sne148232jpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-38752C1308upscalejpg

29.03.2015

Zwei durchnässte Fahrer, sechs Quali-Fragen!

Das hatten Lewis und Nico nach einem ereignisreichen Qualifying auf dem Sepang International Circuit zu sagen…

F: Lewis, das war ein dramatisches Qualifying. Alles ging um das richtige Timing am Ende, aber hat deine erste Runde auf den Intermediates die Messlatte für alle anderen zu hoch gelegt?

LH: Das weiß ich nicht. Die erste Runde war recht gut. Als wir rausfuhren war noch keiner von uns an diesem Wochenende im Regen gefahren. Die erste Runde ist dann immer eine Unbekannte. Du willst nicht zu viel Risiko eingehen, so dass die Runde nichts wird, aber du brauchst auch eine Grundlage. Meine Runde fühlte sich recht gut an. Ich habe gepusht. Die nächste Runde war bis zu einem gewissen Punkt gut, aber dann verlor ich ein wenig Zeit. Insgesamt hat das Team fantastisch gearbeitet und wieder beide Fahrer nach vorne gebracht.

F: Auf deiner letzten Runde hast du an einer unguten Stelle auf Nico aufgeschlossen. War das ein Problem?

LH: Daran erinnere ich mich gar nicht, also anscheinend nicht.

F: Ihr hattet beide eine interessante Strategie in Q1: Ihr seid auf den Medium-Reifen rausgefahren. Viele eurer Konkurrenten, darunter auch Sebastian, wählten die härteren Reifen. Natürlich habt ihr an das Rennen gedacht. Erwartest du ein interessantes Rennen, ein aus strategischer Sicht offenes Rennen?

LH: Das ist es hier im Allgemeinen immer. Im vergangenen Jahr hatten wir drei Stopps. Es ist äußerst hart zu den Reifen, besonders bei diesen heißen Temperaturen. Außerdem startet das Rennen jetzt früher, also wird es noch heißer, wenn es trocken ist. Es wird eine echte Herausforderung für alle, auch das Auto, die Reifen und die Strategie.

F: Jetzt zu dir, Nico. Du hast am Ende auf den Intermediates noch einmal alles gegeben. Aber es hat nicht sollen sein. Wo hast du es verloren?

NR: Ich bin einfach nicht gut genug gefahren, das ist der Grund. Das ärgert mich. Der dritte Platz ist nicht gut für das Rennen, aber so ist es jetzt eben. Die Bedingungen waren sehr interessant, denn die Strecke hatte unglaublich viel Grip. Ich hatte selten so viel Grip im Nassen. Das war sehr ungewöhnlich. Es war gut zu fahren, aber ich war nicht schnell genug. Der dritte Startplatz ist auf der sauberen Seite der Startaufstellung. Das sollte mir helfen, um am Start an Sebastian vorbeizukommen.

F: Ich glaube, der Weg zur ersten Kurve ist hier der zweitlängste des Jahres. Mit der Rechts- und Linkskombination sehen wir oft einige Positionsveränderungen im Feld. Das ist eine Chance für dich, die Strategie eine weitere. Was erwartest du vom Rennen?

NR: Ich freue mich darauf, den wir haben ein großartiges Auto. Ich hatte am Freitag einen guten Run, die Rennpace ist also da. Ich starte auf der sauberen Seite und kann dann hoffentlich Sebastian angreifen und mich hinter Lewis setzen. Von da an möchte ich gegen ihn kämpfen.

F: Kannst du deine Funknachricht am Ende klarstellen? Du hast über die Linien gesprochen... Worauf hast du dich bezogen?

NR: Es waren ungewöhnliche Bedingungen, in denen wir nicht trainiert hatten. Ich wollte nur wissen, was der Führende für Linien wählte. Ich wusste nicht, dass es Lewis war. Ich habe nur gefragt, was der Führende gemacht hat. Fuhr er normale Trockenlinie oder mehr in Richtung Regenlinie. Aber diese Information ist verboten. Also bekam ich als Antwort: "Da kann ich dir nicht helfen!"

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Mozilla Firefox Opera Browserr Google Chrome