Back
Back
sne15345copyjpg1280x496q85crop-smartmask-0203px200203pxsubjectlocation-28382C1505upscalejpg

Paddy Lowe

Paddy Lowe

Executive Director (Technical)

Paddy Lowe machte im Jahr 1984 am Sidney Sussex College der University of Cambridge seinen Abschluss mit einem Ingenieursdiplom. Danach arbeitete er seit 1987 in verschiedenen Funktionen in der Formel 1.

Seine ersten Erfahrungen in der Königsklasse des Motorsports sammelte Paddy als Joint Head of Electronics während seiner sechsjährigen Zeit beim Williams Team. In dieser Zeit verantwortete er auch die aktive Radaufhängung, mit der Nigel Mansell 1992 den Weltmeistertitel gewann.

1993 wechselte Paddy zu McLaren, in deren Hierarchie er sich in den folgenden zwei Jahrzehnten stetig nach oben arbeitete. Acht Jahre lang leitete er die Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Teams aus Woking und zeichnete dabei für verschiedene innovative Kontrollsystemprojekte verantwortlich. Außerdem legte er den Grundstein für den Simulator.

Im Jahr 2001 wurde er zum Chefingenieur für System-Entwicklung ernannt. Danach übernahm Paddy von 2005 bis 2011 die Position des Engineering Director, wobei er eine Schlüsselrolle beim WM-Titelgewinn von Lewis Hamilton in der Saison 2008 spielte, bevor er im Januar 2011 zum Technischen Direktor befördert wurde.

Im Juni 2013 wurde Paddy zum Executive Director (Technical) beim MERCEDES AMG PETRONAS Formel 1-Team ernannt. In dieser Funktion überwachte er den Anpassungsprozess des Teams an die Formel 1-Hybrid-Revolution aus technischer Sicht. Weltmeistertitel in den Jahren 2014 und 2015 mit den Silberpfeilen fügten seiner ohnehin schon beeindruckenden Pokalsammlung weitere Erfolge hinzu.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome