Back
Back

Barcelona Testfahrten – Tag 3

Barcelona Testfahrten – Tag 3

Michael Schumacher absolvierte am dritten Testtag des MERCEDES GP PETRONAS Teams in Barcelona den Hauptteil der Testarbeit. Nico Rosberg übernahm das Auto für die letzte Teststunde des Tages.

  • Das Team setzte heute weitere, neue Aerodynamikteile des Upgrade-Pakets ein
  • Michaels Programm drehte sich um aerodynamische Tests und Qualifying-Übungen
  • Er fuhr in 1:21.268 Minuten auf einer Qualifyingsimulation die schnellste Zeit des Tages
  • Nico übernahm das Auto um 16:00 Uhr, um die neuen Entwicklungen auf einer trockenen Strecke zu überprüfen, da morgen Regen erwartet wird
  • Michael und Nico legten zusammen 89 Runden zurück und erhöhten damit die Wintertestleistung des Teams auf 5.596 Kilometer

Am Samstag sollen Michael und Nico den vierten und letzten Testtag bestreiten.

Michael Schumacher:
"Wir haben das Auto in dieser Woche Schritt für Schritt weiterentwickelt - jeden Tag kamen neue Teile dazu. Unser Hauptaugenmerk lag heute darauf, das Meiste aus dem Auto herauszuholen, denn jetzt ist es zum ersten Mal so ziemlich in der letzten Spezifikation. Das Auto verhielt sich wie erwartet und es war ein sehr produktiver Tag. Wir konnten unser Programm absolvieren und ich sollte morgen, bei den erwarteten nassen Bedingungen, noch mehr Erfahrung sammeln können."

Nico Rosberg: "Es ist klasse, dass ich heute angesichts der Wettervorhersage für morgen einige Runden fahren konnte. Die Runden waren gut und jetzt, da wir die meisten Weiterentwicklungen für das Auto im Einsatz haben, fühlt es sich viel besser an. Ich habe ein gutes Gefühl und bin mit der Situation sehr zufrieden. Mein Dank gilt dem gesamten Team, das alle Teile ans Auto gebracht hat, die wir ausprobieren wollten. Wir haben über den Winter gute Fortschritte erzielt."

ZEITEN

Pos Fahrer Team Zeit Runden
1. Michael Schumacher MERCEDES GP PETRONAS 1:21.268 67
2. Fernando Alonso Ferrari 1:21.614 140
3. Nico Rosberg MERCEDES GP PETRONAS 1:21.788 22
4. Nick Heidfeld Lotus Renault 1:22.073 67
5. Rubens Barrichello Williams 1:22.233 89
6. Kamui Kobayashi Sauber 1:22.315 98
7. Jaime Alguersuari Toro Rosso 1:22.675 72
8. Sebastian Vettel Red Bull 1:22.933 63
9. Heikki Kovalainen Team Lotus 1:23.437 138
10. Paul Di Resta Force India 1:23.653 42
11. Adrian Sutil Force India 1:23.921 26
12. Pastor Maldonado Williams 1:24.108 11
13. Jenson Button McLaren 1:25.837 57
14. Jerome D’Ambrosio Marussia Virgin 1:27.375 46

(Alle Zeiten sind inoffiziell und stammen von 17:00 Uhr)

Sorry, es scheint so, als sei die Version deines Browser zu alt!

Bitte aktualisiere deinen Browser oder lade eine aktuelle Version der unten aufgelisteten Browser herunter.

Internet Explorer Internet Explorer Firefox Mozilla Firefox Opera Opera Browserr Chrome Google Chrome