Back
Back

Bahrain Test – Tag 3

Bahrain Test – Tag 3

MERCEDES AMG PETRONAS setzte heute auf dem Bahrain International Circuit den dritten und letzten Wintertest fort. Am vorletzten Testtag auf in Sakhir in dieser Woche nahm Nico Rosberg am Steuer des F1 W05 Platz. Nico fuhr nach 103 Runden eine persönliche Bestzeit von 1:33.484 Minuten und belegte damit Platz zwei.

  • Der Tag begann verspätet, da das Team nach einer nächtlichen Inspektion von Komponenten mit hoher Laufleistung vorsichtshalber einen Motorwechsel am F1 W05 vornahm.
  • Nico ging um 12:00 Uhr Ortszeit für seinen ersten Run auf die Strecke. In der verbleibenden Stunde vor der Mittagspause absolvierte er 22 Runden.
  • Am Nachmittag fuhr er 81 weitere Runden. Sein Programm konzentriere sich auf Setuparbeiten, Long Runs und Qualifying-Simulationen.
  • Mercedes-Benz Power Units absolvierten heute bei allen Teams insgesamt 2.191 km.

Morgen beendet Lewis Hamilton das Wintertestprogramm des Teams.

Nico Rosberg

Das war eine außergewöhnliche Leistung des Teams. Ich bin mit dem heutigen Tag wirklich sehr zufrieden. Die Nachtschicht hatte bei Arbeiten am Motor ein seltsames Geräusch vernommen - deshalb mussten wir ihn austauschen, was einige Stunden dauerte und dazu führte, dass wir einen Großteil des Vormittags verloren haben. Letztlich konnte ich über 100 Runden fahren, also war es dennoch ein sehr nützlicher letzter Testtag für mich. Ich habe heute viel gelernt. Nur die Bedingungen waren etwas problematisch. Der Wind war sehr stark und wehte in den Kurven Sand auf die Strecke, sodass man plötzlich keinen Grip mehr hatte - das war ein bisschen knifflig. Insgesamt bin ich mit meinem Testprogramm sehr zufrieden. Ein großes Dankeschön an das gesamte Team hier an der Strecke sowie in unseren beiden Werken für diese bemerkenswerte Arbeit. Wie jedes Team haben auch wir noch einige Zuverlässigkeitsprobleme, die wir vor Australien noch beheben müssen, aber insgesamt verliefen die Wintertests für uns besser als erwartet. In der kommenden Woche werde ich im Simulator arbeiten und dann am Freitag nach Melbourne fliegen. Ich kann es kaum noch erwarten, wieder im Auto zu sitzen.

Paddy Lowe

Wir erwischten nicht gerade den besten Start in den Tag. Gegen 4:00 Uhr heute Nacht entdeckten wir ein Problem mit dem Motor. Danach konnten wir erst um 12:00 Uhr auf die Strecke fahren, was uns dazu zwang, unser Programm recht deutlich zu ändern. Letztlich beendeten wir den Testtag aber zum ersten Mal in diesem Winter mit über 100 Runden - das ist ein tolles Ergebnis und ein Meilenstein, an dem wir bis zu diesem Zeitpunkt etwas zu knabbern hatten. Nach dem verzögerten Beginn hatten wir einen relativ problemfreien Tag. Nico komplettierte im Laufe einiger längerer Stints Setuparbeiten und konzentrierte sich am Nachmittag auf ein paar kürzere Runs auf dem superweichen Reifen. Das Team hat großartige Arbeit geleistet und die gesamte Nacht durchgearbeitet, um das Auto noch vor der Mittagspause fahrtüchtig zu machen. Es war gut für Nico, seine Wintertests mit einem guten Tag zu beenden, bevor es nach Melbourne geht. Das gleiche nehmen wir uns für morgen mit Lewis vor.

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome