Back
Back
  • 2. September 2018
  • 15:10 (Lokalzeit)
Strecke Autodromo Nazionale di Monza
Länge 5793 km
Runden 53
Distanz 306.720 km
Rekord 1:21.046 - R. Barrichello (2004)
Neuigkeiten vom Team
Informationen zum Rennen und der Strecke

Informationen 2018 - Zeitplan

Session Ortszeit Brackley Stuttgart
Training 1 - Freitag 11:00 10:00 11:00
Training 2 - Freitag 15:00 14:00 15:00
Training 3 - Samstag 12:00 11:00 12:00
Qualifying - Samstag 15:00 14:00 15:00
Rennen - Sonntag 15:10 14:10 15:10

Streckencharakteristiken

Streckenlänge 5,793 km
Rennrunden 53
Renndistanz 306,72 km
Rundenrekord 1:21.046
Rekordhalter BAR (2004)
Distanz von Pole zum Scheitelpunkt T1 638,1 m
Länge der Boxengasse unter Speed-Limit 418,8 m
Durchfahrtszeit bei 80 km/h 18,8 s
Anzahl der Kurven 11 (4 links / 7 rechts)
Maximale seitliche G-Kräfte 3,1 (T7)
Vollgas-Anteil pro Runde 70% / 79%
Benzinverbrauch Gering
Bremspunkte 6 (3 stark)
Bremsenergie Niedrig
Streckenentwicklung (P1 – Qualifying) Gering
Reifenmischungen 2018 Medium, Soft, SuperSoft
DRS-Zonen T7-8 / 11-1
Beste Überholmöglichkeit T1 / 4
Mercedes-Benz beim Italien Grand Prix

Der Große Preis von Italien ist eine der am längsten laufenden Veranstaltungen im Motorsportkalender. Es war eines der ersten Rennen der Formel 1-Weltmeisterschaft im Jahr 1950 und ist neben dem Großbritannien Grand Prix die einzige Veranstaltung, die seither jedes Jahr stattfindet. Jeder Große Preis von Italien seit 1950 fand im Autodromo Nazionale di Monza statt, mit Ausnahme von 1980, als in Imola gefahren wurde.

Von vielen als die Verkörperung der Formel 1 angesehen, ist Monza nicht nur eine klassische Arena der Geschwindigkeit mit einem illustren Erbe. Bei den leidenschaftlichen italienischen Fans, die die Rennstrecke als 'La Pista Magica' oder 'die magische Strecke' bezeichnen, ist auch das Herz der Stadt zu spüren. Die Arbeiten an der Rennstrecke begannen 1922 und wurden in weniger als sechs Monaten abgeschlossen.

Nach Brooklands in Großbritannien und Indianapolis in den USA wurde es die dritte permanente Rennstrecke überhaupt. Mit einem Oval-Banking, das in das Design der Rennstrecke integriert wurde, betrug die Gesamtlänge der Strecke beachtliche 10 Kilometer.

Das Autodromo Nazionale di Monza, die schnellste Rennstrecke des aktuellen Formel 1-Kalenders, ist auch eine der eindrucksvollsten. Der alte Banking-Abschnitt der Strecke - der zuletzt 1961 in der Formel 1 genutzt wurde - steht immer noch für Generationen von Rennfahrern.

Silberpfeile Mercedes-Benz Power
Siege 6 11
Podiums 10 26
Pole Positions 6 12
Erste Reihe 9 21
Schnellste Runde 5 13
Starts 8 26

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome