Back
Back

Bahrain Test: Fragen & Antworten

Bahrain Test: Fragen & Antworten

Was war das Beste an der Testwoche in Bahrain?

Lewis: Es war beeindruckend, dass wir den ersten der beiden Bahrain-Tests mit vielen Kilometern und einer guten Zuverlässigkeit beginnen konnten, besonders wenn man bedenkt, wie schwierig es für alle angesichts der neuen Regeln ist. Nach all der harten Arbeit in Brackley und Brixworth kann das Team auf seine Leistung stolz sein.

Wie hart pusht du momentan mit dem Auto? Wo steht das Team mit Blick auf die Performance?

Nico: Wir müssen das Auto bei den Tests hart rannehmen, um zu sehen, ob es unter allen Bedingungen funktioniert. Wir wissen noch nicht, wo wir mit Blick auf die Performance stehen, aber dies war für mich persönlich eine großartige Woche. Ich fühlte mich im neuen Auto auf Anhieb wie zuhause. Alle Einstellungen waren wie gewünscht und die Knöpfe am Lenkrad sind nun einfacher zu benutzen. So gesehen läuft es richtig gut.

Wie fühlte sich die Rennsimulation im Auto an? Wie bist du mit all den neuen Systemen zurechtgekommen?

Nico: Ich hatte während der Rennsimulationen im Auto alle Hände voll zu tun - es gibt viele neue Systeme, die ich kennen lernen muss. Aber darum geht es beim Testen ja. Man will alles ausprobieren und sich daran gewöhnen. Mein Ingenieur zauberte sogar einige andere Dinge aus dem Hut, etwa Safety Car-Phasen oder Stop-and-Go-Strafen - damit ich mich an so viele Dinge wie möglich gewöhne, bevor die Saison beginnt.

Woran hat das Team beim zweiten Wintertest am meisten gearbeitet?

Lewis: Wir sind nicht darauf aus, die Zeitenlisten anzuführen. Es geht darum, die Zuverlässigkeit abzuhaken. Wir haben viele verschiedene Setups ausprobiert und das Auto scheint gut zu reagieren. Jetzt müssen wir an der Konstanz arbeiten und uns weiter verbessern.

Das Team verursachte einige der roten Flaggen. Beunruhigt dich das?

Lewis: Wir versuchen, so viele Probleme wie möglich zu finden, um zu verhindern, dass sie in einem Rennen auftreten. So gesehen ist es sogar positiv, wenn wir ein Problem finden und es lösen können. Das beunruhigt mich überhaupt nicht.

Was nehmen du und das Team aus dieser Woche zum abschließenden Test mit?

Nico: Ich habe in dieser Woche sehr viel gelernt und jede Runde ist wichtig. Wir lernen mit jedem Umlauf etwas Neues. Wir haben einige Zuverlässigkeitsprobleme entdeckt, die man nur findet, wenn man viele Runden fährt und das Auto ans Limit pusht. Das war sehr wichtig für uns. Jetzt müssen wir an diesen Punkten arbeiten und sicherstellen, dass wir sie nächste Woche ausmerzen, bevor wir dann nach Melbourne reisen.

Wie zufrieden sind Sie mit dem Testprogramm in dieser Woche?

Paddy: Es war eine positive Woche, in der wir unser geplantes Programm absolvieren und einige Probleme beheben konnten. Das ist zu diesem Zeitpunkt sehr wichtig. Vor dem Saisonauftakt in Melbourne liegt noch viel Arbeit vor uns, aber wir sind zu diesem Zeitpunkt zufrieden und freuen uns auf den letzten Wintertest in der kommenden Woche in Bahrain.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome