, dass wir uns möglicherweise in einer stärkeren Position als im vergangenen Jahr befinden, ganz besonders angesichts der Kilometeranzahl, die wir zurückgelegt haben. Wir sind aber noch nicht an die Grenzen des Autos gegangen, um die Balance für eine schnelle Runde am Limit zu finden. Persönlich fühle ich mich jedoch wohl. Es ist so, als ob man eine Pyramide bauen würde. Die Performance auf einer Runde ist dabei die Spitze der Pyramide. Derzeit legen wir mit unseren längeren Runs bei den Testfahrten den Grundstock dafür – und je größer das Fundament ist, desto höher kann man letztlich bauen.

Position Driver Car Laps Time
1 Kimi Räikkönen Ferrari 136 1:22.765
2 Felipe Massa Williams 119 1:23.193
3 Nico Hülkenberg Force India 137 1:23.251
4 Max Verstappen Toro Rosso 159 1:23.382
5 Nico Rosberg MERCEDES AMG PETRONAS 81 1:24.126
6 Felipe Nasr Sauber 116 1:24.760
7 Fernando Alonso McLaren 118 1:24.870
8 Pascal Wehrlein Manor 48 1:24.913
9 Daniil Kvyat Red Bull 121 1:25.141
10 Jolyon Palmer Renault 98 1:26.224
11 Lewis Hamilton MERCEDES AMG PETRONAS 63 1:26.488
12 Romain Grosjean Haas 78 1:27.196

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome