p1130018jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxupscalejpg

12.10.2015

WM-Feierlichkeiten in Brackley und Brixworth

Historische Leistung für Mercedes-Benz in der Formel 1: Fahrer und Teamleitung bei den Feierlichkeiten vor Ort

Nach einem dramatischen und actiongeladenen Sonntagnachmittag in Sotschi sahen die Werke des Teams in Brixworth und Brackley heute die WM-Feierlichkeiten. An beiden Standorten ließen die Mitarbeiter diesen Meilenstein in der Motorsportgeschichte von Mercedes-Benz hochleben.

Mit dem zweiten Gewinn der FIA Formel 1 Konstrukteurs-Weltmeisterschaft in Folge eröffnen die Silberpfeile ein neues Kapitel in der langen und erfolgreichen Motorsport-Geschichte der Marke mit dem Stern – und all das 60 Jahre nach dem zweiten Formel 1-Titelgewinn von Juan Manuel Fangio für die Marke.

Mit zwölf Siegen, 29 Podestplätzen, 14 Pole Positions und neun schnellsten Rennrunden in 15 Rennen fuhr die Mercedes-Benz PU106B Hybrid Power Unit bislang in dieser Saison 60% aller möglichen WM-Punkte ein und führte dabei 79% aller Rennrunden an. Der Mercedes-Benz F1 W06 Hybrid sammelte 35% aller verfügbaren Punkte und führte auf 77% aller Rennrunden.

Um diesen historischen Moment zu feiern, trafen sich die Rennfahrer Lewis Hamilton und Nico Rosberg gemeinsam mit der Teamleitung in Brixworth und Brackley. Dort gratulierten sie ihren Kollegen und sagten an beiden Standorten danke für die geleistete Arbeit:

Toto Wolff, Mercedes-Benz Motorsportchef

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team. Wir haben es erneut geschafft und diese Weltmeisterschaft verbindet uns alle – die Fahrer und das Team in Brixworth und Brackley. Schon ab der Kartzeit spricht jeder immer über die Einzeltitel für die Fahrer, aber diesmal sind sowohl Nico als auch Lewis die Gewinner. Gestern haben wir Nico im Stich gelassen, aber er war von Anfang an ein fundamentaler Teil des Teams. Er hat mitgeholfen, das Team zu dem zu machen, was es heute ist und dies ist auch sein WM-Titel. Lewis reitet auf der Erfolgswelle und erlebt eine unglaubliche Saison. Er hat sich seit 2013 in das Team eingebracht und uns mit seiner Entschlossenheit und harten Arbeit geholfen, weiter voran zu kommen. Wir verdanken beiden sehr viel. In unserem Sport neigen wir dazu, sehr schnell weiterzumachen und uns auf das nächste Wochenende sowie die nächste Herausforderung zu konzentrieren. Heute sollten wir alle jedoch kurz innehalten und an den Begriff „Weltmeister“ denken. In diesem Jahr können wir behaupten, die Besten auf der Welt zu sein und das ist etwas ganz Besonderes. Aber keiner von uns ist so selbstgefällig, zu glauben, dass wir uns davon etwas in der Zukunft kaufen könnten. Wenn wir uns erneut Weltmeister nennen wollen, müssen wir für 2016 noch härter und besser arbeiten.

Paddy Lowe, Executive Director (Technical)

Zwei Weltmeistertitel hintereinander zu gewinnen ist eine Leistung, von der die meisten von uns nur träumen können. In diesem Geschäft ist es nicht genug, einfach nur hart zu arbeiten – man muss dabei auch clever sein. Das geschieht nicht über Nacht oder in einigen Jahren. Stattdessen wurde es über einen langen Zeitraum hinweg durch das Engagement von Mercedes-Benz aufgebaut. Es ist das Ergebnis des Zusammenspiels aus Einsatz und Geist der Teams in Brackley und Brixworth. Gemeinsam erschufen sie die beste Power Unit im besten Rennauto des Feldes. Jeder hatte die gleichen Möglichkeiten unter dem Reglement – und jeder von euch hat es sich verdient, heute zu feiern. Auch möchte ich Nico und Lewis für ihre großartigen Leistungen und ihre Professionalität auf der Strecke danken. Es ist leicht, das als selbstverständlich anzusehen. Aber wir genießen das Privileg, mit zwei der Allerbesten zusammenzuarbeiten. Lasst uns den Moment genießen und dann gehen wir wieder an die Arbeit, um sicherzustellen, dass wir weiter gewinnen können.

Andy Cowell, Geschäftsführer, Mercedes AMG HPP

Gestern war ein sehr bedeutender Tag für uns alle, ganz besonders als ich den Pokal für den siegreichen Konstrukteur im Namen aller in Brackley und Brixworth entgegennehmen durfte. Es erfüllt mich mit großem Stolz, jedem in beiden Werken dafür danken zu dürfen, der dies ermöglicht hat. Es ist kein Einzelner für so etwas verantwortlich – es ist ein fantastisches Team, das als Einheit auftritt. Die Arbeitsbeziehung zwischen unseren beiden Standorten ist außergewöhnlich. Erst am vergangenen Wochenende habe ich die wundervolle Kunstfertigkeit und die Liebe zum Detail an unserem Auto bewundert. Das Niveau des Designs, der Ingenieurskunst, der Produktion und der Integration ist absolut außergewöhnlich. Hoffentlich werden wir auch in den kommenden Jahren weiterhin fantastische Rennautos und leistungsstarke Power Units entwickeln.

Lewis Hamilton

Es war wie immer schön, alle in den Werken zu sehen. Als ich 2013 zum Team gestoßen bin, war es wirklich eine schwierige Aufgabe, in ein neues Umfeld zu kommen und ich wusste nicht, wie es sich entwickeln würde. Aber ich fühle mich wie ein Teil der Familie. Als ich gestern gehört habe, dass wir den Titel gewonnen haben, schrie ich lauter als jeder andere! Wenn ich sehe, wie viel Einsatz aufgebracht wird, um uns an die Spitze des Feldes zu bringen und die Erfolge zu erzielen, die wir gemeinsam erreicht haben, macht mich das sehr stolz auf jeden Einzelnen, der daran beteiligt ist. Während wir uns alle direkt wieder in die harte Arbeit stürzen, hoffe ich, dass jeder eine Gelegenheit erhält, um sich einen Moment zu besinnen und zu erkennen, was wir gemeinsam erreicht haben. Ich weiß, dass alle in den Werken weiter Gas geben werden, um uns vorne zu halten und Nico sowie ich werden das definitiv genauso tun. Auch möchte ich betonen, was für ein großartiger Teamkollege Nico ist. Er hatte bislang eine viel härtere Saison als ich. Aber er war durchweg ein echter Teamplayer und ich weiß, dass er in den vielen kommenden Jahren zurückschlagen wird, in denen wir sicherlich hart gegeneinander kämpfen werden. Ich fahre seit ich 13 war Rennen mit Mercedes-Benz und bin seit der Formel 3 nicht mehr mit einem anderen Motor gefahren. Der Stern ist in meinem Blut und ich werde weiter pushen, um noch mehr Sterne auf den Konstrukteurs-Pokal zu bringen.

Nico Rosberg

Hinter mir liegen einige harte Tage. Aber als ich hier in die Werke zurückkehrte und alle meine Kollegen nach dem Titelgewinn so glücklich sah, kehrte auch in mein Gesicht ein Lächeln zurück. Ich habe das Team seit dem Beginn des Silberpfeil-Projekts 2010 wachsen sehen und das Niveau, auf dem wir jetzt gemeinsam angekommen sind, ist unglaublich. Am Anfang gab es einige richtig harte Jahre, aber jetzt sind wir das große Team in der Formel 1. Wir dominieren den Sport und brechen dabei Rekorde. Wenn jemand in der F1-Geschichte zurückblickt, gibt es nur eine Handvoll Teams wie McLaren in den 80er Jahren, Williams in den 90er Jahren und Ferrari in den 2000er Jahren, die einem diesbezüglich einfallen – und jetzt tragen auch wir uns in diese Liste ein. Es ist ein ganz besonderes Gefühl, ein Teil davon zu sein und jeder in den Werken in Brackley und Brixworth sollte extrem stolz auf sich sein – von den Mädels und Jungs an den Maschinen bis zu unserer Führung, alle waren spektakulär. Besonders fantastisch ist die Tatsache, dass es hier noch so viel Potential gibt. Es gibt keine Grenze für das, was wir in den kommenden Jahren noch gemeinsam erzielen können. Also noch einmal ein großes Dankeschön an jeden, der so hart gearbeitet hat, um uns heute hierher zu bringen. Ich freue mich auf viele weitere großartige Erinnerungen und spannende Zeiten, die noch vor uns liegen.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome