Back
Back

Bahrain Test – Tag 4

Bahrain Test – Tag 4

MERCEDES AMG PETRONAS schloss heute den zweiten Wintertest auf dem Bahrain International Circuit ab. Am letzten Testtag saß Nico Rosberg im Cockpit des F1 W05. Nico beendete den Tag mit einer Zeit von 1:33.283 Minuten auf Platz eins der Zeitentabelle - gleichzeitig war es die schnellste Rundenzeit des viertägigen Tests.

  • Am Vormittag konzentrierte sich das Team auf kürzere Runs, danach folgte am Nachmittag eine Rennsimulation.
  • Wir verursachten zwei rote Flaggen mit unserem Auto, beide Male aus unterschiedlichen Gründen, aber keine davon erwies sich als unüberwindbar.
  • Insgesamt zeigte sich das Team mit der Rundenanzahl und der in dieser Woche geleisteten Arbeit zufrieden und blickt nun dem letzten Wintertest entgegen.

Das Wintertestprogramm wird in der kommenden Woche in Bahrain fortgesetzt. Der dritte und letzte Test beginnt am 27. Februar.

Nico Rosberg

Wir können mit der ersten Testwoche in Bahrain sehr zufrieden sein. Wir legten viele Kilometer zurück und lernten mit jeder gefahrenen Runde mehr über das Auto. Heute Vormittag konnten wir einige Qualifying-Runden fahren, die sich gut anfühlten. Ich fand eine gute Balance und konnte dadurch etwas angreifen. Später fuhren wir eine Rennsimulation - das war entscheidend für das Team, um all die Neuerungen im Auto kennen zu lernen. Die Ingenieure gaben sehr viel Feedback, sodass mein Kopf voller Informationen ist! Gegen Ende des Tages hatten wir ein Problem, weshalb wir etwas früher Schluss machen mussten. Es liegt noch etwas Arbeit vor uns, um die Zuverlässigkeit vor Melbourne in den Griff zu bekommen, denn diese wird in den ersten Rennen eine wichtige Rolle spielen. Dennoch sind wir zuversichtlich, dass wir in der kommenden Woche einen weiteren Schritt in diese Richtung machen können.

Paddy Lowe

Am letzten Testtag absolvierten wir einige Runs mit weniger Sprit und auf weicheren Reifen. So konnten wir eine Reihe schneller Runden simulieren. Dabei waren wir mit dem Verhalten des Autos zufrieden. Danach konzentrierten wir uns auf eine Renndistanz, die wir trotz einer Pause wegen einer roten Flagge abschließen konnten. Es war zufrieden stellend, so viele Runden ohne Probleme am Auto fahren zu können. Am Ende des Tages begannen wir ein weiteres Testprogramm, das wir jedoch aufgrund eines Problems vorzeitig beenden mussten. Hinter uns liegt eine sehr positive Woche, aber wir haben in der kommenden Woche noch viel Arbeit vor uns, um für Melbourne vorbereitet zu sein. Bislang haben unsere Mannschaften an der Strecke sowie in Brackley und Brixworth großartige Arbeit geleistet.

Zusammenfassung

Datum Samstag, 22, Februar
Strecke Bahrain International Circuit
Fahrer Nico Rosberg
Runden 89
Beste Rundenzeit 1:33.283
km gefahren 482 km
Streckenlänge 5,412 km
Wetter Sonnig und mild

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome