Back
Back

Antonela’s Fan Blog: Fahrzeug-Präsentation

Antonela’s Fan Blog: Fahrzeug-Präsentation

Am vergangenen Freitag (24 Januar) entschieden wir, einem unserer größten Fans die Gelegenheit zu geben, den neuen W05 vor allen anderen zu sehen. Wir luden sie zu uns in die Fabrik ein, um das Auto am Abend der Foto- und Filmaufnahmen zu sehen. Es war ihr erster Besuch in der F1-Fabrik und Antonela hat ihr Erlebnis für uns aufgeschrieben...

Es war ein typischer Freitag. Ich wachte auf, machte mich fertig, fuhr zur Arbeit und dachte bereits an das bevorstehende Wochenende. Also nichts Ungewöhnliches. Der Freitagabend war ebenso wenig ungewöhnlich. Ich traf meine andere Hälfte, wir gingen etwas essen und dann nach hause, um einen gemütlichen Abend zu verbringen.

Der Freitag, 24. Januar 2014 verlief jedoch ein klein bisschen anders. Ich wusste nicht, dass mir einer der schönsten Abende meines bisherigen Lebens bevorstehen würde.

Am Vormittag erhielt ich eine Nachricht vom @MercedesAMGF1 Twitter Account, worin ich aufgefordert wurde, ihnen meine Kontaktdaten zu senden, da sie mir eine Frage stellen wollten. Es wäre untertrieben, zu behaupten, dass ich verwirrt gewesen bin! Ich hatte absolut keine Ahnung, worum es gehen sollte...

"Warum wollen sie mit mir sprechen?"
"Was wollen sie mich fragen?"
"Hatte ich ihnen eine Frage gestellt, die man nicht in 140 Zeichen beantworten kann?"

Ich hatte absolut keine Ahnung!

Während meiner Mittagspause schickte ich Mercedes meine Kontaktdaten und bevor ich mich versah, erhielt ich einen Anruf vom Team. Ich sprach mit einem äußerst netten Mitarbeiter der Marketingabteilung, der sich mir vorstellte und mir dann erklärte, warum sie mit mir sprechen wollten. Ich war von all dem, was sie mir eröffneten, überwältigt.

Die Presseleute kennen mich von Twitter. Sie wissen, wie sehr ich das Mercedes Team bewundere und wie stark ich sie online und bei den Rennen, bei denen ich vor Ort bin, unterstütze. Wie könnte ich sie nicht mögen? Ohne sie hätte ich Lewis und Nico im letzten Jahr nie getroffen. Sie hören auf die Fans und geben ihnen das Gefühl, gehört zu werden. Ich habe ehrlich noch nie ein Team so stark unterstützt!

Mercedes erklärte mir, wie sie mir dafür danken wollten, dass ich solch ein "Super-Fan" bin und so aktiv mit anderen Fans und dem Team auf Twitter kommuniziere. Und wie? Ganz einfach: Sie luden mich an diesem Abend in die Mercedes Fabrik ein, um einen Blick auf den Rennwagen für die Saison 2014, den W05, zu werfen - noch bevor dieser für den Rest der Welt offiziell enthüllt wurde!

Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, dass das kein besonders emotionaler Moment für mich gewesen ist!

"Ehrlich? Was!?" - Es wäre eine Untertreiben, zu behaupten, dass ich geschockt war.

"Wenn du nichts anderes geplant hast, würden wir dich gerne heute Abend gegen 21:00 Uhr in unsere Fabrik einladen, um das neue Auto anzusehen."

"Ich bin da! Vielen, vielen Dank!"

Ich war noch nie zuvor in einer Formel 1-Fabrik, ganz zu schweigen in der meines Teams! Ich konnte einfach nicht glauben, was sie mir gesagt hatten. Ich bin doch nur ein Fan, warum gerade ich? Ich hätte vor Freude schreien können! Aber ich konnte nicht. Ich durfte es niemandem sagen, außer meinem Freund Steve, der mich in die Fabrik begleiten durfte. Wir waren beide so angespannt, mussten aber außergewöhnlich still sein. Trotzdem konnte ich nicht verbergen, dass meine Hände zitterten, als ich das Telefon weglegte. Gott sei Dank gibt es Hosentaschen!

Am Ende des Tages traf ich meine andere Hälfte, schnappte mir eine Pizza und fuhr nach Hause, um mich fertig zu machen. Als ich mein Mercedes T-Shirt bügelte, flogen mir unzählige Fragen durch den Kopf...

"Wie wird der W05 wohl aussehen?!"
"Wie sieht wohl die Fabrik von ihnen aus?"
"Was habe ich getan, um dies zu verdienen?"

Ich war überwältigt. Nichts davon erschien mir real zu sein und ich hatte keine Ahnung, was mich erwarten würde!

Auf dem Weg in die Fabrik las ich mein Twitter-Feed durch. Die meisten Leute, denen ich folgte, sprachen über den McLaren MP4-29 und den Lotus E22, die an diesem Tag präsentiert wurden. Einige diskutierten über die unnormalen F1-Nasendesigns, während andere potentielle Renderings des Mercedes W05 twitterten. Sie wussten ja nicht, dass ich mich auf dem Weg in die Fabrik befand, um dort das echte Auto zu sehen. Aber natürlich durfte ich kein Sterbenswörtchen darüber verlieren!

Als wir uns Brackley und damit dem Werk näherten, hatte ich plötzlich Schmetterlinge im Bauch. Ich war so aufgeregt! Wir gingen durch den Sicherheitscheck, parkten und auf ging es zur Rezeption. In diesem Moment war ich von den ganzen Pokalen um mich herum recht eingeschüchtert. Sie waren einfach wunderschön! Wir sahen uns jeden einzelnen davon an, während ein Teammitglied die Marketingabteilung informierte, dass wir angekommen waren.

Als uns der Digital Manager begrüßte, fühlten wir uns sofort wie zuhause. Uns wurden Getränke angeboten und sogar eine kleine Fabrikführung durchgeführt, damit hatten wir nicht gerechnet. Wir sahen den Autoklaven des Teams sowie die Race Bays und den Clean Room.

Der Abend war dafür gedacht, einige Fotos und Videos vom W05 herzustellen. Wir sahen der Filmcrew bei der Arbeit zu und warteten auf die Ankunft des Autos. Ich denke, ich kann für uns beide sprechen, wenn ich sage, dass wir uns wie Kinder unter dem Weihnachtsbaum fühlten!

Kurz darauf ging es die Treppen hinauf in einen kleinen Raum, in dem wir auf die Ankunft des Autos warteten und noch einige Snacks zu uns nehmen durften. Während dieser Zeit bekamen wir die Gelegenheit, mit dem Digital Manager des Teams zu sprechen. Er war unglaublich freundlich und gab uns das Gefühl, hier zuhause zu sein. Zwischenzeitlich würde Steve nachschauen, ob der W05 bereits angekommen ist, und dann war es soweit!

Als ich von oben herunter sah, war ich vom Anblick des Autos sprachlos. Es war absolut bezaubernd! Das Team hat ein wundervolles Auto für die Saison 2014 gebaut.

Nun durften wir hinunter und einen genauen Blick auf das Auto werfen. Als erstes fing der Frontflügel meine Aufmerksamkeit ein. Er sah so unglaublich komplex aus. Und die Nase, sie sah... normal aus! Es wurde in den Wochen zuvor so viel über die hässlichen F1-Nasen in den Medien geschrieben, dass ich nicht wusste, was mich erwarten würde. Aber ich war mit dem, was ich sah, wirklich zufrieden!

Ich kann mich genau daran erinnern, wie dankbar ich zu diesem Zeitpunkt war, dort sein zu dürfen. So klischeehaft es auch klingen mag! Wir fotografierten das Auto aus der Nähe und als die Video- und Fotosession zu Ende war, machten wir noch einige weitere Fotos und folgten dann dem Digital Manager des Teams, um noch ein paar weitere Bereiche des Werks kennen zu lernen. Das war der beste Freitagabend, den ich mir hätte wünschen können!

Gegen 22:00 Uhr waren wir wieder an der Rezeption, um uns auf den Nachhauseweg zu begeben. Der gesamte Abend war so unwirklich und ich kann Mercedes gar nicht genug dafür danken, dass sie uns so schöne Erinnerungen beschert haben. Wir machten einige Fotos mit den Pokalen und diskutierten dann über die Formel 1. Nachdem wir uns verabschiedet hatten, verließen wir die Fabrik, stürzten uns in den Regen und ab in Richtung unseres Autos...

"Wow, einfach nur wow!"
"Ich kann nicht glauben, was wir gerade erlebt haben!"

Wir waren beide sprachlos.

Bei unserer Ankunft zuhause waren wir wie aufgedreht. Wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich den Abend in der Mercedes Fabrik verbringen würde, um deren neues Auto vor dem Rest der Welt zu sehen, hätte ich ihn ausgelacht und so etwas gesagt wie:

"Nur in meinen wildesten Träumen!"

Nun ja, dieses F1-Team macht Träume wahr!

An dieser Stelle möchte ich mich bei Mercedes für diese unglaubliche Erfahrung bedanken. Ich fühlte mich sofort zum Team hingezogen, als Lewis Hamilton 2013 hierher wechselte, aber nicht nur deshalb! Es fahren nicht nur meine beiden liebsten F1-Fahrer für Mercedes, das Team weiß auch die Unterstützung der Fans sehr zu schätzen. Sie hören darauf, was ihre Fans zu sagen haben und sind einfach unglaubliche nette Menschen.

Ich habe mich als Formel 1-Fan noch nie so geschätzt gefühlt und deshalb werde ich Mercedes immer weiter unterstützen. Jungs, ich könnte euch eine Dankeschön-Postkarte oder Geschenke senden, aber nichts davon könnte wirklich zum Ausdruck bringen, wie dankbar ich euch für dieses Erlebnis bin. Ihr seid ein Gewinn für den Sport und ich bin sehr stolz, euer Fan zu sein.

Ich kann es kaum erwarten, Lewis und Nico in dieser Saison in diesem wundervollen Auto auf der Strecke zu sehen. Auf geht's nach Silverstone und Singapur! Ich werde mein Bestes geben, um dort zu sein und euch mit meinen Plakaten anzufeuern!

Vielen Dank an @MercedesAMGF1

Ich wünsche euch für 2014 und darüberhinaus alles Gute.

Antonela
@SilverArrowsHAM
#SilverArrowsSupport

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome