Back
Back

Formula 1 Gran Premio de México 2018

28. Oktober 2018 13:10 (Lokalzeit)
Strecke Autodromo Hermanos Rodriguez
Länge 4421 km km
Runden 71
Distanz 305.354 km
Rekord 1:18.785 – S. Vettel (2017)

Wie der Name schon sagt, ist die Geschichte von Mexikos Autódromo Hermanos Rodríguez mit der der Brüder Ricardo und Pedro Rodríguez verwoben. Der Einstieg des Ersteren in die Motorsport-Szene 1961 im Alter von nur 19 Jahren entzündete den Funken und führte zu der Entscheidung, im öffentlichen Park Magdalena Mixhuca im Osten Mexikos eine fünf Kilometer lange Strecke zu bauen. Und der Erfolg des Letzteren später in diesem Jahrzehnt half dabei, eine unglaublich inbrünstige Unterstützung für die Veranstaltung aufzubauen.

Die Geschichte der Rodriguez-Brüder war aber auch eine Tragödie. Die Pläne, auf der neu gebauten Rennstrecke 1962 die Formel 1 fahren zu lassen, wurden nicht umgesetzt. Es fand aber eine Veranstaltung ohne Meisterschafts-Status statt und die Teams trafen sich Ende Oktober ordnungsgemäß am Veranstaltungsort. Leider wurde Ricardo Rodriguez tragischerweise bei einem Unfall während des Qualifyings getötet.

Die mexikanischen Fans waren am Boden zerstört, aber in Ricardos jüngerem Bruder Pedro entdeckten sie bald einen neuen Helden. Pedro, der bereits im internationalen Sportwagenrennsport etabliert war, fuhr seinen erst zweiten Start in der Formel 1 beim ersten Mexiko Grand Prix im Jahr 1963. Er fuhr in den Top-10, bis er wegen Schwierigkeiten mit der Aufhängung aufgeben musste.

Große Spannung herrschte im folgenden Jahr, als Mexiko - diesmal als letztes Rennen der Saison - einen Dreikampf um den Titel erlebte. Dieser endete nach einem Rennen mit ständiger Anspannung und spätem Drama zugunsten von John Surtees. Der Brite war der erste und bisher Einzige, der Weltmeisterschaften auf zwei und vier Rädern gewann.

Ende der 1960er Jahre bildete Mexiko das traditionelle Saisonfinale, doch während Pedro 1967 mit einem Sieg in der Formel 1 der Durchbruch gelang, blieb ihm der Erfolg beim Heimrennen verwehrt, da Richie Ginther, Surtees, Clark, Graham Hill, Denny Hulme und Jacky Ickx in den Jahren bis 1970 triumphierten. Der Sieg des Letzteren war zeitgleich das letzte Rennen in Mexiko für mehr als ein Jahrzehnt. Zwei Jahre später kam Pedro bei einem Sportwagenrennen in Deutschland ums Leben.

Erst 1986 kehrte die Formel 1 nach Mexico City zurück. Unter der Leitung von Jose und Julian Abed wurde der Austragungsort neu gestaltet und die Strecke leicht überarbeitet. Kurve eins erhielt ein neues Profil und der Bereich um die Spitzkehre wurde verkürzt. Es blieb jedoch eine große Herausforderung, und das nicht nur wegen der Peraltada-Kurve mit ihrem kurvigen Banking. Die Höhenlage stellte weiterhin eine einzigartige Anforderung an die Motoren und die raue Asphaltoberfläche war schwierig zu meistern. Das entwickelte sich in den folgenden Jahren zu einem zunehmenden Problem.

1992 war der vorerst letzte Grand Prix auf der Strecke, die in den Folgejahren immer noch eine Reihe von nationalen und internationalen Meisterschaften austrug, bis eine Rückkehr in den Formel 1-Kalender für die Saison 2015 beschlossen wurde. Die Anlage wurde modernisiert und die gesamte Strecke neu asphaltiert. Es wurden auch Veränderungen an einigen Kurven vorgenommen - einschließlich der legendären Peraltada.

Silberpfeile Mercedes-Benz Power
Siege 2 2
Podiums 4 5
Pole Positions 2 2
Erste Reihe 4 4
Schnellste Runde 1 1
Starts 3 3

Informationen 2018 - Zeitplan

Session Ortszeit Brackley Stuttgart
Training 1 - Freitag 10:00 16:00 17:00
Training 2 - Freitag 14:00 20:00 21:00
Training 3 - Samstag 10:00 16:00 21:00
Qualifying - Samstag 13:00 19:00 20:00
Rennen - Sonntag 13:10 19:10 20:10

Streckencharakteristiken

Streckenlänge 4,304 km
Rennrunden 71
Renndistanz 305,354 km
Rundenrekord 1:18.785
Rekordhalter VET (2017)
Distanz von Pole zum Scheitelpunkt T1 890 m
Länge der Boxengasse unter Speed-Limit 377,7 m
Durchfahrtszeit bei 80 km/h 16,9 s
Anzahl der Kurven 16 (7 links / 9 rechts)
Maximale seitliche G-Kräfte 3,0 (T9)
Vollgas-Anteil pro Runde 39% / 54%
Benzinverbrauch Gering
Bremspunkte 8 (3 stark)
Bremsenergie Hoch
Streckenentwicklung (P1 – Qualifying) Hoch
Reifenmischungen 2018
DRS-Zonen T3-4 / 17-1
Beste Überholmöglichkeit T1 / 4

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome