Back
Back
  • 1

    Verrückter Freitag in den Straßen von Baku Mercedes fährt an einem Fre...

Mercedes fährt an einem Freitag voller Unterbrechungen in Baku auf die Plätze drei und fünf

- Im ersten Training erzielten beide Fahrer keine Rundenzeit, da das Training nach zwölf Minuten in Folge von Reparaturarbeiten an der Strecke abgebrochen wurde

- Am Nachmittag belegte Lewis Platz drei, Valtteri kam auf Rang fünf

Lewis Hamilton

"Heute war ein etwas komischer Tag, aber es hat mir trotzdem Spaß gemacht. Das zweite Training verlief richtig gut. Ich fühlte mich gut auf der Strecke und viel wohler im Auto als vor einem Jahr. Aber Ferrari ist hier sehr schnell und es sieht so aus, als ob sie uns ein ganzes Stück voraus sind. Jetzt müssen wir analysieren, wo wir die Zeit im Vergleich zu ihnen verlieren. Es ist unwahrscheinlich, dass wir über Nacht sieben Zehntel finden werden, aber wir werden unser Bestes geben, um das Auto in die richtige Richtung zu entwickeln. Unsere Pace auf Long Runs sah etwas stärker aus als auf den kürzeren Versuchen. Nun müssen wir herausfinden, woran das liegt. Morgen steht uns ein guter Kampf ins Haus und das gefällt mir. Ich glaube, dass die Fans genau das sehen möchten. Deshalb freue ich mich auf den morgigen Tag."

Valtteri Bottas

"Der Freitag sah viele Unterbrechungen, wodurch das zweite Training wichtiger als sonst war. Entsprechend haben wir versucht, das beste aus unserer Zeit auf der Strecke zu machen. Nach dem Abbruch des ersten Trainings sind wir am Nachmittag mehr Runden gefahren als ursprünglich geplant waren. Ich bin mit meinen Runden nicht ganz zufrieden, aber in Baku ist es immer etwas knifflig, den richtigen Rhythmus zu finden. Das dauert ein wenig. Heute war es nicht einfach, den Medium-Reifen auf Temperatur zu bringen. Aber die Kurvengeschwindigkeiten werden im Laufe des Wochenendes steigen, wenn sich die Strecke immer weiter verbessert. Dann sollten wir morgen etwas mehr Energie in die Reifen bekommen. Unsere Long Runs fühlten sich gut an und die Pace sah ebenfalls nicht schlecht aus. Aber auf einer Runde liegen wir noch etwas zurück. Ferrari sieht richtig stark aus, besonders auf kürzeren Versuchen. Uns erwartet morgen also ein harter Kampf."

James Allison

"Diese Strecke ist schon im Normalfall nicht einfach. Wenn man dann das gesamte erste Training verliert, wird es aber umso schwieriger. Nichtsdestotrotz verlief das zweite Training für uns reibungslos. Wir konnten uns beide Reifen ansehen und mit Lewis auch einen schnellen Check des Heckflügels durchführen. Wir sind auf einer Runde noch nicht da, wo wir sein möchten, sahen aber auf den längeren Runs vernünftig aus. Uns steht heute Abend noch Arbeit ins Haus, um das Fahrverhalten zu verbessern, damit die Fahrer genügend Vertrauen haben, um die Strecke zu bezwingen. Danach erwartet uns hoffentlich ein gutes Wochenende."

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome